In welchen Ländern ist Bitcoin illegal?

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
bitcoin bann

Quelle: Fotolia

BTC11,093.67 $ 1.75%

Während einige Länder händeringend nach einer Lösung suchen, ein Bitcoin freundliches Klima zu schaffen, versuchen andere Länder die digitale Währung zunächst zu verstehen. Manche Länder wiederum verhängen gleich ein komplettes Bitcoin-Verbot.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Grund für einen Bitcoin-Bann ist meist die Verunsicherung vieler Finanzinstitutionen und Regierung durch die Anonymität der Bitcoin Wallets (Bitcoin Konten). Hackerangriffe auf Bitcoin Börsen und Diebstähle von BTC-Beständen sorgten für weitere Vertrauensbrüche.

Länder mit einem Bitcoin-Verbot

China beherbergt den wohl größten Markt für den handel von Bitcoin. Trotzdem hat die Regierung ein Bitcoin-Verbot für alle Banken verhängt was den Finanzinstitutionen jegliche Zusammenarbeit mit Bitcoin-Unternehmen untersagt. Der private Handel oder das Minen von Bitcoin ist jedoch nicht verboten.

In Russland machte die Regierung und die Zentralbank deutlich, dass es neben dem Rubel keine legale Währung in Russland gibt. Einige Bitcoin Webseiten wurden in der Vergangenheit auch schon geblockt. Die Sperrung wurde jedoch gerichtlich wieder aufgehoben.

Thailand hatte bereits im Jahr 2013 eienn Bitcoin-Bann ausgesprochen und die digitale Währung damit als illegal deklariert. Komischerweise gibt es dennoch einige erfolgreiche und lizensierte Bitcoin-Unternehmen in dem Land. Vermutlich gibt es einen Bann den aber keiner Ernst zu nehmen scheint.

In Vietnam verhängte die Regierung für Kreditinstituten ein Bitcoin-Verbot. Begründung für das Verbot war das hohe Risiko für Investoren. Der private Gebrauch von digitalen Währung ist legal.

Es gab in der vergangenheit auch Gerüchte über ein Bitcoin-Verbot in Indien, als die indische Bitcoin-Börse BTCXIndia die Schließung bekannt gab. BTCXIndia war die erste Bitcoin-Börse in Indien, die allen KYC (Know Your Customer) und allen Anti-Geldwäsche Gesetzten entsprach. Die wahren Gründe für den Shutdown sind bis dato nicht bekannt.

BTC-Echo
Englische Originalfassung von Sarah Jenn via newsbtc.com
Image Source: Fotolia

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Bis zu 45% auf Krypto oder Fiat

Verdienen sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics

139,00 EUR

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Bis zu 45% auf Krypto oder Fiat

Verdienen sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany