Blockchain gegen Aids: LGBT Token für HIV-Tests und Kondome
Blockchain, Blockchain gegen Aids: LGBT Token für HIV-Tests und Kondome

Quelle: Shutterstock

Blockchain gegen Aids: LGBT Token für HIV-Tests und Kondome

Aids wird nach wie vor gesellschaftlich tabuisiert. Betroffenen haftet oftmals ein Stigma an, das sie sozial ausgrenzt und vom Versorgungssystem ausschließt. Dabei kann eine frühzeitige Diagnose durch einen einfachen Selbsttest über Leben und Tod entscheiden. Die gemeinnützige LGBT Foundation nutzt daher die Blockchain-Technologie, um HIV-Tests frei zugänglich zu machen.

Die LGBT Foundation stellt HIV-Selbsttests auf die Hornet-Blockchain, die mit LGBT-Token über eine Wallet der Hornet-App erhältlich sind. Das geht aus einer Mitteilung der LGBT Foundation vom 2. Dezember hervor. Die Bereitstellung der Tests soll Betroffenen die Selbstdiagnose ermöglichen und das globale Problem der HIV-Neuinfizierungen bekämpfen. Die 1975 gegründete Wohltätigkeitsorganisation setzt sich weltweit für die Rechte und Bedürfnisse von Homosexuellen, Bisexuellen und Transsexuellen ein.

Ein globales Problem

2018 lebten weltweit ungefähr 37,9 Millionen Menschen mit HIV. 79 Prozent der Betroffenen wussten von ihrer Krankheit, während 8,1 Million Menschen unwissentlich mit HIV lebten. Zugang zur medizinischen Versorgung hatten lediglich 23,3 Millionen Menschen. Etwa 1,7 Millionen Menschen infizierten sich 2018 neu mit HIV – und 770.000 Menschen starben aufgrund ihrer HIV-Infektion.

Diese alarmierenden Zahlen der Deutschen Aidshilfe verdeutlichen: Der Immunschwächevirus ist nach wie vor ein globales Problem. Auch wenn die Zahl der Infizierten weltweit tendenziell rückläufig ist, ließe sich die Verbreitung des HI-Virus durch Aufklärungsarbeit und Testverfahren eindämmen. In vielen Ländern, insbesondere strukturschwachen Regionen, scheitert das Gesundheitssystem jedoch an der Patientenversorgung. So steigt die Zahl der Neuinfektionen in Teilen Osteuropas und Zentralasiens stetig.


Blockchain gegen Aids: LGBT Token für HIV-Tests und Kondome
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Aber auch das deutsche Gesundheitssystem erkennt das Problem nicht als ein gesellschaftliches. Die Kosten werden in der Regel als individuelle Gesundheitsleistung abgerechnet: Der Patient kommt selbst für die Rechnung auf. Der Gang zum Arzt und das Bekenntnis zur Krankheit sind zudem nach wie vor mit Stigmatisierung und Angst verbunden.

Frühzeitige Diagnose kann Leben retten

Dabei ist eine frühzeitige Diagnose für den Verlauf der Behandlung entscheidend. Je eher das Virus erkannt wird, desto höher die Erfolgswahrscheinlichkeit einer medikamentösen Behandlung. Eines der einfachsten und effizientesten Mittel im Kampf gegen HIV ist dabei der HIV-Test.

Unter den Menschen, die mit HIV leben oder von HIV bedroht sind, sind Randgruppen und junge Menschen nicht nur am meisten gefährdet, sondern auch am wenigsten imstande, lebensrettende Präventions- und Behandlungsdienste in Anspruch zu nehmen. Diese Zielgruppe will die LGBT Foundation über die Hornet Blockchain erreichen, die auf dem Ethereum-Netzwerk läuft. Die Social-Network-App der Hornet-Plattform nutzen 25 Millionen Menschen weltweit.

Blockchain-Lösung

Viele NGOs stellen bereits Gutscheine zur Verfügung, mit denen Menschen einen Test online bestellen oder in einer Apotheke kostenlos abholen können. Einen ähnlichen Zweck sollen die LGBT Token erfüllen, durch die sich mit einer Wallet in der Hornet App kostenlose oder kostenreduzierte Tests bestellen lassen.

Der LGBT Token soll sich zudem auch künftig für die Anschaffung von Verhütungsmitteln verwenden lassen. In vielen Teilen der Welt ist der Erwerb von Kondomen und Gleitgel nicht nur erschwert, sondern mit gesellschaftlicher Ausgrenzung verbunden. Der Gebrauch von Token schützt die Anonymität der Betroffenen.

Qualitätssicherung und Kostenreduzierung

Laut LGBT Foundation zeigt sich ein Trend zum Online-Vertrieb von HIV-Tests. Verbraucherplattformen unterliegen aber häufig keinen Qualitätskontrollen, weshalb bereits gefälschte HIV-Tests in Umlauf kamen.

HIV-Tests, die über die Hornet Blockchain gehandelt werden, könnten dagegen von transparenten Lieferwegen und damit letztlich auch von höheren Qualitätsstandards profitieren. Das Ökosystem bildet den gesamten Verlauf von Herstellern, Großhändlern, Kliniken, NGOs, Einzelhändlern und Lager ab. Die Verbraucher können ihre Bestellung somit lückenlos zurückverfolgen und Fehlerquellen schnell identifiziert werden.

Der Einsatz der Blockchain-Technologie wirkt sich zudem auf die Preisgestaltung aus. Endverteiler wie NGOs können durch die DLT Zwischenhändler umgehen und dadurch Kosten einsparen.

Mehr zum Thema:

Blockchain gegen Aids: LGBT Token für HIV-Tests und Kondome

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Blockchain, Blockchain gegen Aids: LGBT Token für HIV-Tests und Kondome
ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
Blockchain

Ethereum Classic Labs und UNICEF arbeiten zusammen, um blockchainbasierte Lösungen für einige der dringendsten Probleme der Welt voranzutreiben. Durch finanzielle Unterstützung und den Einsatz innovativer Blockchain-Technologie wollen die Partner das Leben der Menschen verbessern.

Blockchain, Blockchain gegen Aids: LGBT Token für HIV-Tests und Kondome
CryptoPunks – Einzigartige Pixel auf der Blockchain
Blockchain

CryptoPunks, der Kunstmarkt und die Blockchain-Technologie: die Chancen der Blockchain-Technologie.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Blockchain, Blockchain gegen Aids: LGBT Token für HIV-Tests und Kondome
Bitcoin als soziales Konstrukt
Kolumne

In Sachen Transaktionsgeschwindigkeit schlagen Zahlungsnetzwerke wie PayPal oder Visa Bitcoin um Längen. Trotzdem – oder gerade deshalb – ist BTC das am schnellsten wachsende dezentrale Zahlungsnetzwerk der Welt. Woran liegt das?

Blockchain, Blockchain gegen Aids: LGBT Token für HIV-Tests und Kondome
So stehen deutsche Banken zur Kryptoverwahrung
Insights

Das Verwahrgeschäft für digitale Assets ist eines der Trendthemen 2020. Während manche FinTechs bereits Lösungen zur Token Custody entwickelt haben, scheint bei vielen Banken noch Misstrauen zu herrschen. Wir wollten es genauer wissen und haben direkt bei den deutschen Finanzinstituten nachgefragt. Wie sich deutsche Banken zum Kryptoverwahrgeschäft positionieren, erläutern wir anhand der ersten Reaktionen, die wir in unserer Banken-Umfrage erhalten haben.

Blockchain, Blockchain gegen Aids: LGBT Token für HIV-Tests und Kondome
Maduros Kryptowährung Petro wird für halben Preis gehandelt
Regierungen

Die staatliche Kryptowährung Venezuelas, der Petro, scheint nach einigen Startschwierigkeiten nun auch herbe Wertverluste zu verzeichnen. Petros, die einigen Venezolanern per Airdrop zugeschickt wurden, werden deutlich günstiger verkauft als von der Regierung festgesetzt.

Blockchain, Blockchain gegen Aids: LGBT Token für HIV-Tests und Kondome
ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
Blockchain

Ethereum Classic Labs und UNICEF arbeiten zusammen, um blockchainbasierte Lösungen für einige der dringendsten Probleme der Welt voranzutreiben. Durch finanzielle Unterstützung und den Einsatz innovativer Blockchain-Technologie wollen die Partner das Leben der Menschen verbessern.

Angesagt

Bitcoin Cash: Kommt die Mining-Steuer?
Altcoins

Ein Teil der Bitcoin Cash Miner plant die Einführung einer Art Mining-Steuer. Der zugehörige Fonds soll helfen, das Ökosystem stabil zu halten und die Infrastruktur weiterzuentwickeln.

Hamburg Energie testet Blockchain-Plattform für dezentrale Energieversorgung
Insights

Dürreperioden, Waldbrände, Gletscherschmelze: Der Klimawandel zeigt sich von vielen Seiten. Die Problemlösung hängt maßgeblich von einer gelingenden Energiewende ab. Der städtische Energieversorger Hamburg Energie hat nun eine blockchainbasierte Plattform entwickelt, die überschüssigen Industriestrom wieder brauchbar macht.

Ebbe bei Ripple: XRP-Verkäufe um 80 Prozent gesunken
Ripple

Schwere Zeiten für Ripple. Ein Marktbericht zum vierten Quartal 2019 belegt drastische Einbrüche verkaufter XRP. Dennoch stellt 2019 das erfolgreichste Wachstumsjahr des Unternehmens dar.

CryptoPunks – Einzigartige Pixel auf der Blockchain
Blockchain

CryptoPunks, der Kunstmarkt und die Blockchain-Technologie: die Chancen der Blockchain-Technologie.

Blockchain gegen Aids: LGBT Token für HIV-Tests und Kondome