Blockchain, ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
Blockchain, ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar

Quelle: Shutterstock

Blockchain für eine gerechtere Welt ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar

Ethereum Classic Labs und UNICEF arbeiten zusammen, um blockchainbasierte Lösungen für einige der dringendsten Probleme der Welt voranzutreiben. Durch finanzielle Unterstützung und den Einsatz innovativer Blockchain-Technologie wollen die Partner das Leben der Menschen verbessern.

„Das ultimative Ziel ist es, das Versprechen der Blockchain zu erfüllen, um das Leben der Menschen mit Ethereum Classic, einer der größten öffentlichen Blockchains der Welt, zu verbessern.“ So beschreibt das Team von Ethereum Classic Labs seine Mission. Dieses Ziel verfolgt die Organisation unter anderem durch diverse Partnerschaften, auch im humanitären Bereich. Ganz konkret hat ETC Labs nun die Zusammenarbeit mit dem UNICEF-Innovationsfonds bekanntgegeben.

Dafür stellt ETC Labs eine Million US-Dollar zur Verfügung. Davon sollen 750.000 US-Dollar direkt an Absolventen des UNICEF-Innovationsfonds gehen und 250.000 US-Dollar in den Innovationsfonds fließen. Darüber hinaus will das Entwicklerteam von ETC Labs Accelerate ausgewählte Blockchain-Start-ups durch Mentoring und Schulungen unterstützen.

Eine bessere Welt dank Blockchain?

Bereits im Oktober gab UNICEF bekannt, künftig auch Spenden in Bitcoin und Ether anzunehmen. Die Hilfsorganisation hat dafür einen Fonds für Kryptowährungen eingerichtet. Damals spendete die Ethereum Foundation als erste Organisation für das neue Projekt. Wie wertvoll die Blockchain-Technologie im Kampf für eine Welt ohne Armut sein kann, hat UNICEF als erste der großen Non-Profit-Organisationen erkannt. Bereits in der Vergangenheit unterstützte das Hilfswerk Blockchain-Start-ups. Darunter etwa Projekte im Gesundheitssektor oder bei der finanziellen Inklusion von Entwicklungsländern.


Blockchain, ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Seit 2016 arbeitet das UNICEF Office of Innovation weltweit an Lösungen, wie Blockchain zum Wohle der Kinder eingesetzt werden kann. Dabei kooperiert das Team mit Investoren, Spendern und Partnern und investiert über seinen Venture Fund in vielversprechende Projekte. Von diesem Engagement profitiert wiederum die Blockchain- und Krypto-Bewegung – eine ideale Win-win-Situation. Schließlich hat sich die Ethereum Foundation als gemeinnützige Stiftung das Ziel gesetzt, der Welt dezentrale Protokolle und Tools zur Verfügung zu stellen. Dadurch soll ein global zugängliches, freies und vertrauenswürdiges Internet geschaffen werden.

Unterschiedliche Projekte, eine Vision

Bei Ethereum Classic liegen die Intentionen ganz ähnlich. So betont James Wo, der Gründer von ETC Labs, dass die Zukunft der Blockchain-Technologie von Anwendungsfällen mit sozialer und wirtschaftlicher Tragweite abhängt. Terry Culver, Geschäftsführer bei ETC Labs, erklärte, dass die Organisation das „Versprechen der Blockchain“ nach wie vor als einen Weg sieht, um soziale Veränderungen zu erreichen und die Lebensqualität zu verbessern. Die Zusammenarbeit mit UNICEF basiere auf dieser gemeinsamen Vision.

Mehr zum Thema:

Blockchain, ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Blockchain, ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
Südkoreanische Zentralbank arbeitet an Blockchain-System für Anleihen
Blockchain

Zentralbanken und Blockchain. Das scheint immer besser zusammenzugehen. Auch die Bank von Korea forscht fleißig an Anwendungsmöglichkeiten.

Blockchain, ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
Blockchain und Solarstrom: Die Dezentralisierung des Energiesektors
Blockchain

Die jüngst abgeschlossene Feldphase des Projekts „Quartierstrom“ untersuchte, wie dezentrale Stromversorgung in der Schweiz funktionieren kann. Im Modellversuch speisten 37 Haushalte ein Jahr lang ihren überschüssigen Solarstrom in ein lokales Stromnetz ein und verkauften ihn über eine Online-Plattform. Ein blockchainbasiertes System bildete die technologische Grundlage für den Stromhandel zwischen den Projektteilnehmern.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Blockchain, ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
1.300 US-Dollar für einen Bitcoin
Szene

Es gibt frischen Wind im Fall der ehemaligen Bitcoin-Börse Mt.Gox. Denn der Hedgefonds Fortress unterbreitete Anspruchshaltern ein weiteres Angebot.

Blockchain, ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
PayPal-Gründer will 30 Prozent der BTC Hash Rate kontrollieren
Mining

Das Bitcoin-Mining-Unternehmen Layer1 plant, 30 Prozent der Hash Rate im BTC-Netzwerk einzunehmen. Die ambitionierten Pläne des Unternehmens werden bereits von Geldgebern unterstützt.

Blockchain, ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
Erneute Klatsche für Libra
Altcoins

Facebooks geplanter Stable Coin Libra steht erneut im Kreuzfeuer von Valdis Dombrovskis. Der EU-Kommissar für Wirtschaft und Kapitaldienstleistungen wirft der Libra Association mangelnde Auskunftsbereitschaft vor und rückt die Einführung der Facebook-Währung in weite Ferne.

Blockchain, ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
Bitcoin Trading beim japanischen Marktführer: bitFlyer erobert Europa und die USA
Sponsored

Obwohl der Krypto-Sektor und das Bitcoin-Netzwerk ein kontinuierliches Wachstum an den Tag legen, bilden digitale Anlagegüter noch immer einen verhältnismäßig geringen Teil des verfügbaren Weltkapitals ab. Das zeigt einerseits, dass Kryptowährungen und -Token noch ein riesiges Wachstumspotenzial haben, andererseits macht dieser Umstand deutlich, dass ein Großteil des Kapitals auf traditionellen und hochgradig regulierten Märkten bewegt wird.

Angesagt

Bitcoin zum Schleuderpreis: US-Auktion schuld?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs (BTC) ist in den letzten 24 Stunden um über vier Prozent gesunken. In den Abendstunden des 19. Februars hat der Kurs der Kryptowährung ruckartig fast 400 US-Dollar verloren. Den Ethereum-Kurs, Ripple-Kurs und IOTA-Kurs zieht es mit nach unten – fast der gesamte Markt ist vom Kurseinbruch betroffen. Auslöser könnte eine Auktion in den USA sein.

Südkoreanische Zentralbank arbeitet an Blockchain-System für Anleihen
Blockchain

Zentralbanken und Blockchain. Das scheint immer besser zusammenzugehen. Auch die Bank von Korea forscht fleißig an Anwendungsmöglichkeiten.

Europäische Weltraumbehörde schießt Blockchain in den Orbit
Forschung

Die Europäische Weltraumbehörde verwendet die Blockchain-Technologie künftig für die Erfassung topographischer Messdaten. Die in den Satelliten eingesetzte Blockchain-Lösung stammt vom schottischen Unternehmen Hypervine.

IOTA findet Sündenbock: MoonPay schuld an Trinity Hack
Altcoins

Die Achillesverse der Trinity Wallet lag nicht im Code der Wallet, sondern beim Bezahldienst MoonPay. Das geht aus einem Update der IOTA Foundation zum Trinity Hack hervor. Unterdessen hat die Foundation neue Desktop- und Mobilversionen veröffentlicht – ohne MoonPay-Integration. Nutzerinnen und Nutzer müssen vorerst dennoch auf der Hut bleiben – und das Tangle bleibt unterdessen eingefroren.

Blockchain, ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Blockchain, ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar