Japanische Mizuho Bank plant Einführung eines Yen-Stable-Coins

Quelle: Shutterstock

Japanische Mizuho Bank plant Einführung eines Yen-Stable-Coins

Die Mizuho Financial Group plant einen Stable Coin, der sich am japanischen Yen orientieren soll. Damit wächst die Bedeutung des Yen im internationalen Krypto-Ökosystem.

Man könnte sagen, 2018 war das Jahr der Stable Coins. Zum einen sorgten die Wirren um Tether und Bitfinex für regelmäßigen Nachrichten-Content. Zum anderen sprossen so viele neue Stable-Coin-Projekte aus dem Boden wie nie zuvor.

Da der Großteil des Krypto-Handelsvolumen nach wie vor in US-Dollar erfolgt, orientieren sich auch die meisten Stable Coins an der Weltreservewährung. Ferner denominieren alle großen Kursindex-Seiten wie coinmarketcap.com und coingecko.com die Krypto-Kurse nach wie vor in US-Dollar.

Allerdings beginnt diese Dominanz zu bröckeln. Denn auch in Japan avancieren Kryptowährungen zu einem immer beliebteren Anlageobjekt. Das dürfte nicht zuletzt daran liegen, dass Bitcoin neben dem Yen offizielles Zahlungsmittel im Land der aufgehenden Sonne ist.

In diesem Zusammenhang sind sodann auch die Berichte über den baldigen Launch eines Stable Coins, der sich am japanischen Yen orientiert, zu sehen.

Wie die Nachrichtenplattform Nikkei schreibt (Achtung: Paywall), plant die japanische Mizuho Financial Group sowohl die Einführung eines Yen-Stable-Coins als auch einer Zahlungsplattform, mit Hilfe derer Nutzer in einer Vielzahl von Geschäften mit der neuen Kryptowährung zahlen können.

Datenerhebung: Nichts ist umsonst

Der Vorteil des Unterfangens liegt demnach darin, dass Überweisungen und Zahlungen gebührenfrei erfolgen sollen und damit günstiger sind als mit herkömmlichen Zahlungssystemen. Allerdings, so die Berichte, geben Nutzer durch die Zahlungen ihr automatisches Einverständnis zur Erhebung von Transaktionsdaten durch die Mizuho Bank. Das heißt, die Bank verspricht sich von der Einführung des Coins in erster Linie Daten über die Konsummuster ihrer Kunden.

Mizuho ist in Sachen Kryptowährungen kein unbeschriebenes Blatt. Das Finanzinstitut sorgte bereits im Jahr 2017 für Aufsehen, als es die größte Krypto-Börse des Landes, Bitflyer, mit einem Darlehen von 1,76 Millionen US-Dollar bedachte.

Der neue Stable Coin mit unbekanntem Namen soll im März 2019 an den Start gehen.

BTC-ECHO

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Monatsabo inkl. GRATIS Bitcoin-Sammlermünze

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Krypto-Start-up Token erhält 16,5 Millionen US-Dollar
Krypto-Start-up Token erhält 16,5 Millionen US-Dollar
Funding

Das FinTech-Start-up Token erhält ein Funding von 16,5 Millionen US-Dollar. Die Open-Banking-Plattform sammelte während einer Finanzierungsrunde Venture-Kapital großer Investitionsfirmen ein. Bei der Adaption seines Produkts ging Token kürzlich auch eine Zusammenarbeit mit MasterCard ein. Eine Kooperation, die das Start-up für Anleger vermutlich attraktiver macht. Eine Series-B-Finanzierungsrunde kündigte Token für das nächste Jahr an.

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW25 – Bullen auf der Lauer
Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW25 – Bullen auf der Lauer
Kursanalyse

Erneut wurde ein neues Jahreshoch beim Bitcoin-Kurs und damit das Kursziel erreicht. Die Kurse von Ethereum und Ripple hingegen glänzen nicht wirklich.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Krypto-Start-up Token erhält 16,5 Millionen US-Dollar
    Krypto-Start-up Token erhält 16,5 Millionen US-Dollar
    Funding

    Das FinTech-Start-up Token erhält ein Funding von 16,5 Millionen US-Dollar. Die Open-Banking-Plattform sammelte während einer Finanzierungsrunde Venture-Kapital großer Investitionsfirmen ein. Bei der Adaption seines Produkts ging Token kürzlich auch eine Zusammenarbeit mit MasterCard ein. Eine Kooperation, die das Start-up für Anleger vermutlich attraktiver macht. Eine Series-B-Finanzierungsrunde kündigte Token für das nächste Jahr an.

    IT-Sicherheitsriese Cloudflare bietet eigenes Ethereum Gateway an
    IT-Sicherheitsriese Cloudflare bietet eigenes Ethereum Gateway an
    Blockchain

    Cloudflare wird künftig ein eigenes Ethereum Gateway bereitstellen. Das Sicherheitsunternehmen will damit die Nutzung von Smart Contracts vereinfachen. Befeuert Cloudflare gleichzeitig eine Zentralisierung des Ethereum-Netzwerks?

    Die Büchse der Pandora: Wie Facebooks Project Libra den Bitcoin-Space verändert
    Die Büchse der Pandora: Wie Facebooks Project Libra den Bitcoin-Space verändert
    Altcoins

    Facebooks Project Libra steigt in den Ring ums beste Geld. Was wir von Libra erwarten können und wieso Bitcoin-Investoren mit Zuversicht auf den Launch blicken können.

    Russland: Staatsduma entscheidet über Krypto-Gesetze
    Russland: Staatsduma entscheidet über Krypto-Gesetze
    Politik

    Die russische Staatsduma entscheidet in Kürze über die Zulassung von digitalen Wertpapieren. Im Falle einer erfolgreichen Verabschiedung könnten gleich zwei entsprechende Gesetze innerhalb der nächsten zwei Wochen verabschiedet werden. Bei der zweiten Lesung im nationalen Parlament Russlands entscheidet sich also die unmittelbare Zukunft von ICOs und anderen Krypto-Finanzprodukten im Land. Eines steht jedoch bereits fest: Facebooks Libra-Währung erhält keine Legalisierung.

    Angesagt

    „Krypto“ und Klima: Schadet Bitcoin der Umwelt?
    Insights

    Experten und Politiker üben immer wieder Kritik an der Umweltbilanz von Bitcoin & Co. Medienberichte vergleichen den ökologischen Fußabdruck beim Bitcoin-Mining sogar mit dem ganzer Städte oder Staaten. Während die Linke mit dem Klimaargument gleich ein Verbot von Bitcoin fordert, stellt sich die Frage: Wie umweltschädlich sind Kryptowährungen wirklich? Und wie kann das Krypto-Ökosystem in Zukunft verträglicher für das Klima werden?

    Litecoin Foundation lanciert eigene Krypto-Debitkarte
    Tech

    Die Litcoin BlockCard entsteht aus einer Kooperation der Litecoin Foundation mit weiteren Krypto-Unternehmen. Sie ist indes nur eins von mehreren vergleichbaren Angeboten. Die Möglichkeiten, Kryptowährungen als Zahlungsmittel einzusetzen, nehmen somit insgesamt zu.

    IBM Blockchain Platform zieht auf die Cloud – Microsoft Azure und AWS unterstützt
    Blockchain

    IBM updatet seine Enterprise-Blockchain. Nutzer können diese ab sofort auch auf gängigen Webservern wie denen von Amazon und Microsoft nutzen. Die Popularität von IBMs Blockchain-Lösung dürfte damit ansteigen.

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW25 – Bullen auf der Lauer
    Kursanalyse

    Erneut wurde ein neues Jahreshoch beim Bitcoin-Kurs und damit das Kursziel erreicht. Die Kurse von Ethereum und Ripple hingegen glänzen nicht wirklich.

    ×
    Credits (Lumen) im Wert von 10 EUR geschenkt!

    +

    Gewinne 1.000, 500 oder 250 EUR in Stellar!

    Die Revolution der Online-Zahlung geht in die nächste Phase!

    Sei dabei:

    Mit Anmeldung in unserem Newsletter erhältst du automatisch am 01.07.2019 100 Credits (Lumen) im Wert von 10 EUR geschenkt und hast die Chance auf tolle Gewinne. Weitere Infos folgen.

    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise