Pantera Capital CEO: “Bitcoin schreit geradezu nach einem Kauf”

Quelle: The silhouette of a bear and bull. via shutterstock

Pantera Capital CEO: “Bitcoin schreit geradezu nach einem Kauf”

In einem Interview mit Bloomberg Crypto äußert sich der CEO des Hedgefonds Pantera zu Bitcoin und dem Markt. Seine Einstellung ist fundamental bullish - Bitcoin schreie geradezu nach einem Kauf. 

Pantera Capital ist ein Hedgefonds mit einem exklusiven Fokus auf Token und Blockchain-Projekte. Der CEO Dan Pantera trat im Interview bei Bloomberg Crypto auf und bezog Stellung zur aktuellen Situation im Markt und dem Krpytomarkt als solchen. Als Hedgefonds shortet Pantera auch selektiv Kryptowährungen. Als Instrument dafür bieten sich beispielsweise die Bitcoin-Futures von CME an. Seine Grundeinstellung zum gesamten Ökosystem sei jedoch bullish. So könne es gut sein, dass der Blockchain-Markt um ein oder zwei Magnituden unterbewertet ist.

(Noch) nicht genug Liquidität im Markt

Pantera betont, dass die Liquidität im Markt, verglichen mit anderen Anlageklassen, noch zu niedrig sei. Der Kryptomarkt als solches sei einzigartig und der erste seiner Art: Über 400 Milliarden US-Dollar schwer, aber dennoch gehört der Markt keiner Instanz. Das Geld komme vor allem von Early Adopters, Libertären und Technologie-Begeisterten. Die Anzahl der langfristen Hodler sei relativ hoch. Diese Anleger halten ihre digitalen Münzen oft mehrere Jahre. Tatsächlich gehandelt werden nur 10 bis 20 Prozent des Marktkapitals.

Dementgegen seien die großen, institutionellen Investoren noch nicht eingestiegen. Da die Liquidität so gering ist, verlaufen die Kurse so volatil. Mit mehr Geld im Markt könne sich dies ändern. Pantera meint, dass eine Marktkapitalisierung von 4 Billionen, ja gar 40 Billionen US-Dollar nicht unmöglich sei.

Lies auch:  Das Meinungs-ECHO KW2: „Bitcoin ist bombensicher“ – Nick Szabo hält Krypto die Stange

Die Zeichen zum Bitcoin-Kauf stehen gut

Als Orientierung für eine Kaufentscheidung nennt Pantera den gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage. Bitcoin sei bis dato jährlich gestiegen. Eine Berührung mit diesem Mittelwert ist ein eindeutiges Kaufsignal. „Bitcoin schreit gerade danach, gekauft zu werden“, sagt Dan Pantera in dem Interview mit Bloomberg. Neben einer fundamentalen Analyse der Projekte führe der Hedgefonds auch eine Sentiment-Analyse durch, wie beispielsweise die Stimmung auf Twitter oder die Commits auf GitHub.

Tatsächlich scheint die Bärenstimmung im Markt langsam zu kippen. Dafür kommen die Bullen wieder auf die Bühne.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
Bitcoin

BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

Gesund durch den Bärenmarkt: Dominanz der großen Bitcoin Mining Pools nimmt ab
Gesund durch den Bärenmarkt: Dominanz der großen Bitcoin Mining Pools nimmt ab
Bitcoin

Im Zuge des Bärenmarktes mehren sich die Berichte über notgedrungene Abschaltungen von Minern.

Podcast: Die Bitcoin Forks unter der Lupe
Podcast: Die Bitcoin Forks unter der Lupe
Bitcoin

In den letzten Jahren geschahen öfter Hard Forks im Bitcoin-Universum.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Blockchain

    Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    Blockchain

    Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Politik

    Dänemark nimmt Krypto-Investoren unter die Lupe. Nachdem bekannt wurde, dass sich dänische Staatsbürger in Finnland an steuerlich relevanten Geschäften mit Kryptowährungen beteiligten, stehen nun mögliche Verstöße gegen das dänische Steuerrecht im Raum.

    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Altcoins

    Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

    Angesagt

    Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff
    Politik

    Nicolás Maduro hebt den Wechselkurs von Bolívar zu Petro auf ein Verhältnis von 1:36.000 an.

    Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
    Bitcoin

    BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

    USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
    Blockchain

    Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

    Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
    Altcoins

    Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.