Israel: Tel Aviv Stock Exchange steigt auf Blockchain um

Quelle: TEL AVIV, ISRAEL - DECEMBER 08, 2016 : Sunset view of Ayalon highway over Ramat Gun skyscrapers in Tel Aviv, Israel. View from the bridge above Ayalon highway. via shutterstock

Israel: Tel Aviv Stock Exchange steigt auf Blockchain um

Die israelische Wertpapierbörse Tel Aviv Stock Exchange verwendet künftig die Blockchain. Zusammen mit den Unternehmen Accenture und The Floor arbeitet die Börse derzeit an einer Blockchain-Lösung. Sie wollen damit den Handel mit Wertpapieren zu optimieren.

Bitcoin, nein danke – Blockchain, ja bitte! Wie in so vielen anderen Ländern steht man in Israel – zumindest an der Börse – der Blockchain-Technologie positiv gegenüber. Während die Steuerbehörde seit geraumer Zeit gegen den Handel mit Bitcoin vorgeht und dafür unter anderem Social-Media-Kanäle durchsucht, um Händler zu finden, denkt die Tel Aviv Stock Exchange derzeit über eine Blockchain-Lösung nach, um Prozesse im Finanzwesen zu optimieren.

Dazu will die israelische Wertpapierbörse laut Pressemitteilung eine Kreditplattform entwickeln. Indem sie Mittelsmänner überflüssig macht, soll die Verwendung der Blockchain-Technologie dabei helfen, die Vorgänge innerhalb der Börse effizienter zu gestalten. Zudem soll der Handel mit Wertpapieren damit künftig sicherer sein. Basis dafür wird das Hyperledger-Protokoll sein:

„Die Blockchain-Technologie wird ein neues Level an Sicherheit beim Wertpapier-Handel bieten und die Wachstumsrate bei Transaktionen steigern. Ohne Zweifel ist die Tel Aviv Stock Exchange jetzt mehr als je zuvor an der Spitze, was Innovation im Finanzsektor angeht“,

sagt Ittai Ben-Zeev, CEO der Tel Aviv Stock Exchange.

Tel Aviv Stock Exchange und Accenture wollen Smart Contracts verwenden


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Für die technische Entwicklung wird das Unternehmen Accenture sorgen. Sie wollen allen voran Smart Contracts für die geplante Plattform verwenden. So soll die automatische Ausführung der Richtlinien innerhalb der Plattform gewährleistet werden.

„Wir freuen uns sehr darauf, unsere Expertisen und Kapazitäten in den Bereichen Blockchain, Finanzmarkt und Fintech-Ökosystem zu dieser außerordentlichen Kollaboration anzubieten. Dieses Projekt wird dazu beitragen, dass die Tel Aviv Stock Exchange eine innovative End-to-End-Lösung für ihre Business-, Sicherheits- und Technik-Bedürfnisse unter einem kraftvollen neuen Paradigma findet“,

meint Jacob Bendita, Managing Director von Israel Accenture.

Die Tel Aviv Stock Exchange ist privat organisiert. An ihr sind 12 israelische Banken, 3 ausländische Banken sowie 13 Broker beteiligt.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Märkte

Während Bitcoin und andere Kryptowährungen in bearishen Gewässern schwimmen, gibt es einige Altcoins, die den Abverkäufen trotzen. Die 5 Top-Performer weisen eine Gemeinsamkeit auf.

DAX down, Bitcoin down! Coronavirus?
DAX down, Bitcoin down! Coronavirus?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs (BTC) sowie Ethereum-Kurs (ETH), Ripple-Kurs (XRP), IOTA-Kurs (MIOTA) und ein Großteil des Krypto-Markts sind von Abverkäufen erfasst. Gleichzeitig bricht der DAX auf seinen Jahrestiefstand ein, die traditionellen Märkte sind durch den Ausbruch des Coronavirus verunsichert. Erfasst die Verunsicherung den Krypto-Markt? Oder haben wir es mit einer ganz normalen Konsolidierung zu tun?

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Wird die Mammutaufgabe jemals gelingen?
Wird die Mammutaufgabe jemals gelingen?
Regulierung

Das Krypto-Unternehmen Wilshire Phoenix plant bereits seit Längerem, einen Bitcoin Exchange Traded Funds (ETF) herauszugeben. Doch die US-Börsenaufsicht hält bislang nichts von der Idee.

Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Märkte

Während Bitcoin und andere Kryptowährungen in bearishen Gewässern schwimmen, gibt es einige Altcoins, die den Abverkäufen trotzen. Die 5 Top-Performer weisen eine Gemeinsamkeit auf.

Kann sich der Bitcoin-Kurs bald erholen?
Kann sich der Bitcoin-Kurs bald erholen?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs liegt aktuell bei 8.822 US-Dollar. Die Talfahrt am Krypto-Markt reißt die Altcoins in die Tiefe. IOTA-Kurs, Ethereum-Kurs (ETH) und Ripple-Kurs (XRP) treffen die Abverkäufe ebenfalls. 

STO-Plattform Cashlink und CashOnLedger bringen Wertpapiere auf die Blockchain
STO-Plattform Cashlink und CashOnLedger bringen Wertpapiere auf die Blockchain
Krypto

CashLink und CashOnLedger bringen Wertpapiere auf die Blockchain. Ab sofort können Trader digitale Wertapiere dezentral handeln – dank Blockchain-Technologie, Smart Contracts und E-Geld-Lizenz.

Angesagt

IOTA steckt in einer Sinnkrise
Altcoins

IOTA wird in jüngster Zeit durch negative Schlagzeilen überschattet. Öffentlich ausgetragene Streitgespräche, in der Entwicklungsphase verharrende Pilotprojekte und der jüngste Tiefpunkt: Die Stillegung des Tangles durch den abgeschalteten Coordinator – IOTA steckt in einer Sinnkrise. Um das Vertrauen in das Projekt wiederherzustellen, muss sich die Foundation auf wesentliche Tugenden besinnen.

Ethereum: Flash Loans unter der Lupe
Ethereum

Nach den zwei Exploits des DeFi-Projekts bZx sind Flash Loans in aller Munde. Doch was sind eigentlich Flash Loans? Was bedeuten sie für Ethereum, was für Schaden können sie anrichten und wie funktionieren sie?

Bank of Canada arbeitet an Digitalwährung (CBDC)
Regierungen

Die Bank of Canada will sich auf die zukünftige Herausgabe einer eigenen Digitalwährung vorbereiten. Mithilfe dieser will die Notenbank ihr Geldmonopol wahren, sollte der Stellenwert des analogen Dollars auch künftig weiter sinken und private Währungsalternativen wie Facebooks Libra an Bedeutung gewinnen. Derweil muss die chinesische Zentralbank gegenüber ihren Währungsplänen leichte Rückschläge verkraften. Im Reich der Mitte verzögert das Coronavirus die Forschung am digitalen Yuan.

Bitcoin drängt Altcoins an den Rand
Kursanalyse

Die Marktkapitalisierung fällt weiter zurück und dürfte in den kommenden Tagen wichtige Unterstützungsniveaus antesten. Die Gefahr eines Rückfalls in den Bitcoin-Bärenmarkt darf daher nicht gänzlich ausgeblendet werden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: