Bitcoin, Diese 5 Ereignisse werden Bitcoin 2020 beherrschen
Bitcoin, Diese 5 Ereignisse werden Bitcoin 2020 beherrschen

Quelle: Shutterstock

Jahresvorschau Diese 5 Ereignisse werden Bitcoin 2020 beherrschen

Halving, McAfee-Kursziel und potenzieller ETF: Auf diese Ereignisse dürfen sich Bitcoiner 2020 freuen. Wir wagen den Blick in die Glaskugel.

1. 2020 – das Jahr des Bitcoin ETF?

Der Launch eines börsengehandelten Bitcoin-Indexfonds, kurz ETF (Exchange Traded Fund) gestaltet sich schwieriger als anfangs gedacht. Nachdem VanEck/SolidX seinen Antrag auf Genehmigung des Krypto-Finanzprodukts bereits am 13. September 2019 zurückgezogen hatte, scheiterte der verbleibende Hoffnungsträger Bitwise an der US-Börsenaufsicht SEC. Schließlich erteilte diese dem Bitwise Bitcoin ETF am 9. Oktober eine Absage.

Am 20. November wurde indes bekannt, dass Bitwise eine zweite Chance erhält. Die SEC erlaubt dem kalifornischen Unternehmen abermals, Zweifel an der Manipulationssicherheit des Bitcoin-Markts zu zerstreuen und gewährt Bitwise einen weiteren Versuch. Bis zum 18. Dezember konnten Marktbeobachter Argumente für oder gegen den Bitwise Bitcoin ETF bei der Behörde einreichen. 2020 dürfte sodann eine endgültige Entscheidung für oder wider BTC ETF fallen.

2. Das Bitcoin Halving

Alle vier Jahre halbiert sich die Bitcoin-Inflationsrate. Anstatt von 12,5 BTC werden voraussichtlich ab Mai 2020 nur noch 6,25 Bitcoin je Block emittiert.


Bitcoin, Diese 5 Ereignisse werden Bitcoin 2020 beherrschen
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Bereits im Vorfeld hatte die Community über mögliche Auswirkungen auf den Kurs der Kryptowährung Nr. 1 diskutiert. Befürworter eines Kursanstiegs führen eine damit verbundene zusätzliche Verknappung des Angebots ins Feld, die – eine mindestens gleichbleibende Nachfrage vorausgesetzt – mikroökonomischen Gesetzmäßigkeiten zufolge einen Kursanstieg zur Folge haben muss. PlanBs Stock-to-Flow-Modell liefert den Bullen zusätzliches Futter.

Gegner der Theorie argumentieren, dass sich die Bitcoin-Emissionsrate bereits zum dritten Mal halbiert. Marktteilnehmer wissen um die damit verbunden Effekte – und preisen das Halving bereits vorab ein. Welchen Einfluss die Angebotsverknappung auf das Marktumfeld haben wird, dürfte sich 2020 bereits deutlich abzeichnen.

3. Deutsche Banken werden Bitcoin-Verwahrer

Dem Gesetz zur Umsetzung der vierten EU-Geldwäscherichtlinie sei Dank: Ab 2020 dürfen deutsche Banken Kryptowährungen wie Bitcoin für ihre Kunden verwahren. Mit dem Gesetzentwurf hat der Bundestag den Weg für Innovationen am Krypto-Markt freigemacht – die Zustimmung des Bundesrats gilt als sicher. Wie Sven Wagenknecht im Kommentar bereits beschrieben hatte, können sich Kreditinstitute ab sofort bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, der BaFin, für eine entsprechende Lizenz melden.

Auf Nachfrage von BTC-ECHO fiel die Zwischenbilanz indes eher nüchtern aus: Traditionelle Großbanken wie die Commerzbank, die Deutschen Bank, ING, Santander und die DZ Bank äußern sich zu dem neuen Geschäftszweig eher zurückhaltend. Man beobachte den Markt, plane derzeit aber keine Aktivitäten im Verwahren von Token und Kryptowährungen.

Einzig aus dem Start-up-Sektor ist dieser Tage mit Innovation zu rechnen. So bietet etwa das FinTech Finoa eine Krypto-Custody-Lösung auf Bankenniveau an.

Ob der angeschlagene Bankensektor Kryptowährungen als Chance begreifen wird, dürfte eine der spannenden Fragen des kommenden Jahres werden.

4. John McAfee prophezeit Bull Run

Ob John McAfee, seines Zeichens libertärer Präsidentschaftskandidat und Cyber-Security-Experte, sein Fortpflanzungsorgan behalten darf, wird sich 2020 endgültig zeigen. Schließlich wettete das Enfant terrible der Bitcoin-Szene am 17. Juni 2017, dass BTC spätestens am 31.12.2020 die Mondlandung schafft: Eine Million US-Dollar soll Bitcoin bis dahin wert sein. Andernfalls verspeise er sein Gemächt, so McAfee. Jüngst verdoppelte der Multimillionär sein Kursziel abermals. Im Interview mit AIBC Summit rief McAfee einen Kurs von zwei Millionen US-Dollar bis Ende 2020 aus.

Wenn BTC weniger als zwei Millionen US-Dollar bis Ende 2020 wert ist, ist die Mathematik selbst eine fehlerhafte Disziplin,

so McAfee im Video.

5. Proof of Keys 2020

Am 3. Januar 2019 rief Bitcoin OG Trace Mayer erstmals den sogenannten Proof of Keys aus. Dabei handelt es sich um ein Bitcoin Event, in dem die Community dazu aufgerufen wird, alle BTC von Verwahrstellen wie Exchanges abzuziehen. Denn nur durch die Kontrolle der Private Keys könne man die monetäre Souveränität, die Bitcoin bietet, in Anspruch nehmen.

Das Vorhaben wurzelt indes in regelmäßigen Berichten über Börsen-Hacks und dem damit verbundenen Verlust von hinterlegten Kundenvermögen. Welche Auswirkungen der digitale Bankrun am 3. Januar 2020 auf das Börsengefüge haben wird, bleibt abzuwarten. So manche Börse könnte allerdings in Liquiditätsschwierigkeiten geraten.

Mayer etwa deutete verschiedentlich an, dass der zurückliegende Proof of Keys am Niedergang der Bitcoin-Börse QuadrigaCX nicht ganz unschuldig ist.

Mehr zum Thema:

Bitcoin, Diese 5 Ereignisse werden Bitcoin 2020 beherrschen

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Diese 5 Ereignisse werden Bitcoin 2020 beherrschen
Bitcoin-Kurs im Golden Cross: So stehen die Chancen für eine neue Rallye
Bitcoin

Bitcoin-Bullen frohlocken angesichts dieser Konstellation: Das Golden Cross hat dem Bitcoin-Kurs in 60 Prozent der Fälle eine Rallye beschert. Dennoch gibt es noch keinen Grund, den Lambo-Lieferservice anzurufen. Ein Blick auf das Kreuz mit dem Golden Cross.

Bitcoin, Diese 5 Ereignisse werden Bitcoin 2020 beherrschen
Blockstack, eine dezentrale Google-Docs-Alternative
Wissen

Der Blockstack-Kurs ist innerhalb einer Woche um knapp einen Faktor zwei gestiegen. Grund genug, das Projekt noch einmal genauer anzuschauen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Diese 5 Ereignisse werden Bitcoin 2020 beherrschen
Bitcoin-Blockbuster auf der Berlinale
Szene

Die Stars und Sternchen der Filmbranche tummeln sich derzeit auf den roten Teppichen der diesjährigen Berlinale. Für Krypto-Enthusiasten dürfte dabei vor allem das neue Filmprojekt von Torsten Hoffmann im Rahmenprogramm hervorstechen.

Bitcoin, Diese 5 Ereignisse werden Bitcoin 2020 beherrschen
Wurde der Bitcoin-Kurs manipuliert?
Kursanalyse

Wurde der Bitcoin-Kurs kürzlich manipuliert? Die Bitwala-Marktbetrachtung legt das nahe.

Bitcoin, Diese 5 Ereignisse werden Bitcoin 2020 beherrschen
Mit Kryptowährungen über den Wolken
Unternehmen

Die norwegische Fluggesellschaft Norwegian Air Shuttle führt ein Ticketsystem ein, dass Reisenden künftig den Erwerb von Tickets mit Kryptowährungen ermöglicht. Die Abwicklung der Bezahlfunktion übernimmt die Krypto-Börse Norwegian Block Exchange (NBX).

Bitcoin, Diese 5 Ereignisse werden Bitcoin 2020 beherrschen
Ethereum, Ripple und Iota – Schafft IOTA das Comeback?
Kursanalyse

Die Kurs-Rallye bei allen drei analysierten Altcoins pausiert vorerst und lässt die Kurse von Ripple (XRP) und Iota (IOTA) in Richtung des EMA200 zurückkommen. Ethereum (ETH) stemmt sich weiterhin gegen die Kurskorrektur am Gesamtmarkt und wirkt weiter bullish.

Angesagt

Adaptions-Boost für Dash?
Altcoins

Dash kann künftig bei noch mehr Anbietern mit Kreditkarte gekauft werden. Das ermöglicht eine Kooperation mit dem israelischen FinTech Simplex. Simplex kann mit Binance, Kucoin und OKEx einige Schwergewichte unter den Bitcoin-Börsen zu seinen Partnern zählen.

Zwischen gefährlicher Mining-Alternative und attraktiver Ertragsquelle
Kommentar

Die Zinsen für Anleihen purzeln weiter in den Keller und es wird immer schwieriger, planbare Renditen zu erzielen. Entsprechend verwundert es nicht, dass das sogenannte Staking immer mehr Investoren anlockt. Anstatt aufwändiges Mining betreiben zu müssen, reicht es beim Staking, seine Kryptowährungen dem Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Als Gegenleistung können sich Staker über attraktive Zinserträge in der jeweiligen Kryptowährung freuen. Die Binsenweisheit, dass man aufpassen muss, wenn sich etwas zu gut anhört, um wahr zu sein, sollte auch Staking-Enthusiasten eine Warnung sein. Warum Staking zwar eine gute Idee ist, man sich aber auch über die Fallstricke im Klaren sein sollte. Ein Kommentar.

Bitcoin-Kurs in Lauerstellung
Märkte

Der Bitcoin-Kurs konnte sich vom Einbruch am 20. Februar noch nicht gänzlich erholen. Mit aktuell 9.700 US-Dollar reißen sich Bären und Bullen um die Vorherrschaft am Krypto-Markt. Das muss passieren, damit die Bullen den Kampf für sich entscheiden.

Studie: Big Techs mischen den Finanzsektor auf
Regulierung

Die großen Technologie-Konzerne der Welt übernehmen immer mehr Anteile im internationalen Zahlungsverkehr und etablieren sich zunehmend im Finanzsektor. Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde hat nun die Risiken und Chancen dieser Entwicklung in einem Bericht zusammengefasst.

Bitcoin, Diese 5 Ereignisse werden Bitcoin 2020 beherrschen

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Bitcoin, Diese 5 Ereignisse werden Bitcoin 2020 beherrschen