Deutsche Börse stellt Blockchain-Team zusammen

Quelle: PR/Deutsche Börse AG

Deutsche Börse stellt Blockchain-Team zusammen

Die Deutsche Börse hat Blockchain und Distributed-Ledger-Technologie (DLT) als Wachstumstechnologien ausgemacht. Um in dem Bereich weiter voranzuschreiten, wurde die Einheit „DLT, Crypto Assets and New Market Structures“ gegründet. In einem internen Interview gewährt Jens Hachmeister, der Leiter der Gruppe, Einblicke in die DLT/Blockchain-Strategie der Deutschen Börse.

In der Roadmap 2020 der Deutschen Börse Group sind drei Säulen als Wachstumsprogramm verankert. Eine dieser Säulen sind laut Jens Hachmeister Investitionen in neue und zukunftsweisende Schlüsselindustrien. Neben Cloud, Big Data und künstlicher Intelligenz zählt auch der Bereich DLT/Blockchain dazu. Aus diesem Grund hat man ein eigenes Blockchain-Team zusammengestellt, das sich intensiv mit den Möglichkeiten der Technologie auseinandersetzen wird.

Alle Blockchain-Initiativen in einer Hand

Die Aufgabe der Gruppe „DLT, Crypto Assets and New Market Structures“ wird es sein, alle Bemühungen und Initiativen der Deutschen Börse zu Blockchain und DLT in einem gemeinsamen gruppenweiten Ansatz zu steuern. Die Deutsche Börse sei bereits in mehreren verschiedenen Bereichen der Blockchain tätig, um ein tieferes Verständnis der Technologie zu erlangen. Sobald dies nun gebündelt wird, soll in allen betreffenden Geschäftsbereichen die Wirkung vergrößert werden. Die Mitglieder des neuen Teams stammen allesamt aus Bereichen, in denen sie bereits vorher mit der Blockchain-Technologie zu tun hatten.

„Die digitale Wirtschaft ist auf dem Weg zur Dezentralisierung. In Zukunft wird es mehr Peer-to-Peer-Marktplätze und weniger Intermediäre geben. In dieser Hinsicht hat Blockchain das Potenzial, disruptiv auf die Kapitalmarktinfrastruktur zu wirken. Es handelt sich ja um einen dezentralen Ledger für alle Transaktionen in einem Peer-to-Peer-Netzwerk, in dem die Teilnehmer Transaktionen bestätigen können, ohne dass eine zentrale Zertifizierungsstelle erforderlich ist. Auch viele andere Branchen haben die Bedeutung der Technologie erkannt“,

so Hachmeister über das Potential der Blockchain für die Geschäfte der Deutschen Börse Group.

Blockchain-Potenzial für die gesamte Wertschöpfungskette


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Dabei sieht er die Potenziale der Blockchain über die gesamte Wertschöpfungskette verteilt und nennt IPO/Listing, Handel und Clearing, Abwicklung und Verwahrung und das Daten- und Analytics-Geschäft. Ziel sollte es daher sein, neue Elemente in bestehende Strukturen einzubauen. Auch sieht er die traditionelle Marktinfrastruktur der Deutschen Börse durch neue Innovationen bedroht. Allein deshalb müsse man sich noch stärker mit der Technologie vertraut machen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Europas Streben nach Dezentralität
Europas Streben nach Dezentralität
Blockchain

Die Blockchain-Technologie überrollt den globalen Finanzsektor. Der Siegeszug der Technologie verteilt sich aber innerhalb der EU mit unterschiedlicher Gewichtung. Ein aktueller Bericht von dGen resümiert den Status quo der Technologie und zieht einen Vergleich länderspezifischer Entwicklungen.

JPMorgan: Blockchain noch Jahre von Mainstream entfernt
JPMorgan: Blockchain noch Jahre von Mainstream entfernt
Blockchain

Der Durchbruch und die flächendeckende Anwendung von Blockchain-Technologien im Finanzsektor könnte bereits in drei bis fünf Jahren Gestalt annehmen. Zu diesem aussichtsreichen Fazit gegenüber dem derzeitigen Entwicklungsstand kommt der jüngste Bericht des US-Bankenriesen JPMorgan.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Mixer beschert Microsoft Verluste in Millionenhöhe
Bitcoin-Mixer beschert Microsoft Verluste in Millionenhöhe
Unternehmen

Ist das nicht der American Dream? Ein eigener Tesla und ein schnickes Eigenheim irgendwo in der Seenlandschaft um Seattle. Ein Ukrainer, der als Softwareentwickler für Microsoft tätig war, hatte sich diesen Traum erfüllt, dabei allerdings von zwielichtigen Methoden Gebrauch gemacht.

Wird die Mammutaufgabe jemals gelingen?
Wird die Mammutaufgabe jemals gelingen?
Regulierung

Das Krypto-Unternehmen Wilshire Phoenix plant bereits seit Längerem, einen Bitcoin Exchange Traded Funds (ETF) herauszugeben. Doch die US-Börsenaufsicht hält bislang nichts von der Idee.

Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Märkte

Während Bitcoin und andere Kryptowährungen in bearishen Gewässern schwimmen, gibt es einige Altcoins, die den Abverkäufen trotzen. Die 5 Top-Performer weisen eine Gemeinsamkeit auf.

Kann sich der Bitcoin-Kurs bald erholen?
Kann sich der Bitcoin-Kurs bald erholen?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs liegt aktuell bei 8.822 US-Dollar. Die Talfahrt am Krypto-Markt reißt die Altcoins in die Tiefe. IOTA-Kurs, Ethereum-Kurs (ETH) und Ripple-Kurs (XRP) treffen die Abverkäufe ebenfalls. 

Angesagt

STO-Plattform Cashlink und CashOnLedger bringen Wertpapiere auf die Blockchain
Krypto

CashLink und CashOnLedger bringen Wertpapiere auf die Blockchain. Ab sofort können Trader digitale Wertapiere dezentral handeln – dank Blockchain-Technologie, Smart Contracts und E-Geld-Lizenz.

IOTA steckt in einer Sinnkrise
Altcoins

IOTA wird in jüngster Zeit durch negative Schlagzeilen überschattet. Öffentlich ausgetragene Streitgespräche, in der Entwicklungsphase verharrende Pilotprojekte und der jüngste Tiefpunkt: Die Stillegung des Tangles durch den abgeschalteten Coordinator – IOTA steckt in einer Sinnkrise. Um das Vertrauen in das Projekt wiederherzustellen, muss sich die Foundation auf wesentliche Tugenden besinnen.

Ethereum: Flash Loans unter der Lupe
Ethereum

Nach den zwei Exploits des DeFi-Projekts bZx sind Flash Loans in aller Munde. Doch was sind eigentlich Flash Loans? Was bedeuten sie für Ethereum, was für Schaden können sie anrichten und wie funktionieren sie?

Bank of Canada arbeitet an Digitalwährung (CBDC)
Regierungen

Die Bank of Canada will sich auf die zukünftige Herausgabe einer eigenen Digitalwährung vorbereiten. Mithilfe dieser will die Notenbank ihr Geldmonopol wahren, sollte der Stellenwert des analogen Dollars auch künftig weiter sinken und private Währungsalternativen wie Facebooks Libra an Bedeutung gewinnen. Derweil muss die chinesische Zentralbank gegenüber ihren Währungsplänen leichte Rückschläge verkraften. Im Reich der Mitte verzögert das Coronavirus die Forschung am digitalen Yuan.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: