Binance Report Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen

Quelle: Shutterstock

ETH352.90 $ -1.95%

Während viele Beobachter Bitcoin für das Zugpferd am Krypto-Markt halten, hat es sich herausgestellt, dass es Ether (ETH) ist. Zumindest in Sachen Korrelation. Das geht aus einer aktuellen Studie der Krypto-Exchange Binance hervor.

Beobachter des Krypto-Markts werden es bereits festgestellt haben: Die Kurse der Kryptowährungen korrelieren mitunter stark. Steigt der Bitcoin-Kurs, so steigen meist auch die Altcoins. Wie sich nun herausgestellt hat, führt nicht Bitcoin die Korrelation zu den anderen Kryptowährungen an, sondern vielmehr die Nummer 2: der Ether Token.

Ethereum (Ether Token) korreliert stark

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Wie aus einem Bericht der Bitcoin-Börse Binance hervorgeht, hatte der Ether-Kurs im vergangenen Jahr einen durchschnittlichen Korrelationskoeffizienten von 0,69. Demgegenüber identifiziert der Bericht Cosmos (ATOM) als das am wenigsten korrelierende Asset am Markt, mit einem Korrelationskoeffizienten von 0,31. Dicht gefolgt von Chainlink (LINK, 0,32) und Tezos (XTZ, 0,4).

Smart-Contract-fähige Blockchains wie EOS, NEO und Ethereum zeigten darüber untereinander eine höhere Korrelation als mit anderen Assets.

Ferner identifiziert das Binance Team eine Stabilisierung des Gesamtmarkts im letzten Quartal 2019. Mit Ausnahme von Tezos (XTZ), NEO (NEO) und Bitcoin (SV) hätten zwar noch alle größeren Kryptowährungen mit negativen Kursbewegungen zu kämpfen gehabt. Dennoch habe sich die negative Kursentwicklung der größten Assets stabilisiert.

Bitcoin-Kurs zeigt zweitbeste Performance 2019

In den Top 10 identifiziert der Bericht indes klare Gewinner im Jahr 2019: Der Bitcoin-Kurs performte mit insgesamt 87 Prozent Gewinn, während der Binance Token BNB mit 130 Prozent Kursgewinn das Jahr abschließen konnte.

Darüber hinaus konnten nur Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BCH) das Jahr positiv abschließen, der Rest der Top 10 hatte eine negative Performance. Die Verlierer der Top 10 sind demnach der Stellar-Lumens-Kurs (XLM) mit -60,78 Prozent, Ripple-Kurs (XRP) mit -46,92 Prozent und der Cadano-Kurs (ADA) mit -23,58 Prozent.

Zugpferd BTC performte dennoch relativ gut: Unter den 19 größten Kryptowährungen legten lediglich BNB, Tezos, Huobi Token und Chainlink einen besseren Tanz aufs Krypto-Parkett als der Bitcoin-Kurs. Das lässt sich auch an einer insgesamt steigenden Bitcoin-Dominanz ablesen.

Indem das Research Team der Krypto-Börse selbige Bitcoin-Dominanz ins Verhältnis mit der Bitcoin-Trading-Dominanz setzt, ermittelte Binance einen Indikator für das relative Interesse an Bitcoin. Dieses hatte, ähnlich dem Bitcoin-Kurs, in der Mitte des vergangenen Jahres einen Peak und stieg insgesamt im Jahresverlauf an.

In einer Gegenüberstellung der Korrelation aller größeren Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung stellt Binance schließlich fest, dass der einzige Ausreißer im vergangenen Jahr Bitcoin SV war. Der nicht unumstrittene Coin aus dem Hause Wright hatte demnach einen deutlich niedrigeren Korrelationskoeffizienten als seine Mitstreiter.

Schließlich stellt Binance fest, dass die stärkste Korrelation aller Krypto-Assets im vergangenen Jahr im dritten Quartal 2019 zu verzeichnen ist. Das könne darauf hindeuten, dass der Krypto-Markt bei negativen Kursbewegungen stärker korreliert.

Die gesamte Studie findet man hier. Mehr zu Binance an dieser Stelle.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter