Krypto-Börse unter neuem Namen: Rakuten Wallet erhält Registrierung

Quelle: Shutterstock

Krypto-Börse unter neuem Namen: Rakuten Wallet erhält Registrierung

Die Krypto-Börse des Online-Anbieters Rakuten geht ab April unter neuem Namen an den Start. Das Unternehmen konnte die Registrierung für „Rakuten Wallet“ erfolgreich abschließen, so die Presseerklärung vom 26. März. Im Vorfeld musste die japanische Firma einen Plan zur Geschäftsverbesserung entwickeln und die internen Sicherheitssysteme überarbeiten. Daraufhin gab die Aufsichtsbehörde grünes Licht.

ref=”https://global.rakuten.com/corp/news/press/2019/0326_01.html?year=2019&month=3&category=corp%20ir%20fintech” target=”_blank” rel=”nofollow noopener”>Presseerklärung vom 26. März. Im Vorfeld musste die japanische Firma einen Plan zur Geschäftsverbesserung entwickeln und die internen Sicherheitssysteme überarbeiten. Daraufhin gab die Aufsichtsbehörde grünes Licht.

Rakuten gehört zu den zehn größten Internetunternehmen der Welt. Ähnlich wie Amazon bietet der japanische Online-Händler auf seinen Websites Produkte aus tausenden Shops an. Nun will sich das Unternehmen auch als Anbieter für Kryptowährungen positionieren. Die für April angekündigte Börse Rakuten Wallet ist dabei ein weiterer Schritt der Unternehmensstrategie in Sachen Bitcoin & Co.

So hat das Unternehmen bereits 2015 damit begonnen, Zahlungen in Bitcoin zu akzeptieren. Darüber hinaus erforscht Rakuten seit 2016 im eigenen Blockchain Lab in Nordirland das Potential dieser zukunftsweisenden Technologie. 2018 folgte dann der Vorstoß in Richtung einer eigenen Börse: die Übernahme von everybody’s bitcoin. Die Krypto-Handelsplattform war ein Jahr zuvor an den Markt gegangen.

Sicherheit im Fokus


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Besonderen Wert legt das Management offenbar auf das Thema Sicherheit: So heißt es in der Presseerklärung zum Start unter neuem Namen:

Als virtueller Dienstleister für Devisenhandel wird Rakuten Wallet eine solide Entwicklung der Branche unterstützen und eine sichere und vertrauenswürdige Benutzererfahrung bieten, indem das Sicherheits- und Serviceangebot weiter verbessert wird.

Ein Grund hierfür dürften die Untersuchungen der japanischen Finanzaufsichtsbehörde sein, die verschiedene Börsen ins Visier nahm. Dies geschah als Folge des Hacker-Angriffs auf die Online-Plattform Coincheck, der bislang größten Krypto-Börse Japans.

Nach einer Aufforderung der Finanzaufsichtsbehörden im April 2018 hat das Unternehmen daher diverse Abläufe umstrukturiert und die internen Kontrollsysteme verbessert. Somit konnte die Registrierung als Anbieter für virtuellen Devisenhandel erfolgen.

Am 1. März 2019 änderte das Unternehmen dann den Namen offiziell von „Everybody’s Bitcoin“ in „Rakuten Wallet“. Ab April können die Nutzer neue Konten einrichten.

Mehr zum Thema:

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Blockchain-Start-up sammelt 2,1 Millionen Euro ein
Blockchain-Start-up sammelt 2,1 Millionen Euro ein
Blockchain

Supply Chain Tracking ist in aller Munde und auch institutionelle Investoren scheinen überzeugt von diesem Anwendungsfall. Ein neu gegründeter Risikokapitalfonds investierte in ein Start-up aus diesem Bereich.

F1 fährt auf Blockchain-Trend ab
F1 fährt auf Blockchain-Trend ab
Unternehmen

Die Videospielindustrie hat die Verfolgung des DLT-Trends aufgenommen und integriert immer häufiger blockchainbasierte Anwendungen für bestimmte Spielmechaniken. In dem Rennspiel F1 Delta Time können Fans der Formel 1 nun bekannte Autos und Fahrer erwerben und mit diesen weiter handeln.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Kryptowährungen und Fiatgeld im Machtkampf
Kryptowährungen und Fiatgeld im Machtkampf
Wissen

Worin besteht der Unterschied zwischen inflationärem und deflationärem Geld und welche Basisgelder sollten das Mittel der Wahl sein? Im dritten Teil unserer Serie „Die Zukunft des Geldes“ widmet sich Gastautor Pascal Hügli verschiedenen Konzepten von Geld und geht der Entwicklung digitaler Währungen auf den Grund.

Blockchain-Wahlen: Eine Chance für die Demokratie
Blockchain-Wahlen: Eine Chance für die Demokratie
Blockchain

Die Blockchain-Technologie steht für Transparenz und Fälschungssicherheit. Die vertrauensstiftende Komponente dieser Technologie scheint deswegen wie prädestiniert für Wahlen und Abstimmungen.

Bitcoin-Kurs: Unterstützungsbereich bröckelt
Bitcoin-Kurs: Unterstützungsbereich bröckelt
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs ist um 12 Prozent gefallen, die bearishe Divergenz und das CME-Futures-Ziel entfalten ihre Wirkung. Auch die Altcoins erleiden einen großen Einbruch. Die Marktbetrachtung vom Bitwala Trading Team.

Ethereum, Ripple und Iota: Altcoins vor wichtigen Entscheidungen
Ethereum, Ripple und Iota: Altcoins vor wichtigen Entscheidungen
Kursanalyse

Alle drei Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und IOTA (MIOTA) korrigieren diese Woche deutlich und fallen in Richtung ihrer Ausbruchsniveaus.

Angesagt

Steven Seagal muss wegen ICO-Werbung in die Tasche greifen
Szene

Ex-Hollywoodstar und Zen-Meister Steven Seagal hat für einen ICO die Werbetrommel gerührt, dabei jedoch offensichtlich die Einnahmen seines Dienstes nicht angegeben. Die SEC hat entsprechend reagiert und eine Strafzahlung veranlasst.

Blockchain-Start-up sammelt 2,1 Millionen Euro ein
Blockchain

Supply Chain Tracking ist in aller Munde und auch institutionelle Investoren scheinen überzeugt von diesem Anwendungsfall. Ein neu gegründeter Risikokapitalfonds investierte in ein Start-up aus diesem Bereich.

Diese Rolle wird Bitcoin als sicherer Hafen noch spielen
Kommentar

Leider lässt sich das Thema Coronavirus nicht mehr in der Berichterstattung vermeiden. Auch im Krypto-Sektor wird über Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs spekuliert. Die Dynamik, die eine solche Debatte im öffentlichen und medialen Raum gewinnt, steht einer sachlichen Betrachtung schnell im Wege. Warum auch Krypto-Enthusiasten einen kühlen Kopf bewahren sollten und das mit der Korrelation zwischen Krypto-Assets und traditionellen Assets so eine Sache ist.

F1 fährt auf Blockchain-Trend ab
Unternehmen

Die Videospielindustrie hat die Verfolgung des DLT-Trends aufgenommen und integriert immer häufiger blockchainbasierte Anwendungen für bestimmte Spielmechaniken. In dem Rennspiel F1 Delta Time können Fans der Formel 1 nun bekannte Autos und Fahrer erwerben und mit diesen weiter handeln.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: