Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?

Quelle: Shutterstock

Golden Cross: Futter für die Bitcoin-Bullen?

Während der Bitcoin-Kurs nicht müde wird, mit der 8.000-US-Dollar-Marke zu kämpfen, wird die Community nicht müde, sich zu fragen: Ist der zurückliegende Kursanstieg nachhaltig? Oder haben wir es nur mit einer gut ausgelegten Bullenfalle zu tun? Das Golden Cross vermag Antworten zu geben.

Eins vorneweg. Bei aller Mühe, die wir uns geben: Die Kristallkugel haben wir (immer) noch nicht gefunden. Ob der Bitcoin-Kurs nun endgültig durch den Mond schießt oder wir den Bären doch nur Futter geben, indem wir in die Bullenfalle tappen: Mit hundertprozentiger Sicherheit können wir erst morgen sagen, wie hoch der Bitcoin-Kurs sein wird. Dennoch gibt es auf fundamentaler wie auf technischer Seite einige Indikatoren, die uns einen Hauch von Zukunft erhaschen lassen. Heute: das Golden Cross [zu deutsch: Goldenes Kreuz].

Was ist das Golden Cross?

Das Golden Cross ist ein Indikator aus dem traditionellen Trading, das sich auf das Bitcoin Trading und damit auch auf Bitcoin-Kurs-Prognosen anwenden lässt. Wir haben es mit einer Figur zu tun, die den Gegenpart zum Death Cross bildet. (Mehr dazu in aller Ausführlichkeit hier).

Beim Golden Cross kreuzen sich zwei wichtige Signale: der kurzfristige gleitende Durchschnitt MA50 den langfristigen MA200 von unten. Bei letzterem handelt es sich wiederum um die durchschnittlichen Kurse der letzten 50 bzw. 200 Tage. (Mehr dazu hier).

Nun bildet das Golden Cross ein bullishes Kaufsignal. Die Kreuzung der beiden Mittelwerte deutet insgesamt auf eine Aufwärtsbewegung hin. Denn insgesamt wird dem MA200 aufgrund seiner Langfristigkeit mehr Bedeutung beigemessen. Durchkreuzt nun der eine Mittelwert den anderen, wird das als Trendumkehr verstanden: Die Bären lassen die Bullen rein.

Wie man an obigem Chart erkennt, hat der Bitcoin-Kurs das Goldene Kreuz aktuell erreicht. Wie man jedoch an obigem Chart auch feststellen kann, ist das Ende 2015 schon einmal passiert. Bevor es hier allerdings langfristig bergauf ging, fiel der Kurs nach Durchkreuzen des Golden Cross für einen gewissen Zeitraum. Erst danach gaben sich die Bullen ein längerfristiges Stelldichein.

Ein weiterer wichtiger Indikator für einen Aufmarsch der Bullen: Das Trading-Volumen stieg innerhalb des letzten Monats kontinuierlich an. Hält man sich an diese Indikatoren, spricht das für ein baldiges Aufbäumen des Bitcoin-Kurses.

Das Golden Cross und der Bitcoin-Kurs: Wie sicher ist der Indikator?

Wie sooft im Bereich des Trading und der Chartanalyse, richten wir auch beim Golden Cross den Blick in die Vergangenheit, um daraus Prognosen für die Zukunft abzuleiten. Was wir feststellen können: In der Vergangenheit erwies sich das Golden Cross als guter Indikator für einen längerfristigen Kursanstieg. Auch in der umgekehrten Retrospektive lässt sich feststellen: Das Death Cross als bearishes Pendant zum Golden Cross leitete im März 2019 einen negativen Bitcoin-Kurs-Verlauf ein.

Um sich eine weitere Orientierungshilfe zu leisten, lohnt auch hier der Blick auf das größere Bild. Wie wir mit einiger Sicherheit feststellen können: Die Beschäftigung mit Kryptowährungen wird für institutionelle Investoren zunehmend attraktiver. Hier liegt die Vermutung nahe, dass sich auch diese an Indikatoren wie dem Golden Cross orientieren, handelt es sich doch um eine Adaption eines traditionellen Indikators auf ein neuartiges Investment- und Trading-Vehikel.

Dennoch bleibt der Krypto-Sektor nach wie vor unberechenbar. Plötzliche Kurseinbrüche ebenso wie steile Anstiege lassen sich allenfalls vermuten. So lange bleiben wir auf der Suche nach der Kristallkugel.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Ein Plädoyer für die Hodl-Mentalität: Bitcoin ist ein Wertspeicher – und das ist gut so
Ein Plädoyer für die Hodl-Mentalität: Bitcoin ist ein Wertspeicher – und das ist gut so
Bitcoin

Kritiker der Kryptowährung Nr. 1 werfen ihr häufig mangelnde Nutzbarkeit vor.

Börse grenzenlos: Blockchain-IPO-Plattform SprinkleXchange kommt
Börse grenzenlos: Blockchain-IPO-Plattform SprinkleXchange kommt
Invest

SprinkleXchange ist eine Blockchain-Börse für Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 20 Millionen US-Dollar.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
    Kursanalyse

    Die letzten Tage wurde seitens den drei Top-Coins dazu genutzt, den Anstieg in den vergangenen Wochen zu verdauen.

    Bitcoin-Börse Kraken geht auf Investorenjagd
    Bitcoin-Börse Kraken geht auf Investorenjagd
    Unternehmen

    Die Bitcoin-Börse Kraken hat einen Verkauf von Unternehmensanteilen gestartet. Die Anteile können indes online erworben werden.

    Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
    Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
    Ethereum

    Während sich der Ether-Kurs tapfer über der 250-US-Dollar-Marke hält, gibt sich die Ethereum Foundation alle Mühe, das eigene Ökosystem weiterzuentwickeln.

    Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
    Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
    Bitcoin

    Als Laszlo Hanyecz am 22. Mai 2010 zwei Pizzen kaufte und diese mit Bitcoin bezahlte, ahnte er noch nicht, dass er damit in die Geschichte einging.

    Angesagt

    Erfolgreicher Startschuss für Finledger – Deutsche Banken testen Schuldschein-Plattform
    Blockchain

    Ein Zusammenschluss der Helaba, DekaBank, dwpbank und der DZ Bank verkündet in dieser Woche den erfolgreichen ersten Test seiner Blockchain-Plattform Finledger. 

    „Undiskutable Fakten“: Bitcoin-Börse Bitfinex zeigt New Yorker Staatsanwaltschaft den Mittelfinger
    Regulierung

    Die Skandal-Bitcoin-Börse Bitfinex sowie die mit ihnen verbandelte Tether Limited wehren sich gegen die aktuelle Anklage der New Yorker Staatsanwaltschaft.

    Die Linke will Bitcoin verbieten – wieso das nicht gelingen wird
    Kommentar

    Die Partei Die Linke will nach Inhalt des Wahlprogramms zur Europawahl Bitcoin verbieten.

    Ein Plädoyer für die Hodl-Mentalität: Bitcoin ist ein Wertspeicher – und das ist gut so
    Bitcoin

    Kritiker der Kryptowährung Nr. 1 werfen ihr häufig mangelnde Nutzbarkeit vor.

    ×

    Happy Bitcoin Pizzaday

    25% Rabatt auf alle Shop-Produkte

    Gutscheincode: PIZZA

    Der Kryptokompass Mai 19

    Aktuelle Ausgabe inkl. STO Guide kostenlos testen

    NEU: Aktuelle Mai Ausgabe gratis testen inkl. STO-Guide