Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap

Quelle: Shutterstock

Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap

Während sich der Ether-Kurs tapfer über der 250-US-Dollar-Marke hält, gibt sich die Ethereum Foundation alle Mühe, das eigene Ökosystem weiterzuentwickeln. So hat sie eine Roadmap veröffentlicht, in der sie ihre Pläne für die nächsten 12 Monate präsentiert: die Zukunft Ethereums.

Wie die Ethereum Foundation auf ihrem Blog mitteilt, stehen dem Projekt mit der zweitgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung weitläufige Veränderungen bevor. Somit will das Team zunächst vor allem Geld in die interne und externe Entwicklung des Projektes stecken:

Im nächsten Jahr plant die Ethereum Foundation, 30 Millionen US-Dollar für [wichtige] Projekte im Ökosystem auszugeben. Dieses Budget ist von sinkenden ETH-Kursbewegungen unabhängig.

Damit will das Entwicklerteam, so die Ankündigung weiter, „das Ethereum von Morgen“ bauen. Dazu zählen folgende Neuerungen:

  • ETH 2.0: Client Teams, Recherche, VDF (Verifiable Delay Function), Dokumentation und Kommunikation
  • Layer 2: State Channels & Plasma
  • die Arbeit am eWASM-Projekt
  • Smart-Contract-Sprachen
  • Verifikation, Überwachung und Spezifizierung der Arbeitsprozesse
  • Recherche und Entwicklung von Zero-Knowledge inkl. ZoKrates
  • Recherche und Entwicklung von Ethereums „Phase 3 und dahinter“
  • direkte Zusammenarbeit mit akademischen Institutionen sowie die Einbeziehung außerordentlicher Forschungstalente

Ohne diese Pläne weiter im Detail auszuführen, möchte das Krypto-Projekt die bestehenden Implikationen der Technologie weiterentwickeln. Demnach ist der Plan, dafür zu sorgen, dass Ethereum „die weltweit führende Smart-Contract-Plattform bleibt.“ Dazu will das Team im kommenden Jahr insgesamt acht Millionen US-Dollar aufwenden.

Weiterentwicklung in Asien

Außerdem, so der weitere Plan, sollen die bestehenden Entwickler im Team weiter unterstützt werden. So heißt es im 12-Monats-Plan:

Ethereum ist eine Plattform und die Entwickler, die darauf aufbauen, sind ein wichtiger Teil unserer Zukunft. Es ist wichtig, heute in die Beziehungen zu den Entwicklern, die Ausbildung und das Onboarding zu investieren, um die Ethereum-Gemeinschaft zu vergrößern und unseren kontinuierlichen Erfolg zu sichern. Dies ist besonders wichtig in Asien, wo eine bedeutende Wachstumschance für Ethereum besteht.

Davon erwarte man sich unter anderem auch ein erhöhtes Bewusstsein für die zweitgrößte Kryptowährung nach Bitcoin.

Letztlich lässt sich erwarten, dass, wenn alle Entwicklungen eintreffen bzw. durchgeführt werden, das letztlich auch erhebliche Einflüsse auf den Ether-Kurs haben wird. Schließlich handelt es sich hierbei um fundamentale Entwicklungen, die das gesamte ETH-Ökosystem ihrer Zukunft näher bringen.

Zum Ether-Kurs geht es hier.

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Ethfinex emanzipiert sich von Bitfinex – neuer Fokus auf DeFi
Ethfinex emanzipiert sich von Bitfinex – neuer Fokus auf DeFi
Ethereum

Die Ethereum-Börse Ethfinex hat sich von ihrer umstrittenen Partnerbörse Bitfinex abgenabelt. Losgelöst von Bitfinex soll aus der unregulierten Exchange nun eine regulierte Plattform mit Schwerpunkt DeFi (Decentralized Finance) werden. Der neue Fokus auf dezentralem Trading und Krypto-Krediten (Crypto Lending) spiegelt sich im Namen der geplanten DeFi-Plattform wider: DeversiFi.

Reddit AMA zu Ethereum 2.0: Unmut über hohe Staking-Barrieren
Reddit AMA zu Ethereum 2.0: Unmut über hohe Staking-Barrieren
Ethereum

Vitalik Buterin, Cral Beekhuizen und Justin Drake, ihres Zeichens Entwickler und Forscher zu Ethereum 2.0, stellen sich in einem so genannten AMA den Fragen der Community. Der ging es vor allem um ungeklärte Fragen technischer Art und natürlich um Verdienstmöglichkeiten mittels Coin Staking im Zuge von Proof of Stake.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Alibaba reicht Patent für Blockchain-Domains ein
Alibaba reicht Patent für Blockchain-Domains ein
Krypto

Alibaba reicht ein US-Patent für das Blockchain-System UBCDN ein. Das System soll Informationen vertrauensvoll kennzeichnen und verteilen. Ferner soll UBCDN übergreifend mit anderen Blockchain-Systemen funktionieren.

Pfizer: Pharma-Riese startet Blockchain-Projekt
Pfizer: Pharma-Riese startet Blockchain-Projekt
Blockchain

Der Pharma-Riese Pfizer und Biogen leiten eine gemeinsame Organisation: die Clinical Supply Blockchain Working Group (CSBWG). Die gemeinsame Arbeitsgruppe startet nun ein Proof-of-Concept-Projekt für die Optimierung der pharmazeutischen Lieferkette.

Das Regulierungs-ECHO – USA will Bitcoin-Steuersündern an den Kragen
Das Regulierungs-ECHO – USA will Bitcoin-Steuersündern an den Kragen
Regierungen

Während das Klima in Neuseeland zunehmend krypto-freundlicher wird, schauen die Behörden in den USA künftig genauer hin. Es ist wieder viel passiert in Sachen Krypto-Regulierung.

Jenseits der 51-Prozent-Attacke: Angriffe auf Bitcoin & Co.
Jenseits der 51-Prozent-Attacke: Angriffe auf Bitcoin & Co.
Wissen

Spricht man über Angriffe auf Bitcoin und andere Kryptowährungen, fällt schnell der Begriff 51-Prozent-Attacke. Sicherlich ist diese besonders schlimm, da damit unter anderem Double-Spending-Attacken möglich sind. Doch auch ohne das Neuschreiben von Blöcken kann man Bitcoin & Co. schaden.

Angesagt

Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Märkte

Bitcoins Performance steht aktuell über der von Gold. Die Volatilität ist wieder unter 4 Prozent gefallen. Diese positiven Entwicklungen werden von einer geringen Korrelation zu den übrigen Märkten begleitet.

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-Kurs rutscht nervös zwischen verschiedenen Markern hin und her und alle fragen sich: Warum? Der BTC-ECHO-Newsflash. Alles, was du letzte Woche verpasst hast.

Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Invest

Lange hat die Krypto-Community auf diesen Termin gewartet. Nun hat Bakkt endlich den Start der Bitcoin-Futures bekannt gegeben. Am 23. September sollen tägliche und monatliche Futures auf der Plattform erhältlich sein. Zuvor gab es einen Testlauf der Terminkontrakte. Der Bitcoin-Kurs wird voraussichtlich profitieren.

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!