35 Millionen Dollar in 30 Sekunden: Brave ICO ausverkauft

Quelle: brave

35 Millionen Dollar in 30 Sekunden: Brave ICO ausverkauft

Das jüngste Ereignis des ICO-Booms klingt nahezu unmöglich: In einer halben Minute konnte der Internet-Browser Brave 35 Millionen US-Dollar einsammeln.

Rekordverdächtige Finanzierung

Investoren erhielten für ihre Einzahlungen die sogenannten Basic Attention Tokens (BAT). Einer der Investoren hatte 20.000 Ether investiert (nach aktuellem Kurs ca. vier Millionen Euro). Ein weiterer Investor zahlte für seine Ethereum-Transaktion ca. 6.000 US-Dollar als Mining-Gebühr, nur um einer der allerersten Investoren zu sein.

Insgesamt haben es gerade einmal 130 Leute geschafft, Tokens zu erwerben. Das weist im Vergleich zu vielen anderen ICO’s, an denen meist mehrere Tausend Kontributoren teilnehmen, auf wenige, große und möglicherweise sogar institutionelle Investments hin. Dies dürfte auch durch die Tatsache, dass die ersten 20 Adressen des Token-Sales mehr als zwei Drittel der BAT erworben haben, belegen.

Brave: Der “faire” Browser?

Brave hat sich zum Ziel gesetzt, Content-Bereitsteller zu vergüten, indem Nutzer Kleinstbeträge an den Betreiber spenden. Der Browser bietet die Möglichkeit, Werbeanzeigen zu blockieren und soll durch die eingebauten Zahlungsfunktionen für eine faire Vergütung sorgen. Dadurch sollen Drittanbieter (z.B. Werbenetzwerke) ausgeschaltet werden.

Tipp: Aktuelle ICOs werden auch in unserem #Slack-Channel diskutiert. Anmeldung per eMail anfordern, Beitreten, Mitreden!

Tatsächlich handelt es sich bei dem ICO nicht um die erste Finanzierung für Brave: Bereits im August 2016 hatte der Dienst 4,5 Millionen US-Dollar eingesammelt (BTC-ECHO berichtete).

Chance verpasst?

Experten spekulieren, dass der ICO durch seine Rekordverdächtigkeit enorme Wellen schlagen könnte und damit weitere Interessenten auf das generelle Thema der ICO’s und blockchainbasierten Investments aufmerksam werden – sie prognostizieren damit einen steigenden Bedarf.

BTC-ECHO

Englischer Originalbeitrag von Jonathan Keane via CoinDesk

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Haben ICOs ausgedient? 97 Prozent Kapitalverlust in Q1 2019, Bitcoin-Kurs steigt weiter
Haben ICOs ausgedient? 97 Prozent Kapitalverlust in Q1 2019, Bitcoin-Kurs steigt weiter
ICO

Der Bitcoin-Kurs steigt unaufhörlich weiter, doch das ehemalige Erfolgsmodell Initial Coin Offering scheint ausgedient zu haben.

Adios ICOs? Initial Coin Offerings im Jahresvergleich
Adios ICOs? Initial Coin Offerings im Jahresvergleich
ICO

Einem Bericht einer US-amerikanischen Tageszeitung zufolge, sind Investitionen in ICOs um einen Faktor von 58 gesunken.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Angesagt

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
    Altcoins

    Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

    AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
    Bitcoin

    Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

    ×

    Warte mal kurz...

    Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:
    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: