John McAfee und Alex Gurevich kritisieren JPMorgan-CEO Jamie Dimon

John McAfee und Alex Gurevich kritisieren JPMorgan-CEO Jamie Dimon

John McAfee und Alex Gurevich haben den JPMorgan-CEO Jamie Dimon öffentlich für seine Äußerungen bezüglich Bitcoin kritisiert. Dieser hatte Bitcoin zuvor als Schwindel deklariert.



Jamie Dimon, der CEO der Investmentbank JPMorgan, hatte Bitcoin – und stellvertretend damit auch alle anderen auf der Blockchain basierenden Kryptowährungen – Anfang der Woche als „Fraud“ bezeichnet, was in etwa mit Schwindel oder Hochstaplerei übersetzt werden kann. Damit hatte er einen – derzeit noch immer anhaltenden – kollektiven Kurssturz an den Krypo-Börsen ausgelöst und zudem den Zorn der globalen Krypto-Gemeinschaft auf sich gezogen.

Nun haben ihm gleich mehrere Größen der Branche medienwirksam widersprochen. Zunächst meldete sich John McAfee, Gründer des nach ihm benannten Herstellers von Computersicherheitssoftware und -hardware, bei dem amerikanischen Fernsehsender CNBC zu Wort. Darin adressierte er den von ihm kritisierten Dimon direkt und sagte diesem, er respektiere ihn und halte ihn nicht für einen Idioten. Allerdings widerspricht er Dimon entschieden und führt an, dass Bitcoin durch den Mining-Prozess aktiv geschaffen würde, was über 1.000 US-Dollar pro Bitcoin koste. Im Gegensatz dazu koste ein US-Dollar lediglich den – vernachlässigbaren – Druck- und Papieraufwand. Dies lasse ihn daran zweifeln, welche der beiden Währungen die wahre Täuschung sei, da der Bitcoin, im Gegensatz zum US-Dollar, durch den „Proof-of-Work“ gedeckt sei.

Nicht ganz so detailreich und pointiert wie McAfee, jedoch ebenso bestimmt äußerte sich Alex Gurevich, CIO bei HonTe Investments, bei Twitter. Er wandte sich ebenfalls auf der persönlichen Ebene an Dimon und attestierte ihm, ein großartiger Chef und der „beste Banken-CEO aller Zeiten“ zu sein. Jedoch sei Dimon weder ein Trader noch ein Tech-Unternehmer und solle demnach „die Fresse halten“ in Bezug auf BTC-Trading. Damit wählt Gurevich deutlich härtere direkte Worte als McAfee. Besonders pikant dabei ist, dass Gurevich vor nicht allzu langer Zeit selbst als Head of Global Macro Trading bei JPMorgan angestellt gewesen war.

BTC-ECHO

Über Tobias Schmidt

Tobias SchmidtTobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Fachgebiet im Krypto-Bereich sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Bildquellen

Ähnliche Artikel

Ein Gewitter erschüttert die Erde: Der Lightning Hackday und das COMINT Network

Die Fulmo GmbH lud zum zweiten Lightning Hackday ein. Bei diesem Barcamp & Hackathon konnte man sich über das Bitcoins Lightning Network austauschen und die Offchain-Skalierung in Aktion erleben. Fast zeitgleich hat das Team hinter dem COMINT Network von TenX am anderen Ende der Welt einen wichtigen Meilenstein erreicht.  Barcamps oder Unkonferenzen sind Events, die […]

Drogen, Waffen, Menschenhandel: Warum Kryptowährungen nicht das Problem sind

Ein führender Beamter des US-amerikanischen Secret Service hat den Kongress dazu aufgefordert, Privacy Coins zu regulieren. Damit will man verhindern, dass anonyme Kryptowährungen wie ZCash, Monero oder ZCoin den Handel mit Drogen, Menschen oder Waffen finanzieren. Von Kain, Abel und klassischer Symptombekämpfung. Verbrechen gibt es seit Anbeginn der Menschheit. Das fing schon kurz nach der […]

Identität 4.0: Der goldene digitale Fußabdruck – Von Daten und Konzernen

Wir begeben uns auf die Reise zur Persönlichkeit: Was bedeutet Identität? Wie kommt man von der analogen zur digitalen Identität? Nachdem geklärt ist, was Identität ist und wie wir sie ins Netz bringen, geht es nun um den Wert unserer digitalen Identität. Heute: Identität 4.0.: Der goldene digitale Fußabdruck – Von Daten und Konzernen. Teil […]

Was tun im Bärenmarkt? Gedanken zum fallenden Bitcoin-Kurs

Der Bärenmarkt nimmt kein Ende. Analysten versuchen den Grund für den fallenden Bitcoin-Kurs zu erklären und wecken Hoffnung auf einen neuen Bullenmarkt in diesem Jahr. In diesem Artikel werden Denkanstöße in andere Richtungen gegeben. Eine Kolumne von Philipp Giese Nachdem der Kurs ein seit Monaten durchlaufenes Triangle Pattern durchbrach und einen seit einem halben Jahr […]