Deutsche Bank: Niedrige Börsen-Volatilität treibt Anleger zum Bitcoin

Quelle: https://www.shutterstock.com/de/image-photo/frankfurtgermanyjune-02deutsche-bank-by-main-river-431788549?src=qhSUb5Y7ktJYHnKKNwqpcA-1-20

Deutsche Bank: Niedrige Börsen-Volatilität treibt Anleger zum Bitcoin

Die Kurse von Kryptowährungen verwachsen immer stärker mit dem Gedeih des institutionalisierten Finanzwesens. Dies lässt die Deutsche Bank in der vergangenen Woche ihre Kunden in einer Nachricht wissen. So würden die geringen Kursschwankungen immer mehr Anleger in die Arme von Kryptowährungen treiben, um hohe Dividenden zu erzielen. Denn diese sind von deutlich stärkerer Volatilität geprägt.

Die Börsen weltweit scheinen dieser Tage nur eine Richtung zu kennen. Stetig, fast stoisch wachsen die Aktienkurse bergauf. Was die langfristigen Anleger freuen wird, bedeutet für kurzfristig Spekulierende derzeit Dürre – und treibt sie in ihrem Durst nach hohen Dividenden mit ihrem Geld in risikoreichere Gefilde.

Dies lässt sich anhand der Kursbeziehungen ablesen: Analysten der Deutschen Bank zufolge korreliert der Volatilitätsindex der CBOE VIX immer deutlicher mit dem Preis des Bitcoin. Diese Untersuchungsergebnisse verkündet die Deutsche Bank in der vergangenen Woche ihren Kunden, wie Business Insider berichtet. Der VIX, unter Börsianern auch als „Fear Index“ (deutsch: Angst Index) bekannt, gilt als Stimmungsbarometer an der Wall Street. Denn er gibt die erwartete Schwankungsbreite des US-amerikanischen Aktienindex S&P 500 an. Ist sein Wert niedrig, sieht es um Spekulationsgeschäfte mau aus.

Wie der Chef-Finanzstratege Masa Muraki nun den Kunden der Bank mitteilt, steigt die Korrelation zwischen VIX und dem Bitcoin-Preis „dramatisch an“. Gründe dafür lägen derweil in erster Linie in der Anlageumwelt, so die Mitteilung an die Kunden:

„Die gerade anhaltenden „Dreifach-Niedrig-Umweltbedingungen“ aus niedrigen Zinsen, Spreads und Volatilität haben die Geburt neuer anlage-ähnlicher Produkte […] wie Kryptowährungen befördert“.

[Anm. d. Red.: Spreads bezeichnen den gleichzeitigen Kauf und Verkauf von Kontrakten mit der Spekulation auf relative Preisveränderungen im Zuge unterschiedlicher Fälligkeiten der Optionen]

Im Gegensatz zum Rekord-Tief des VIX sehen sich Kryptowährungen und ihr Zugpferd Bitcoin dieser Tage mit immensen Kursschwankungen konfrontiert. In der vergangenen Woche mussten diese im Zuge des regelrechten Krypto-Blutbades einen 30%igen Kursfall wegstecken, der sich so recht nicht zu erholen scheint.

Dies zieht nun risikofreudige Investoren an, so die Analyse der Bank. Diese würden nun ihren Anlagedurst mit den digitalen Währungen zu stillen suchen.

Bitcoin als Top-Risikofaktor

Derweil sieht die Deutsche Bank die Verzahnung von Kryptowährungen und den Aktienkursen der institutionalisierten Börsen seit Längerem kritisch. Bereits im November hatte DB Global Markets Research, die Marktforschungsabteilung der Bank, den Bitcoin als einen ihrer Top-Risikofaktoren für das laufende Jahr bezeichnet. So hätte die Quasi-Leitwährung im Digitalbereich nicht nur Einfluss auf den Volatilitätsindex VIX. Darüber hinaus seien bei einem Kurssturz besonders Neueinsteiger bei ihrer Spekulation mit Kryptowährungen und dem Handel mit Bitcoin-Futures betroffen.

BTC-ECHO

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Abo inkl. GRATIS Bitcoin-T-Shirt

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin-Börse Coinbase will größte Krypto-Verwahrstelle der Welt sein
Bitcoin

Die Bitcoin-Börse Coinbase hat sich die Verwahrlösung für institutionelle Kunden von Xapo für 55 Millionen US-Dollar gekauft. Nach eigenen Angaben ist Coinbase damit der weltgrößte Krypto-Verwahrer.

coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
coindex-CEO Kai Kuljurgis: „Eine Diversifizierung macht trotz hoher Bitcoin-Dominanz Sinn“
Interview

Wir haben uns zum Interview mit Kai Kuljurgis, CEO von coindex getroffen, um mit ihm über die Lage am Krypto-Markt zu sprechen. Neben seiner Markteinschätzung geht es auch um die Frage, wie sich die Verschmelzung zwischen traditionellem Finanzsektor und Krypto-Sektor weiterentwickelt.

Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Die 5 großen Bitcoin-Erzählungen
Bitcoin

Satoshi Nakamotos Bitcoin Whitepaper legt auf neun Seiten das Fundament für ein digitales Asset, das nach zehn Jahren bereits ein Multimilliarden-Ökosystem geschaffen hat. Woher Bitcoin seinen Wert bezieht, ist eine Frage, auf der es eine Vielzahl an Antworten gibt. Diese Woche betrachten wir fünf Innovationen, die Satoshi möglich gemacht hat.

Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP
Ripple

Ripple tätigte eine Großinvestition in das Krypto-Start-up Coil. Die Online-Content-Plattform erhielt eine Milliarde XRP, was etwa 260 Millionen US-Dollar entspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit XRP in großem Umfang Projekte unterstützt. Bei der Unterstützung von Coil geht es Ripple vor allem um die einfachere Monetarisierung digitaler Inhalte.

Angesagt

Binance: Mutmaßlicher Bitcoin-Börsen-Hacker droht mit neuem Leak
Krypto

Der mutmaßliche Hacker der Bitcoin-Börse Binance droht mit weiteren Veröffentlichungen. Dabei tun sich jedoch viele Fragezeichen auf.

Tezos: Eine Gefahr für Ethereum?
Altcoins

Noch dominiert Etherum die Smart-Contract-Welt. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Tezos versucht, einiges besser zu machen als die Kopfgeburt Vitalik Buterins. Die größte Bank Südamerikas hat Tezos als Plattform für Security Token Offerings gegenüber Ethereum bereits den Vorzug gegeben. Tezos – eine Gefahr für Ethereum?

Blockchain Week Berlin: Treffen der internationalen Tech-Elite
Blockchain

Nächste Woche beginnt die Blockchain Week Berlin. Vom 18. bis zum 29. August versammeln sich in der deutschen Hauptstadt Blockchain-Experten aus aller Welt. 

Blockchain-Lobbyismus zwischen Berlin, Brüssel und Washington – Warum jetzt ein anderer Wind weht
Kommentar

Mit dem Einzug von Konzernen in die Krypto-Wirtschaft ändert sich auch das politische Umfeld. Während die Start-up-Szene zu fragmentiert und mit sich selbst beschäftigt ist, haben Konzerne eine klare politische Agenda, die sie mit Lobbyisten effektiv an die Politik adressieren. Was der Automobilverband mit Blockchain-Lobbyismus zu tun hat, woran es aktuell noch bei den Krypto-Verbänden mangelt und warum Start-ups Gefahr laufen, von den Konzerninteressen ausgebootet zu werden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!