Mining, Bitcoin Mining Hash Rate auf Allzeithoch – Mit Schwung ins neue Jahr
Mining, Bitcoin Mining Hash Rate auf Allzeithoch – Mit Schwung ins neue Jahr

Quelle: Shutterstock

My Two Sats Bitcoin Mining Hash Rate auf Allzeithoch – Mit Schwung ins neue Jahr

Die Bitcoin Hash Rate erreicht zum Jahresbeginn ein neues Allzeithoch. Mit etwa 120 Exahashes pro Sekunde (EH/s) ist die akkumulierte Rechenpower im Netzwerk fast zehnmal höher als während des letzten Kurs-Booms im Dezember 2017.

Die Bitcoin Hash Rate setzt ihre Mondreise fort. Nach Daten von blockchain.com bringen es die Bitcoin Mining Pools zu Redaktionsschluss auf sage und schreibe 119,4 Millionen Terahashes pro Sekunde (TH/s). Damit starten die Miner mit einem bullishen Sentiment ins neue Jahrzehnt.

Mining, Bitcoin Mining Hash Rate auf Allzeithoch – Mit Schwung ins neue Jahr

Der Anstieg der Rechenleistung im Bitcoin-Netzwerk dürfte mit dem anstehenden Halving in Zusammenhang stehen. Schließlich werden ab Mai dieses Jahres 50 Prozent weniger BTC je Block emittiert; die Erträge der Miner schrumpfen damit erheblich.

Eine logische Erklärung für den Anstieg der Hash Rate im Vorfeld des Coinbase Reward Halvings ist der Versuch seitens der Miner, vorab einen gewissen Grundstock an BTC zu akkumulieren, um diesen nach der Halbierung gewinnbringend liquidieren zu können. Denn typischerweise werfen Mining-Farmen ihre BTC nicht unverzüglich auf den Markt, sondern veräußern jeweils nur einen kleinen Teil der geschürften Bitcoin, um laufende Kosten zu decken.


Mining, Bitcoin Mining Hash Rate auf Allzeithoch – Mit Schwung ins neue Jahr
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Das Gros der Erlöse aus dem Mining landet zunächst im Cold Storage und wird nach Kurssprüngen mit Gewinn verkauft.

Bitcoin beginnt 2020 mit einem Knall. Die Hash Rate am 1. Januar 2020 beträgt 119 Millionen TH/s. Das Allzeithoch vom Oktober ist damit geschlagen. Bitcoin ist stärker als jemals zuvor. Frohes neues Jahr.

Mining-Kapitulation abgesagt

Zuletzt hatte Mining FUD (FUD steht für Fear, Uncertainty, Doubt – also Furcht, Unsicherheit und Zweifel) wieder die Runde gemacht. Die Rede war vom sogenannten Hash Ribbon, das sich ins Negative gekehrt hatte. Marktbeobachter sprachen gar von einer möglichen Kapitulation der Miner. Davon kann dieser Tage indes kein Rede mehr sein. Zwar bleibt der Kurs des digitalen Goldes derzeit noch hinter den Erwartungen zurück. Der Umstand, dass die Miner immer mehr Geräte ans Netz anschließen, lässt auf eine bullishe Haltung der Pools schließen. Schließlich müssen sich die Investments eines Tages rechnen.

Eine höhere Hash Rate ist aus vor allem aus Sicherheitsgesichtspunkten begrüßenswert. Denn je mehr Rechenleistung ins Mining fließt, desto schwieriger wird es für Angreifer, das Netzwerk zu kompromittieren.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Mining, Bitcoin Mining Hash Rate auf Allzeithoch – Mit Schwung ins neue Jahr
Bitcoin-Kurs im Golden Cross: So stehen die Chancen für eine neue Rallye
Bitcoin

Bitcoin-Bullen frohlocken angesichts dieser Konstellation: Das Golden Cross hat dem Bitcoin-Kurs in 60 Prozent der Fälle eine Rallye beschert. Dennoch gibt es noch keinen Grund, den Lambo-Lieferservice anzurufen. Ein Blick auf das Kreuz mit dem Golden Cross.

Mining, Bitcoin Mining Hash Rate auf Allzeithoch – Mit Schwung ins neue Jahr
Blockstack, eine dezentrale Google-Docs-Alternative
Wissen

Der Blockstack-Kurs ist innerhalb einer Woche um knapp einen Faktor zwei gestiegen. Grund genug, das Projekt noch einmal genauer anzuschauen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Mining, Bitcoin Mining Hash Rate auf Allzeithoch – Mit Schwung ins neue Jahr
Bitcoin-Kurs: Diese Marke wird nun wichtig
Märkte

Der Bitcoin-Kurs notiert über der 10.000-US-Dollar-Marke. Beim Ethereum-Kurs (ETH) sieht es derzeit bullish aus, der Ripple-Kurs (XRP) sucht Unterstützung. Der IOTA-Kurs muss sich unterdessen beweisen. Die Krypto-Marktübersicht.

Mining, Bitcoin Mining Hash Rate auf Allzeithoch – Mit Schwung ins neue Jahr
UEFA kickt eine Million EM-Tickets auf die Blockchain
Unternehmen

Die UEFA hat den blockchainbasierten Verkauf von Tickets zur kommenden Europameisterschaft 2020 angepfiffen. Das mobile Bezahlsystem soll den Verkauf von über einer Million Tickets abwickeln und Schwarzhändlern künftig das Wasser abgraben.

Mining, Bitcoin Mining Hash Rate auf Allzeithoch – Mit Schwung ins neue Jahr
Aus dem Erdinneren zum Anlageinstrument
Unternehmen

Der russische Konzern Nornickel, eines der größten Metallförder-Unternehmen weltweit, hat die Genehmigung für die Einführung einer Tokenisierungsplattform von der russischen Zentralbank erhalten. Auf der Plattform sollen künftig sämtliche Bodenschätze als digitale Vermögenswerte abgebildet werden.

Mining, Bitcoin Mining Hash Rate auf Allzeithoch – Mit Schwung ins neue Jahr
Bitcoin & Co.: Die Zeichen stehen auf Sturm
Kolumne

Das Bitcoin-Ökosystem ist in Aufruhr. Die Kurse am Krypto-Markt überschlagen sich, IOTA kämpft mit Sicherheitsproblemen und Kryptowährungen bahnen sich ihren Weg in die Mitte der Gesellschaft. Die Lage am Mittwoch. 

Angesagt

Zweiter Exploit bei DeFi-Plattform bZx
Kommentar

Die erst vor wenigen Tagen angegriffene DeFi-Plattform wurde Opfer eines zweiten Angriffs. Wieder sind knapp 3.000 ETH entwendet worden. Was bedeutet das für DeFi?

Bären nehmen Bitcoin-Kurs ins Visier, Ethereum und Ripple konsolidieren
Invest

Die Bären drohen beim Bitcoin-Kurs wieder den Ton anzugeben, während der Ether-Kurs nach einer absehbaren Konsolidierung wieder Zeichen der Erholung zeigt. Unterdessen kämpft der XRP-Kurs. Die Marktbetrachtung vom Bitwala Trading Team.

Reale Ökonomie in virtuellen Welten
Altcoins

Darauf hat die Gaming-Welt gewartet: Enjin hat den Start der Entwicklungplattform für Spiele auf Ethereum bekannt gegeben. Entwickler können somit eigene Krypto-Assets generieren und in ihre virtuellen Welten integrieren.

Das Stuttgarter „Fort Knox für Bitcoin“ öffnet sich für Großkunden
Regulierung

Die blockcknox GmbH, eine Unternehmenstochter der Börse Stuttgart, verwahrt bereits seit Beginn letzten Jahres Bitcoin & Co. für Privatanleger. Nun will blocknox seine Dienstleistungen auch einem institutionellen Klientel anbieten – auch dank der regulatorischen Klarheit, die für Kryptoverwahrer in Deutschland seit dem 1. Januar dieses Jahres herrscht.

Mining, Bitcoin Mining Hash Rate auf Allzeithoch – Mit Schwung ins neue Jahr

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Mining, Bitcoin Mining Hash Rate auf Allzeithoch – Mit Schwung ins neue Jahr