Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?

Quelle: Shutterstock

Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?

Während der Bitcoin-Kurs nicht müde wird, mit der 8.000-US-Dollar-Marke zu kämpfen, wird die Community nicht müde, sich zu fragen: Ist der zurückliegende Kursanstieg nachhaltig? Oder haben wir es nur mit einer gut ausgelegten Bullenfalle zu tun? Das Golden Cross vermag Antworten zu geben.

Eins vorneweg. Bei aller Mühe, die wir uns geben: Die Kristallkugel haben wir (immer) noch nicht gefunden. Ob der Bitcoin-Kurs nun endgültig durch den Mond schießt oder wir den Bären doch nur Futter geben, indem wir in die Bullenfalle tappen: Mit hundertprozentiger Sicherheit können wir erst morgen sagen, wie hoch der Bitcoin-Kurs sein wird. Dennoch gibt es auf fundamentaler wie auf technischer Seite einige Indikatoren, die uns einen Hauch von Zukunft erhaschen lassen. Heute: das Golden Cross [zu deutsch: Goldenes Kreuz].

Was ist das Golden Cross?

Das Golden Cross ist ein Indikator aus dem traditionellen Trading, das sich auf das Bitcoin Trading und damit auch auf Bitcoin-Kurs-Prognosen anwenden lässt. Wir haben es mit einer Figur zu tun, die den Gegenpart zum Death Cross bildet. (Mehr dazu in aller Ausführlichkeit hier).

Beim Golden Cross kreuzen sich zwei wichtige Signale: der kurzfristige gleitende Durchschnitt MA50 den langfristigen MA200 von unten. Bei letzterem handelt es sich wiederum um die durchschnittlichen Kurse der letzten 50 bzw. 200 Tage. (Mehr dazu hier).

Nun bildet das Golden Cross ein bullishes Kaufsignal. Die Kreuzung der beiden Mittelwerte deutet insgesamt auf eine Aufwärtsbewegung hin. Denn insgesamt wird dem MA200 aufgrund seiner Langfristigkeit mehr Bedeutung beigemessen. Durchkreuzt nun der eine Mittelwert den anderen, wird das als Trendumkehr verstanden: Die Bären lassen die Bullen rein.


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Wie man an obigem Chart erkennt, hat der Bitcoin-Kurs das Goldene Kreuz aktuell erreicht. Wie man jedoch an obigem Chart auch feststellen kann, ist das Ende 2015 schon einmal passiert. Bevor es hier allerdings langfristig bergauf ging, fiel der Kurs nach Durchkreuzen des Golden Cross für einen gewissen Zeitraum. Erst danach gaben sich die Bullen ein längerfristiges Stelldichein.

Ein weiterer wichtiger Indikator für einen Aufmarsch der Bullen: Das Trading-Volumen stieg innerhalb des letzten Monats kontinuierlich an. Hält man sich an diese Indikatoren, spricht das für ein baldiges Aufbäumen des Bitcoin-Kurses.

Das Golden Cross und der Bitcoin-Kurs: Wie sicher ist der Indikator?

Wie sooft im Bereich des Trading und der Chartanalyse, richten wir auch beim Golden Cross den Blick in die Vergangenheit, um daraus Prognosen für die Zukunft abzuleiten. Was wir feststellen können: In der Vergangenheit erwies sich das Golden Cross als guter Indikator für einen längerfristigen Kursanstieg. Auch in der umgekehrten Retrospektive lässt sich feststellen: Das Death Cross als bearishes Pendant zum Golden Cross leitete im März 2019 einen negativen Bitcoin-Kurs-Verlauf ein.

Um sich eine weitere Orientierungshilfe zu leisten, lohnt auch hier der Blick auf das größere Bild. Wie wir mit einiger Sicherheit feststellen können: Die Beschäftigung mit Kryptowährungen wird für institutionelle Investoren zunehmend attraktiver. Hier liegt die Vermutung nahe, dass sich auch diese an Indikatoren wie dem Golden Cross orientieren, handelt es sich doch um eine Adaption eines traditionellen Indikators auf ein neuartiges Investment- und Trading-Vehikel.

Dennoch bleibt der Krypto-Sektor nach wie vor unberechenbar. Plötzliche Kurseinbrüche ebenso wie steile Anstiege lassen sich allenfalls vermuten. So lange bleiben wir auf der Suche nach der Kristallkugel.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Krypto- und traditionelle Märkte: Bitcoin trottet dem Markt hinterher
Krypto- und traditionelle Märkte: Bitcoin trottet dem Markt hinterher
Märkte

Aktuell bewegt sich der Bitcoin-Kurs gegenläufig zum übrigen Markt. Die Volatilität ist inzwischen unter das Niveau von Öl gefallen. Leider bildet Bitcoin bezüglich der Performance weiterhin das Schlusslicht.

IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
Altcoins

Der IOTA Industry Marketplace soll künftig Menschen und Maschinen miteinander verbinden. Dabei setzt die Foundation auf einen industrieweiten Standard.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Krypto- und traditionelle Märkte: Bitcoin trottet dem Markt hinterher
Krypto- und traditionelle Märkte: Bitcoin trottet dem Markt hinterher
Märkte

Aktuell bewegt sich der Bitcoin-Kurs gegenläufig zum übrigen Markt. Die Volatilität ist inzwischen unter das Niveau von Öl gefallen. Leider bildet Bitcoin bezüglich der Performance weiterhin das Schlusslicht.

Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Kolumne

IOTA wird durchsuchbar, während die meisten Deutschen noch nicht mit Bitcoin bezahlen wollen. Der japanische Messaging-Riese startet derweil eine eigene Krypto-Börse. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bakkt: Die Initialzünding für die Bitcoin-Adaption – Das Meinungs-ECHO
Bakkt: Die Initialzünding für die Bitcoin-Adaption – Das Meinungs-ECHO
Kolumne

John McAfee feiert und verachtet Bakkt, Charlie Lee will sich als Litecoin-Galionsfigur abschaffen und Binance will Libra bei den Regulatoren, Zentralbanken und Unternehmen dieser Welt überholen. Das Meinungs-ECHO.

Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Szene

Es ist kein Geheimnis, dass im Krypto-Valley Zug unzählige Blockchain-Unternehmen beheimatet sind. Noch ziemlich unbekannt scheint hier die Cryptix Gruppe zu sein. Worum es geht und welche Rolle hier der Mittelstand spielt.

Angesagt

IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
Altcoins

Der IOTA Industry Marketplace soll künftig Menschen und Maschinen miteinander verbinden. Dabei setzt die Foundation auf einen industrieweiten Standard.

Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Kursanalyse

Während sich der Bitcoin-Kurs weiterhin sehr ruhig verhielt, konnten viele Altcoins sehr gut performen. Insbesondere Stellar konnte einen Pump von 50 Prozent innerhalb von drei Tagen sehen. Auch Cardano kann sich über ein signifikantes Wachstum freuen. Etwas überraschend war, dass Ethereum temporär bei Coinmarketcap auf Platz 1 stand, was jedoch an einem Bug bei Coinmarketcap lag.

Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Unternehmen

Eine weitere Schweizer Bank bietet nun die Verwahrung der beiden großen Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum an. Die Arab Bank Ltd. gehört damit zu den wenigen Privatbanken Europas, die digitale Assets für ihre vermögenden Kunden anbieten.

Umfrage: Österreich ist bei Bitcoin & Co. die skeptischste Nation Europas
Bitcoin

Die Bank ING hat in einer Umfrage festgestellt, dass in Europa vor allem die Türkei bullish in Sachen Bitcoin & Co. eingestellt ist. Die Deutschen zeigen sich skeptisch – nur die Österreicher sind noch misstrauischer.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: