CityBlock Capital: Security Token Offering (STO) auf SharesPost

Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Christopher Klee

Christopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Teilen

Quelle: Shutterstock.com

BTC11,862.29 $ 1.22%

Die Wagniskapitalgesellschaft CityBlock Capital plant mit NYCQ einen tokenisierten Fonds für Investitionen in Blockchain-Start-ups. Akkreditierte Investoren können auf der Plattform SharesPost NYCQ Token erwerben. SharesPost soll zugleich als Sekundärmarkt dienen.

Die US-amerikanische VC-Gesellschaft Cityblock Capital plant mit dem NYCQ Blockchain Infrastructure Fund einen Investmentfonds, der ausschließlich in Blockchain-Unternehmen investiert. Der Clou: Die Anteile können in Form von NYCQ-Token erworben werden. Für die Umsetzung des Projekts hat sich CityBlock mit SharesPost, einer Trading-Plattform für digitale und traditionelle Assets, zusammengetan. Das gaben die beiden Unternehmen am 5. Februar in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt.

Der NYCQ Fund soll akkreditierten Investoren einen diversifizierten Zugang zu Blockchain-Infrastrukturinvestitionen ermöglichen, die normalerweise nur institutionellen Investoren zugänglich sind,

erklärt CityBlock Capital Mitbegründer Rob Nance. Die Wahl sei auf SharesPost gefallen, weil die Plattform über „Weltklasse-Technologie“ und globale Sichtbarkeit und Reichweite verfüge.

Wir freuen uns sehr, dass CityBlock uns ausgewählt hat,

frohlockt SharesPost-CEO Greg Brogger in derselben Mitteilung.

Keine Investitionen in Kryptowährungen

CityBlock weist explizit darauf hin, dass der NYCQ Fund weder in Kryptowährungen noch in Utility Token investieren wird. Stattdessen sollen 90 Prozent des Kapitals in Early-Stage-Firmen fließen. Die übrigen zehn Prozent investiert NYCQ in Blockchain-Start-ups, die sich bereits in der Expansionsphase befinden. Das Portfolio soll sich unter anderem aus blockchainbasierten Börsen, Clearing-Stellen und Wertpapierdienstleistungsunternehmen zusammensetzen. Mit einem Mindestinvestment von 50.000 US-Dollar zielt NYCQ ausdrücklich auf akkreditierte Investoren ab.

Die digitalen NYCQ-Token repräsentieren Besitzanteile an dem Fonds und können nach Ablauf der Lock-up-Periode auf SharesPost gehandelt werden. Das geschieht über das Alternative Trading System (ATS) von SharesPost, für das die US-Börsenaufsicht SEC bereits im Mai 2018 grünes Licht gegeben hatte. Ursprünglich sollte NYCQ bereits 2018 an den Start gehen. Als STO-Plattform war AirSwap vorgesehen. Es ist unklar, warum sich CityBlock nun doch für SharesPost entschieden hat. Möglicherweise hat man sich dabei von Blockchain Capital, ebenfalls ein VC für Blockchain-Unternehmen, inspirieren lassen. Blockchain Capital bietet seit Januar seinen Security Token BCAP auf SharesPost an.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.