Münchener Rück, Mehr Sicherheit für institutionelle Investoren: Münchener Rück versichert Krypto-Vermögen in Millionenhöhe

Quelle: Shutterstock

Mehr Sicherheit für institutionelle Investoren: Münchener Rück versichert Krypto-Vermögen in Millionenhöhe

Der Versicherungsriese Münchener Rück hat dem FinTech-Unternehmen Curv eine Police ausgestellt, nach der Investitionen in Kryptowährungen vor Diebstahl gesichert werden. Institutionen und Organisationen dürfen sich dadurch über die Sicherung ihrer Einlagen in Höhe von 50 Millionen US-Dollar freuen.

Viele Menschen wagen sich wegen der Schreckensnachrichten im Krypto-Space nicht an Bitcoin & Co. heran. Sie lesen von einem Hack, dem Verlust von Krypto-Coins und dem drohenden Verbot von Bitcoin. Oft reicht ein kleiner Schubser aus, um das mühsam aufgebaute Vertrauen umzukippen. Besonders wenn es um Geld geht, will man sich in Sicherheit wissen. An dieser Front hat das FinTech-Unternehmen Curv nun einen Meilenstein erreicht und eine Partnerschaft mit dem Versicherungsgiganten Münchener Rück bekannt gegeben.

Die Allianz aus Curv und Münchener Rück

Blockchain und Kryptowährungen stehen bei Versicherungen schon länger auf der Agenda. So berichteten wir bereits Anfang 2017 von der Blockchain Insurance Industry Initiative, zu der auch die Münchener Rück gehört. Curv ist ein US-amerikanisches Unternehmen mit Sitz in New York und einer Forschungsabteilung in Tel Aviv.

„[Wir] werden künftig in der Lage sein, Verluste aus Krypto-Investments zu begleichen“, hieß es in einer Pressemitteilung vom vergangenen Freitag, dem 10. Mai.


Münchener Rück, Mehr Sicherheit für institutionelle Investoren: Münchener Rück versichert Krypto-Vermögen in Millionenhöhe
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Das Unternehmen wendet sich in erster Linie an Organisationen und Institutionen, also genau an diejenigen Investoren, die für flächendeckendes Vertrauen in Bitcoin & Co. sorgen könnten. „Ihr Ansatz erlaubt es uns, eine Police auszugeben, die die von Kunden kontrollierten Wallets im Internetbereich abdeckt“, gab Ali Kumcu, Chef der Abteilung für Cyberinnovation und Cyberdienste der Münchener Rück, zu Papier. So sind nun institutionelle Investitionen in Höhe von 50 Millionen US-Dollar durch die Münchener Rück versichert. Auch wenn „digitale Vermögenswerte weder durch einzelne Cyberattacken noch durch Insiderabsprachen von Curvs Wallet Service geklaut werden können“, wird mit dieser Police eine zusätzliche Sicherheit eingebaut, erklärt Itay Malinger, CEO bei Curv. Damit sind die Investitionen selbst vor Curv und dessen Mitarbeitern sicher. Unser „Produkt nutzt Multi-Party-Computation [MPC] für das Handling der Private Keys, wodurch die Private Keys selbst nicht zum Einsatz kommen“, so Malinger.

Multi-Party-Computation (MPC)

Bei einer MPC (zu Deutsch etwa: Mehr-Parteien-Berechnung) wird der Private Key gewissermaßen in zwei oder mehrere Teile zerrissen. Dadurch hat keiner der Beteiligten die vollständige Kontrolle über den Private Key. Über ein Protokoll erfolgt dann ein Austausch der verschiedenen Parteien, die zusammen den entsprechenden Output berechnen. Dies funktioniert, ohne dass die Parteien propagieren müssen, wie ihr jeweiliger Teil des Private Key aussieht. Durch diese Multi-Party-Computations „wird dem Signaturmechanismus ein dezentralisiertes Sicherheitskonzept beigefügt“, erklärt Malinger weiter.

„Diese einmalige Lösung des Risikotransfers stellt einen Meilenstein in der Regelung der Versicherung von digitalen Vermögensklassen dar […]. Durch Curvs Institutionellen Wallet Service müssen sich deren Kunden nicht länger um ihre Anlagen sorgen. Der versicherte Service vereint kryptographische Sicherheit, Nutzerfreundlichkeit und Flexibilität einer Cloud.“

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Münchener Rück, Mehr Sicherheit für institutionelle Investoren: Münchener Rück versichert Krypto-Vermögen in Millionenhöhe
Green Bonds kommen auf die Blockchain
Invest

Am 12. Dezember lancierte ein schwedisches FinTech-Unternehmen mit deutscher Unterstützung die „Green Assets Wallet“. Die Plattform sammelt Daten, die für ökologisch nachhaltige Investitionen genutzt werden.

Münchener Rück, Mehr Sicherheit für institutionelle Investoren: Münchener Rück versichert Krypto-Vermögen in Millionenhöhe
Fiat Chrysler tritt IBM geführtem Blockchain-Rohstoff-Netzwerk bei
Unternehmen

Der Nutzen der Blockchain endet nicht mit Bitcoin. Diese Binsenweisheit ist zumindest an der Industrie nicht vorbeigegangen, die schon seit Jahren an Nutzungsmöglichkeiten forscht. Hervorzuheben sind hierbei jene Verwendungsweisen, die neben der üblichen Effizienzsteigerung auch mit dem Versprechen von Gemeinnützigkeit aufwarten. So nutzen insbesondere Automobilhersteller vermehrt die Vorteile der Blockchain für die Nachverfolgung von Rohstofflieferketten. Damit wollen sie auch menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen entgegenwirken.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Münchener Rück, Mehr Sicherheit für institutionelle Investoren: Münchener Rück versichert Krypto-Vermögen in Millionenhöhe
Equilibrium richtet ersten Krypto-Stabilitätsfonds ein
Altcoins

Stable Coins gelten als das Fünkchen Sicherheit am schwankenden Krypto-Markt. Mit der Einrichtung eines Stabilitätsfonds für ihren eigenen Stable Coin bringt die Equilibrum-Plattform den Sicherheitsgedanken auf die nächste Stufe.

Münchener Rück, Mehr Sicherheit für institutionelle Investoren: Münchener Rück versichert Krypto-Vermögen in Millionenhöhe
Diese 5 Coins haben 2019 am besten performt
Kolumne

Altcoin Hodler aufgepasst! Trotz Bitcoins unangefochtener Dominanz in Sachen Marktkapitalisierung (zur Stunde sind es 67 Prozent) konnten Trader 2019 durch geschicktes Coin Picking Bitcoins Performance schlagen. Aufs Jahr gerechnet legte die Kryptowährung Nr. 1 zwar um sagenhafte 96 Prozent zu. Doch damit belegt BTC lediglich Platz drei in der Performance-Rangliste 2019.

Münchener Rück, Mehr Sicherheit für institutionelle Investoren: Münchener Rück versichert Krypto-Vermögen in Millionenhöhe
DGLD Token ab sofort verfügbar
Blockchain

Stable Coins stehen, wie auch ihr Name schon verrät, für Stabilität und Beständigkeit. Der neue DGLD Token bringt dieses Prinzip indessen auf die nächste Stufe. Schließlich ist er nicht an launenhaftes Papiergeld gebunden, sondern an ein Edelmetall.

Münchener Rück, Mehr Sicherheit für institutionelle Investoren: Münchener Rück versichert Krypto-Vermögen in Millionenhöhe
Green Bonds kommen auf die Blockchain
Invest

Am 12. Dezember lancierte ein schwedisches FinTech-Unternehmen mit deutscher Unterstützung die „Green Assets Wallet“. Die Plattform sammelt Daten, die für ökologisch nachhaltige Investitionen genutzt werden.

Angesagt

Fiat Chrysler tritt IBM geführtem Blockchain-Rohstoff-Netzwerk bei
Unternehmen

Der Nutzen der Blockchain endet nicht mit Bitcoin. Diese Binsenweisheit ist zumindest an der Industrie nicht vorbeigegangen, die schon seit Jahren an Nutzungsmöglichkeiten forscht. Hervorzuheben sind hierbei jene Verwendungsweisen, die neben der üblichen Effizienzsteigerung auch mit dem Versprechen von Gemeinnützigkeit aufwarten. So nutzen insbesondere Automobilhersteller vermehrt die Vorteile der Blockchain für die Nachverfolgung von Rohstofflieferketten. Damit wollen sie auch menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen entgegenwirken.

Bitcoin-Kurs gefangen im Abwärtstrend
Kursanalyse

Das Adam-und-Eva-Pattern konnte sich nicht wie erhofft auflösen, sodass die Einschätzung beim Bitcoin-Kurs ins Bearishe zurückfiel. Dennoch sind die Long-Positionen beim Wertepaar BTC/USD auf einem Allzeithoch. Immerhin ist das steigende Interesse der institutionellen Investoren ein Hoffnungsschimmer.

65 Prozent der Hash Rate steht in China – kein Grund zur Panik
Bitcoin

CoinShares verortet 65 Prozent der Bitcoin Hash Rate in China – davon 54 Prozent alleine in der Provinz Sichuan. Wieso das kein Grund zur Sorge ist.

Warum der Zusammenschluss der deutschen Blockchain-Szene zur richtigen Zeit kommt
Kommentar

Teamplay ist nicht nur im Sport wichtig, sondern auch innerhalb eines Wirtschaftszweiges beziehungsweise einer Branche. Die Fähigkeit, sinnvolle Kooperationen mit anderen Unternehmen einzugehen, kann über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Wie es die Blockchain-Branche in Deutschland mit Kooperationen hält und warum uns die Verbandsarbeit in Deutschland einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber den USA und China sichern kann. Ein Kommentar.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: