ProtonMail, Hodler „seit Jahren“: ProtonMail bekennt sich zu Bitcoin

Quelle: Shutterstock

Hodler „seit Jahren“: ProtonMail bekennt sich zu Bitcoin

Der Mail Provider ProtonMail hat sich am vergangenen Wochenende deutlich zu Bitcoin bekannt. Über seinen Twitter-Kanal verkündete das Verschlüsselungsunternehmen, man „hodle“ entsprechende BTC-Einkünfte bereits seit Jahren. 2017 hatte der Dienstleister seinen Kunden ermöglicht, Rechnungen in Bitcoin zu begleichen. Zudem akzeptieren die Schweizer Bitcoin-Spenden.

Es ist ein geflügelter Begriff unter Bitcoin-Enthusiasten: HODL. Hinter dem Tippfehler des englischen „hold“ [zu Deutsch: halten] verbirgt sich die Aufforderung, die Krypto-Anhänger erster Stunde Neulingen oftmals an die Hand geben. Sie sollen sich auch in Zeiten magerer Kurse nicht entmutigen lassen und an ihren Investments festhalten. Angesichts der massiven Kursschwankungen vergangener Jahre steht HODL heute als Mantra stellvertretend für den Glauben an das Zukunftspotential des Bitcoin. Dieses will auch der Mail Provider ProtonMail für sich erkannt haben.

Nachdem sich das Unternehmen bereits seit Längerem offen gegenüber der Krypto-Szene gezeigt hatte, bekannten sich die Schweizer nun deutlich zu HODL. Wie der Verschlüsselungsdienst am Samstag, dem 16. November, über seinen Twitter-Kanal verkündete, halte ProtonMail nahezu sämtliche Bitcoin-Einkünfte der vergangenen Jahre und tausche diese nicht in Fiatwährungen um.

Zuvor hatte ein Twitter-Nutzer geklagt, seine Proton-Rechnung mit Bitcoin beglichen zu haben. Nun fühle er sich sicher, jedoch gleichzeitig „HODL-schuldig“. ProtonMail wiederum reagierte umgehend mit einem unmissverständlichen Zugeständnis an das Krypto-Zugpferd Bitcoin:

Keine Sorge, wir hodln für dich (wir verkaufen unser BTC eigentlich [überhaupt] nicht und haben dies seit Jahren nicht mehr getan).


ProtonMail, Hodler „seit Jahren“: ProtonMail bekennt sich zu Bitcoin
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Dass die Schweizer der Krypto-Szene wohlgesinnt sind, bekräftigen sie seit Jahren: Premium-Nutzer des kostenfreien Verschlüsselungsdiensts können ihre Rechnungen bei dem Schweizer Unternehmen seit 2017 in Bitcoin begleichen.

Und auch ein eigener Token schien lange Zeit in der Mache. Nachdem entsprechende Spekulationen im vergangenen Jahr laut wurden, scheinen die ICO-Pläne jedoch mittlerweile auf Eis zu liegen.

ProtonMail auf Erfolgskurs

Gegründet wurde ProtonMail 2013 von Mitarbeitern des Schweizer Kernforschungsinstituts CERN. Was als kleines Crowd-Funding-Projekt begann, wächst seitdem stetig: Heute bietet das Unternehmen seinen Maildienst in zehn Sprachen an. Eigenen Angaben zufolge werden diese derzeit von weltweit mehr als zehn Millionen Menschen genutzt. Erst diesen März konnte sich der Dienstleister zudem eine Finanzspritze von zwei Millionen Euro von der EU mit dem Auftrag sichern, seine Verschlüsselungstechnologien weiter auszufeilen.

Überzeugte Nutzer wiederum können dem Unternehmen seit 2017 ihre Spenden auch in Bitcoin zukommen lassen. Sollten die Schweizer diese wie auch ihre Rechnungseinkünfte tatsächlich seit Jahren hodlen, könnte sich auf ihren Wallets über die Jahre ein gehöriges Bitcoin-Vermögen angesammelt haben.

Mehr zum Thema:

ProtonMail, Hodler „seit Jahren“: ProtonMail bekennt sich zu Bitcoin

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

ProtonMail, Hodler „seit Jahren“: ProtonMail bekennt sich zu Bitcoin
DLT-Genossenschaft „govdigital“ will den öffentlichen Sektor auf Blockchain stellen
Unternehmen

Über die neu gegründete Genossenschaft govdigital wollen IT-Dienstleister gemeinsam mit Vertretern aus der Politik die Blockchain-Technologie nutzen, um öffentliche IT-Infrastrukturen für Behörden zu entwickeln. Das Netzwerk könnte der Umsetzung blockchainbasierter Anwendungen im öffentlichen Sektor neue Impulse verleihen.

ProtonMail, Hodler „seit Jahren“: ProtonMail bekennt sich zu Bitcoin
Schweiz: Krypto-Bank SEBA erweitert Geschäftsfeld und erreicht Deutschland
Regulierung

Die SEBA Bank erweitert ihr Geschäftsfeld auf neun weitere Jurisdiktionen. Die von der schweizerischen Aufsichtsbehörde FINMA lizensierte Bank für traditionelle und digitale Vermögenswerte bietet Dienstleistungen im Kryptoverwahrgeschäft künftig auch in Deutschland an.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

ProtonMail, Hodler „seit Jahren“: ProtonMail bekennt sich zu Bitcoin
Zeit der Kooperationen – Warum der Zusammenschluss der deutschen Blockchain-Szene zur richtigen Zeit kommt
Kommentar

Teamplay ist nicht nur im Sport wichtig, sondern auch innerhalb eines Wirtschaftszweiges beziehungsweise einer Branche. Die Fähigkeit, sinnvolle Kooperationen mit anderen Unternehmen einzugehen, kann über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Wie es die Blockchain-Branche in Deutschland mit Kooperationen hält und warum uns die Verbandsarbeit in Deutschland einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber den USA und China sichern kann. Ein Kommentar.

ProtonMail, Hodler „seit Jahren“: ProtonMail bekennt sich zu Bitcoin
DLT-Genossenschaft „govdigital“ will den öffentlichen Sektor auf Blockchain stellen
Unternehmen

Über die neu gegründete Genossenschaft govdigital wollen IT-Dienstleister gemeinsam mit Vertretern aus der Politik die Blockchain-Technologie nutzen, um öffentliche IT-Infrastrukturen für Behörden zu entwickeln. Das Netzwerk könnte der Umsetzung blockchainbasierter Anwendungen im öffentlichen Sektor neue Impulse verleihen.

ProtonMail, Hodler „seit Jahren“: ProtonMail bekennt sich zu Bitcoin
xx Coin: White Paper zu David Chaums Projekt veröffentlicht
Altcoins

Krypto-Koryphäe David Chaum will mit dem xx Coin und dem Praxxis-Netzwerk eine quantensichere Kryptowährung schaffen. Nun sind Details zum geplanten Token Sale bekannt.

ProtonMail, Hodler „seit Jahren“: ProtonMail bekennt sich zu Bitcoin
New Yorker Finanzaufsicht ändert Richtlinien der BitLicence
Regulierung

Die Geschäftslizenz für Kryptowährungen – die BitLicence – wurde seit der Einführung 2015 nicht mehr von der New Yorker Finanzaufsicht überarbeitet. Das soll sich nun ändern. Insbesondere die Richtlinien für Listings werden aktualisiert.

Angesagt

Bitcoin-Börse BitMEX sieht sich 300 Millionen US-Dollar Klage gegenüber
Sicherheit

Eine der beliebtesten Krypto-Handelsplattformen, BitMEX, und ihr Gründer Arthur Hayes machen eine schwere Zeit durch. Denn Investoren der Krypto-Börse haben eine Klage über 300 Millionen US-Dollar eingereicht. Angeblich soll Hayes die Anleger mit falschen Informationen getäuscht haben. Ein harter Schlag nach regulatorischen Schwierigkeiten und einem Datenleck in diesem Jahr.

Letzte Chance für Teilnahme am Innovationswettbewerb „Schaufenster Sichere Digitale Identitäten“
Forschung

Das Bundeswirtschaftsministerium sucht Lösungen für die technische Realisierung digitaler Identitäten. Dafür wurde ein Innovationswettbewerb ins Leben gerufen, der Projekte zur Umsetzung bestimmter Identifikationsanwendungen finanziell fördert.

Schweiz: Krypto-Bank SEBA erweitert Geschäftsfeld und erreicht Deutschland
Regulierung

Die SEBA Bank erweitert ihr Geschäftsfeld auf neun weitere Jurisdiktionen. Die von der schweizerischen Aufsichtsbehörde FINMA lizensierte Bank für traditionelle und digitale Vermögenswerte bietet Dienstleistungen im Kryptoverwahrgeschäft künftig auch in Deutschland an.

Ethereum, Ripple und Iota: Letzte Chance für die Bullen – Kursanalyse
Kursanalyse

Weder Ethereum (ETH), Ripple (XRP) oder Iota (IOTA) können die Vorwochengewinne halten und steuern allesamt gen Tiefs aus dem Vormonat. Die zarten Kurserholungen der Vorwoche sind bereits wieder beendet. Die Bären zeigen weiterhin ihre Stärke!

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: