Hodler, Hold on for dear life: 5 Sätze, die einen Hodler auf die Palme bringen

Quelle: shutterstock

Hold on for dear life: 5 Sätze, die einen Hodler auf die Palme bringen

Hodl: In der Bitcoin-Community ist es das Meme Nr. 1. Das Mantra ist stoischer Ausdruck für die tiefe Überzeugung über die Durchsetzungskraft von Bitcoin. Denn Hodler zu sein verpflichtet; ein Verkauf der Krypto-Positionen ist ausgeschlossen. Erlaubt ist einzig der Nachkauf. So zumindest steht es im berühmten Hodler Manifesto geschrieben. Geprägt hat den Begriff einst Senior Member auf bitcointalk.org „GameKyuubi“, der nach „etwas Whisky“, scheinbar nicht mehr in der Lage war, das „hold“ richtig in die Tasten zu hauen. In dem semi-kohärenten Post schreibt er dem Trading ab, der Markt sei ja ohnehin nicht zu timen. Der Rest ist Geschichte. Höchste Zeit, dem Bitcoin-Meme Nr. 1 einen eigenen Artikel zu widmen.

„Mist, Bitcoin crasht!“ Für Hodler bedeuten sinkende Kurse vor allem eines: Shopping time! Anstatt in Panik zu verfallen, freut sich der Hodler von Welt über satte Rabatte auf Bitcoin. Denn Hodler sind nicht hier für die schnellen Gewinne, sie hodln, weil sie wissen: auf Winter folgt Frühling.

HOLD on bitcoin warriors!!

Dieses Video ansehen auf YouTube.

„Du solltest echt langsam verkaufen.“

Hodler verkaufen nicht. Niemals, never ever. Sie warten stoisch auf den Zeitpunkt, an dem sie mit Bitcoin ihre alltäglichen Einkäufe erledigen können.

Kurzum: Hodler denken langfristig. Sie traden nicht, sie halten. Hodln macht das Leben einfach, denn selbst erfahrene Krypto-Analysten verschätzen sich beim Markt-Timing allzu häufig. Wer sich in diesen dunklen Zeiten traut, darf gerne einen Blick auf unseren Kursindex werfen.

„Vielleicht ist Bitcoin Cash ja doch der wahre Bitcoin.“

Hodler halten ihrer Währung die Treue. FOMO-Käufe von aufstrebenden Sternen im Krypto-Kosmos sind tabu. Einzig Nachkäufe der Lieblingswährung sind erlaubt. Hodln ist eine Lebenseinstellung, keine Investmentstrategie. Einmal entschieden, weichen Hodler von „ihrem“ Coin nicht mehr ab. Exorbitante Kursgewinne von Rising Stars werden demonstrativ ignoriert, denn der gemeine Hodler zeigt sich zuversichtlich: Auf lange Sicht gewinnt „mein“ Coin.

Hodl, I must! from Bitcoin

„Ich lasse meine Bitcoin einfach auf der Exchange liegen. Da passiert schon nichts.“


Hodler, Hold on for dear life: 5 Sätze, die einen Hodler auf die Palme bringen
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Nach Artikel vier der Hodl-Verfassung ist das ein No-Go. Exchanges können gehackt werden. Nur ungern erinnern wir uns an den Mt.Gox-Hack, der die Krypto-Community in eine fast zwei Jahre währende Eiszeit stürzte. Viele Investoren verloren im Zuge des Hacks ihr gesamtes Krypto-Hab und -Gut.

Daher gilt: Der einzigen Person, der Hodler ihren Private Key anvertrauen würden, ist sie selbst. Idealerweise liegen die Coins im Cold Storage, dann kann auch wirklich nichts passieren.

Auch sogenannte Paper Wallets gelten als Cold Storage. Wie ihr eure eigene Paper Wallet erstellt, seht ihr hier im Video:

Bitcoin Paper-Wallet erstellen, befüllen & nutzen – sicher gegen Forks

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Wer noch keine eigene Hardware Wallet besitzt, darf gerne mal im BTC-ECHO Shop vorbei schauen.

„Bitcoin ist eine Blase.“

Hodler realisieren keine Verluste. Sollte die Kryptowährung Nr. 1 auf Null gehen, dann ist das eben so. Auf keinen Fall verkaufen sie vorher und nehmen Verluste mit. „Ganz oder gar nicht“, so lautet das Motto.

Übrigens: Der Krypto-ETP, den Anleger an der Schweizer Börse SIX handeln können, listet unter dem augenzwinkernden Ticker HODL.

Disclaimer: Dies sind keine Investmentratschläge. Wer in Kryptowährungen investiert, geht ein hohes Risiko ein und kann gegebenenfalls alles verlieren.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Hodler, Hold on for dear life: 5 Sätze, die einen Hodler auf die Palme bringen
Bitcoin-Optionen: Bakkt legt vor, CME zieht nach
Bitcoin

Die Chigagoer Börse CME hatte noch vor Bakkt angekündigt, Optionen auf ihre Bitcoin-Derivate anbieten zu wollen. Mittlerweile wurde CME dabei von dem neuen Player überholt. Nun hat die CME einen konkreten Starttermin für ihr Derivat bekannt gegeben.

Hodler, Hold on for dear life: 5 Sätze, die einen Hodler auf die Palme bringen
Bitcoin-Kurs im Spannungsfeld – Die Lage am Mittwoch
Bitcoin

Der Blick auf den Bitcoin-Kurs und das Blockchain-Ökosystem eröffnet ein Spannungsfeld zwischen langfristiger Innovation und kurzfristiger Spekulation. Wie sind die Aussichten auf lange Sicht?

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Hodler, Hold on for dear life: 5 Sätze, die einen Hodler auf die Palme bringen
Ethereum: ERC-721 Token auf dem Vormarsch
Altcoins

Der aktuelle Report der Krypto-Datenanalysefirma Coinmetrics widmet sich ausführlich der Ethereum Blockchain und dem damit verbundenen Ökosystem. Die Analysten stellen dabei unter anderem fest, dass Ethereum Token der Kryptowährung Ether hinsichtlich der Martkkapitalisierung zunehmend den Rang ablaufen. Vor allem der Token-Standard für digitale Unikate, ERC-721, erfreut sich laut Coinmetric wachsender Beliebtheit. 

Hodler, Hold on for dear life: 5 Sätze, die einen Hodler auf die Palme bringen
Blockchain wird in der Lebensmittelindustrie unverzichtbar
Blockchain

Über die Blockchain-Technologie haben wir nun schon mehr als einmal berichtet. Auch im Zusammenhang mit dem Tracking von Produkten hat die Blockchain schon viele Fans gefunden. Zu den getrackten Produkten gehört nicht nur die weltweit bekannte Brause Coca Cola. Sondern auch Tulpen, Wein und Ähnliches ist bereits virtuell über die Blockchain gelaufen. Jetzt kommt auch verifiziertes Rindfleisch aus den USA nach Japan – klar, mit der Blockchain!

Hodler, Hold on for dear life: 5 Sätze, die einen Hodler auf die Palme bringen
OneConnect will an die Wall Street – und kehrt Hongkong den Rücken  
Invest

Das chinesische Fintech OneConnect plant den Börsengang in den USA. Einen entsprechenden Listungsantrag hat das Unternehmen bei der US-Wertpapierbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht. Ursprünglich sollten die Anteile des AI- und Blockchain-Dienstleisters in Hongkong gehandelt werden.

Hodler, Hold on for dear life: 5 Sätze, die einen Hodler auf die Palme bringen
Offene Wallet für offenes Web: Brave 1.0 soll das Internet retten
Altcoins

Brave bringt eine neue Browser-Version heraus. Mit Brave 1.0 können zukünftig auch Nutzer von iPhone und iPad auf den Browser zugreifen, der Datenschutz und Privatsphäre verspricht. Der Ansatz von Brave könnte das Internet grundlegend verändern: Mit einem eigenen Token (BAT) können Benutzer über die Plattform Brave Rewards für Inhalte spenden – und im Gegenzug BAT für angezeigte Werbeinhalte erhalten.

Angesagt

xx Coin: David Chaum kündigt Coin für quantensicheres Netzwerk an
Sicherheit

Der Kryptographie-Pionier David Chaum hat den XX Coin angekündigt. Dieser soll auf dem xx-Netzwerk laufen, das unter anderem eine quantensichere Sicherheits- und Privatsphäre-Umgebung bietet.

SAP und EY unterstützen Ethereum-basierte Weinplattform
Blockchain

Track ALL the things! Getreu diesem Motto startete ein Unternehmen aus Singapur jüngst einen blockchainbasierten Marktplatz für Wein. Eine derartige Plattform ist heutzutage bei weitem kein Einzelfall mehr. Ob Trinken oder Essen, ob mit oder ohne Alkohol, immer mehr Unternehmen beginnen, die inhärenten Vorteile der Blockchain-Technologie zu nutzen.

CashOnLedger im Interview: „Wir haben den Euro auf die Blockchain gebracht“
Blockchain

Oftmals fehlt es noch an Schnittstellen, um die traditionelle Bankenwelt mit der Krypto-Ökonomie zu verbinden. Genau dies möchten die Gründer von CashOnLedger ändern und haben eine Art Tokenisierungsschnittstelle zwischen Bankkonto und Wallet entwickelt. Wie der Euro auf der Blockchain funktioniert und welche Hürden noch genommen werden müssen, haben uns Serkan Katilmis und Maximilian Forster von CashOnLedger im Interview verraten.

Telegram schießt zurück: SEC betreibe „Ad-hoc“-Justiz
Altcoins

Im Rechtsstreit zwischen dem Messaging-Anbieter Telegram und der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) hat Telegram nun seinerseits Vorwürfe gegen die SEC erhoben. Telegram unterstellt der SEC unter anderem, es versäumt zu haben, hinreichende Klarheit darüber zu schaffen, wie digitale Assets wie Kryptowährungen zu klassifizieren sind. Dabei führt Telegram auch Aussagen an, die von KommissarInnen der SEC selbst stammen.