Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?
Bitcoin-Kurs, Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?

Quelle: Shutterstock

Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?

Während der Bitcoin-Kurs nicht müde wird, mit der 8.000-US-Dollar-Marke zu kämpfen, wird die Community nicht müde, sich zu fragen: Ist der zurückliegende Kursanstieg nachhaltig? Oder haben wir es nur mit einer gut ausgelegten Bullenfalle zu tun? Das Golden Cross vermag Antworten zu geben.

Eins vorneweg. Bei aller Mühe, die wir uns geben: Die Kristallkugel haben wir (immer) noch nicht gefunden. Ob der Bitcoin-Kurs nun endgültig durch den Mond schießt oder wir den Bären doch nur Futter geben, indem wir in die Bullenfalle tappen: Mit hundertprozentiger Sicherheit können wir erst morgen sagen, wie hoch der Bitcoin-Kurs sein wird. Dennoch gibt es auf fundamentaler wie auf technischer Seite einige Indikatoren, die uns einen Hauch von Zukunft erhaschen lassen. Heute: das Golden Cross [zu deutsch: Goldenes Kreuz].

Was ist das Golden Cross?

Das Golden Cross ist ein Indikator aus dem traditionellen Trading, das sich auf das Bitcoin Trading und damit auch auf Bitcoin-Kurs-Prognosen anwenden lässt. Wir haben es mit einer Figur zu tun, die den Gegenpart zum Death Cross bildet. (Mehr dazu in aller Ausführlichkeit hier).

Beim Golden Cross kreuzen sich zwei wichtige Signale: der kurzfristige gleitende Durchschnitt MA50 den langfristigen MA200 von unten. Bei letzterem handelt es sich wiederum um die durchschnittlichen Kurse der letzten 50 bzw. 200 Tage. (Mehr dazu hier).


Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Nun bildet das Golden Cross ein bullishes Kaufsignal. Die Kreuzung der beiden Mittelwerte deutet insgesamt auf eine Aufwärtsbewegung hin. Denn insgesamt wird dem MA200 aufgrund seiner Langfristigkeit mehr Bedeutung beigemessen. Durchkreuzt nun der eine Mittelwert den anderen, wird das als Trendumkehr verstanden: Die Bären lassen die Bullen rein.

Wie man an obigem Chart erkennt, hat der Bitcoin-Kurs das Goldene Kreuz aktuell erreicht. Wie man jedoch an obigem Chart auch feststellen kann, ist das Ende 2015 schon einmal passiert. Bevor es hier allerdings langfristig bergauf ging, fiel der Kurs nach Durchkreuzen des Golden Cross für einen gewissen Zeitraum. Erst danach gaben sich die Bullen ein längerfristiges Stelldichein.

Ein weiterer wichtiger Indikator für einen Aufmarsch der Bullen: Das Trading-Volumen stieg innerhalb des letzten Monats kontinuierlich an. Hält man sich an diese Indikatoren, spricht das für ein baldiges Aufbäumen des Bitcoin-Kurses.

Das Golden Cross und der Bitcoin-Kurs: Wie sicher ist der Indikator?

Wie sooft im Bereich des Trading und der Chartanalyse, richten wir auch beim Golden Cross den Blick in die Vergangenheit, um daraus Prognosen für die Zukunft abzuleiten. Was wir feststellen können: In der Vergangenheit erwies sich das Golden Cross als guter Indikator für einen längerfristigen Kursanstieg. Auch in der umgekehrten Retrospektive lässt sich feststellen: Das Death Cross als bearishes Pendant zum Golden Cross leitete im März 2019 einen negativen Bitcoin-Kurs-Verlauf ein.

Um sich eine weitere Orientierungshilfe zu leisten, lohnt auch hier der Blick auf das größere Bild. Wie wir mit einiger Sicherheit feststellen können: Die Beschäftigung mit Kryptowährungen wird für institutionelle Investoren zunehmend attraktiver. Hier liegt die Vermutung nahe, dass sich auch diese an Indikatoren wie dem Golden Cross orientieren, handelt es sich doch um eine Adaption eines traditionellen Indikators auf ein neuartiges Investment- und Trading-Vehikel.

Dennoch bleibt der Krypto-Sektor nach wie vor unberechenbar. Plötzliche Kurseinbrüche ebenso wie steile Anstiege lassen sich allenfalls vermuten. So lange bleiben wir auf der Suche nach der Kristallkugel.

Mehr zum Thema:

Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs, Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?
Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

Bitcoin-Kurs, Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?
Bitcoin-Kursprognosen unter der Lupe
Wissen

Bitcoin-Kursprognosen existieren wie Sand am Meer. Neben absurd positiven oder negativen Abschätzungen basieren viele auf Modellen, die man in unterschiedliche Klassen unterteilen kann. Dieser Artikel möchte in diese Modelle einführen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Kurs, Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?
Zentralbank Indiens hält an Krypto-Verboten fest
Regulierung

Die Zentralbank Indiens hat ihre ablehnende Haltung gegenüber den Handel mit Kryptowährungen bekräftigt. Zuvor hat die „Internet and Mobile Asssociation of India“ eine Petition eingereicht, in der eine Lockerung der Gesetzgebung gefordert wurde.

Bitcoin-Kurs, Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?
Weltwirtschaftsforum in Davos klärt die Zukunft der Blockchain-Technologie
Insights

Die Welt blickt nach Davos. Inmitten der Alpenlandschaft tauscht sich die Elite aus Wirtschaft und Politik auf dem Weltwirtschaftsforum über dringliche Herausforderungen ökonomischer Entwicklungen aus. Auch das Kryptoversum hält Einzug.

Bitcoin-Kurs, Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?
Kann Bitcoin seine positive Entwicklung fortsetzen?
Kursanalyse

Nach der jüngsten Kursrallye ist der Bitcoin-Kurs etwas ins Straucheln geraten. Aktuell befindet er sich an einem Scheideweg. Langfristig zeigen die Indikatoren dennoch eine bullishe Entwicklung an.

Bitcoin-Kurs, Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?
Putins neuer Ministerpräsident will Steuern für Bitcoin & Co.
Regulierung

Die Krypto-Welt operierte in Russland bislang in einer rechtlichen Grauzone. Eindeutige Rechtsurteile und Bestimmungen stehen noch aus, Bitcoin & Co. haben keinen rechtlich festgeschriebenen Status. Mit Michail Mischustin ernannte Putin jedoch einen erklärten Bitcoin-Gegner zum Ministerpräsident. Was bedeutet dieser Machtwechsel für Russlands Krypto-Branche?

Angesagt

Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

FinTech Raiz verwandelt Kleingeld in Bitcoin
Invest

Das Start-up Raiz hat die Genehmigung der australischen Finanzaufsichtsbehörde erhalten und bietet Kunden demnächst Bitcoin-Fondsoptionen an. Über eine App können Nutzer künftig auch kleine Geldbeträge in den Fonds investieren.

Südkorea will 20 Prozent Bitcoin-Steuer erheben
Regulierung

Die südkoreanische Regierung will den Handel von Digitalwährungen mit Auflagen versehen und besteuert zunächst die Gewinne ausländischer Kunden. Das geht aus einem aktuellen Bericht der Korea Times hervor.

Alles meins: China will geistiges Eigentum mittels Blockchain schützen
Blockchain

China will alsbald einen digitalen Prototypen testen, mit dessen Hilfe geistiges Eigentum wie Patente vor Diebstahl geschützt werden können. Dabei soll die Blockchain-Technologie zum Einsatz kommen.

Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?