Anzeige
Julian Hosp meldet sich zu Wort: Update zum Rücktritt vom TenX Präsidenten

Quelle: Julian Hosp

Julian Hosp meldet sich zu Wort: Update zum Rücktritt vom TenX Präsidenten

Der Rücktritt von Julian Hosp als Präsident von TenX ist am 09.01 eingeschlagen wie eine Bombe. Nachdem Hosp in Form einer Video-Botschaft seinen Rücktritt von TenX verkündet hat, spekulierte man im Netz wild über Motive und den Verkauf von 2,2 Millionen Pay Token. Um Klarheit in der Angelegenheit zu bekommen, sprach BTC-ECHO mit Julian Hosp.

Im Hauptfokus der Diskussion stehen zwei Ethereum-Adressen mit insgesamt 2,2 Millionen Pay Token. Diese Token, so die Spekulation, sollen zu einem besonders günstigen Zeitpunkt abgestoßen worden sein. So sollen im Zeitraum vom 26. – 31. Dezember die Token via Bittrex verkauft worden sein, genau in der Zeit, in der auch das Handelsvolumen vom Pay Token besonders hoch ausfiel. Schließlich erhöhte sich das PAY-Handelsvolumen vor dem 30. Dezember 2018 signifikant, da an diesem Tag der relevante Snapshot für die Ausschüttung der neuen TenX-Token stattfinden sollte.

Wie in unserem Artikel gestern formuliert, gehen mit dieser Aktion zweierlei Fragen einher, die zum Nachteil von Julian Hosp ausgelegt werden können (hier nachzulesen).

Julian Hosp äußert sich

Gegenüber BTC-ECHO äußerte Hosp, dass die Token-Verkäufe primär steuerlich motiviert sind, weshalb es ganz normal sei, noch im alten Jahr Token-Bestände zu veräußern, um den steuerlichen Pflichten nachzukommen. Auch betonte Hosp, dass er die Entscheidung zum Rücktritt erst vor drei Tagen (heute vier Tagen) getroffen habe. Demnach sei es also eine falsche Annahme, ihm vorzuwerfen, bereits lange im Voraus geplant zu haben, TenX zu verlassen. Auf Nachfrage erhielten wir außerdem folgendes Statement:

„Auch wenn ich mich vielleicht wiederhole, möchte ich nochmals betonen, dass ich die Entscheidung, als Präsident von TenX zurückzutreten, wie in meiner Ankündigung erwähnt, erst in den letzten 3 Tagen traf. Ich bin traurig, Spekulationen zu lesen, die versuchen, zufällige Punkte zu kombinieren, um daraus eine Geschichte zu machen.“

So kann man auch nicht beweisen, dass alle Transaktionen auf ihn zurückzuführen sind. Demgegenüber kam ein Screenshot in die Diskussion, der vermeintlich beweisen soll, dass eine der Transaktionen von Hosp stammt.

Sicherlich legt dieser Screenshot nahe, dass Hosp die Überweisung ausgeführt hat, beweisen kann man allerdings nichts. Jede Person kann schließlich in die Signatur schreiben, was sie will. Hosp distanziert sich davon, dass man ihm alle Transaktionen zuschreiben kann.

Was bleibt

Viele Fragen bleiben im Fall des Rücktritts von Julian Hosp als TenX Präsident ungeklärt. BTC-ECHO wird auch zukünftig über weitere Entwicklungen berichten, Informationen zusammentragen und alle Seiten zu Wort kommen lassen. Wir legen Wert darauf, keine vorschnellen Schlüsse zu ziehen. Bis die Sachlage geklärt ist, sind die Anschuldigungen, die gegen Julian Hosp vorgetragen werden als Vermutungen einzuordnen.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor?: Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Anzeige

Ähnliche Artikel

So verändert die Tokenisierung unser Finanzwesen und nicht zuletzt unser Leben
So verändert die Tokenisierung unser Finanzwesen und nicht zuletzt unser Leben
Kommentar

Der Begriff Tokenisierung ist aufgrund seiner Abstraktheit nur schwer zu fassen.

Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
Invest

Der BNB-Kurs performte in den letzten Monaten vergleichsweise gut. Die Zukunftsaussichten des Token lassen eine weitere gute Entwicklung erhoffen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Regulierung

    In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

    Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
    Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
    Altcoins

    Justin Sun ist der Gründer und CEO von TRON. Das Blockchain-Projekt ist unter anderem darauf ausgelegt, der zweitgrößten Kryptowährung Ether und der Ethereum Blockchain den Rang streitig zu machen.

    Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
    Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
    Bitcoin

    Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Angesagt

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Crypto-Conference.Com: Blockchain-Konferenz in Berlin
    Krypto

    In wenigen Tagen startet die C³ Crypto Conference in Berlin, das Highlight der Berlin Blockchain Week 2019.

    Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
    Blockchain

    Das Blockchain-Start-up Sirin Labs arbeitet in Zukunft mit MyEtherWallet (MEW) daran, sein Smartphone Finney mit der Ether-Wallet auszustatten.

    Ist das die sicherste Bitcoin-Wallet der Welt?
    Krypto

    Chronische HODLer und alle anderen, die in stetiger Sorge auf ihre digitalen Ersparnisse schielen, dürfen sich freuen: Die neueste Version der bekannten GreenAdress-Bitcoin-Mobile-Wallet verspricht noch mehr Sicherheit als das Vorgänger-Modell, das ja auch keinen schlechten Ruf hatte.

    Anzeige
    ×