EuGH Entscheidung: Bitcoin-Handel bleibt von der Mehrwertsteuer befreit

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 1 Minute

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Quelle: © artjazz, Fotolia

Teilen
BTC48,525.00 $ 11.19%

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat entschieden: In einem heute veröffentlichten Urteil gab er bekannt, dass der Umtausch von konventionellen Währungen wie EUR in Bitcoin von der Mehrwertsteuer befreit bleibt.

Dem Causa ging ein Rechtsstreit zwischen einem schwedischen Bürger und der schwedischen Steuerbehörde voraus (BTC-Echo berichtet). Der schwedische Bitcoin-Unternehmer David Helqvist beabsichtigte die Eröffnung einer Bitcoin-Börse und den gewerblichen An- und Verkauf von Bitcoins. Zur Klärung der Frage, ob er auf die Gebühr die er zusätzlich zum Kaufpreis der Bitcoins von seinen Nutzern verlangt, Umsatzsteuer berechnen muss, wandte er sich im Rahmen einer verbindlichen Anfrage an die lokale Steuerbehörde. Im Laufe des Verfahrens haben sich die mit der Frage betrauten schwedischen Richter für eine grundsätzliche Antwort zu diesem strittigen und neuen Thema an den europäischen Gerichtshof gewandt.

kryptokompass

Bitcoin-Boom: Jetzt wird es ERNST!

Das Smart Money kommt!

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Die positive EuGH Entscheidung ist ein wichtiger Meilenstein für Bitcoin auf dem europäischen Markt und setzt ein positives Signal für die weiter Etablierung der digitalen Währung. Bereits vor der Entscheidung zeichnete sich schon ab, dass das Urteil zugunsten von Bitcoin ausfallen wird. Eine Generalanwältin des EuGH plädierte bereits im Juli gegen eine Umsatzsteuer für den Umtausch von Bitcoin.

BTC-Echo
Image Source: Fotolia

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY