Pantera Capital CEO: “Bitcoin schreit geradezu nach einem Kauf”

Quelle: The silhouette of a bear and bull. via shutterstock

Pantera Capital CEO: “Bitcoin schreit geradezu nach einem Kauf”

In einem Interview mit Bloomberg Crypto äußert sich der CEO des Hedgefonds Pantera zu Bitcoin und dem Markt. Seine Einstellung ist fundamental bullish – Bitcoin schreie geradezu nach einem Kauf. 

Pantera Capital ist ein Hedgefonds mit einem exklusiven Fokus auf Token und Blockchain-Projekte. Der CEO Dan Pantera trat im Interview bei Bloomberg Crypto auf und bezog Stellung zur aktuellen Situation im Markt und dem Krpytomarkt als solchen. Als Hedgefonds shortet Pantera auch selektiv Kryptowährungen. Als Instrument dafür bieten sich beispielsweise die Bitcoin-Futures von CME an. Seine Grundeinstellung zum gesamten Ökosystem sei jedoch bullish. So könne es gut sein, dass der Blockchain-Markt um ein oder zwei Magnituden unterbewertet ist.

(Noch) nicht genug Liquidität im Markt

Pantera betont, dass die Liquidität im Markt, verglichen mit anderen Anlageklassen, noch zu niedrig sei. Der Kryptomarkt als solches sei einzigartig und der erste seiner Art: Über 400 Milliarden US-Dollar schwer, aber dennoch gehört der Markt keiner Instanz. Das Geld komme vor allem von Early Adopters, Libertären und Technologie-Begeisterten. Die Anzahl der langfristen Hodler sei relativ hoch. Diese Anleger halten ihre digitalen Münzen oft mehrere Jahre. Tatsächlich gehandelt werden nur 10 bis 20 Prozent des Marktkapitals.

Dementgegen seien die großen, institutionellen Investoren noch nicht eingestiegen. Da die Liquidität so gering ist, verlaufen die Kurse so volatil. Mit mehr Geld im Markt könne sich dies ändern. Pantera meint, dass eine Marktkapitalisierung von 4 Billionen, ja gar 40 Billionen US-Dollar nicht unmöglich sei.

Die Zeichen zum Bitcoin-Kauf stehen gut

Als Orientierung für eine Kaufentscheidung nennt Pantera den gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage. Bitcoin sei bis dato jährlich gestiegen. Eine Berührung mit diesem Mittelwert ist ein eindeutiges Kaufsignal. „Bitcoin schreit gerade danach, gekauft zu werden“, sagt Dan Pantera in dem Interview mit Bloomberg. Neben einer fundamentalen Analyse der Projekte führe der Hedgefonds auch eine Sentiment-Analyse durch, wie beispielsweise die Stimmung auf Twitter oder die Commits auf GitHub.

Tatsächlich scheint die Bärenstimmung im Markt langsam zu kippen. Dafür kommen die Bullen wieder auf die Bühne.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche: Dünne Luft für Ripple
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche: Dünne Luft für Ripple
Bitcoin

Gefälschte QR-Codes bei Bitcoin, gewagte Kursprognosen, ein naherückender ETF und dünne Luft für Ripple: Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bitcoin erreicht die Premier League: Bitcoin-Logo ab sofort auf Trikots des FC Watford
Bitcoin erreicht die Premier League: Bitcoin-Logo ab sofort auf Trikots des FC Watford
Bitcoin

Ein großer englischer Fußballverein entschließt sich dazu, das Bitcoin-Logo auf seine Trikots zu drucken. Diese Kampagne dient offenbar dazu, die Beliebtheit der Kryptowährung zu steigern. Gesponsert wird das Ganze von Sportsbet.io, während die Finanzierung über Crowdfunding läuft. Es ist nicht das erste Mal, dass Fußballclubs sich mit Bitcoin & Co. beschäftigen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin-Kurs seitwärts, aber entkoppelt
Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin-Kurs seitwärts, aber entkoppelt
Kursanalyse

Die Korrelation Bitcoins mit den übrigen Märkten ist wieder auf ein Minimum gesunken. Dasselbe lässt sich über die Volatilität und aktuell leider auch über die Performance sagen.

Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche: Dünne Luft für Ripple
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche: Dünne Luft für Ripple
Bitcoin

Gefälschte QR-Codes bei Bitcoin, gewagte Kursprognosen, ein naherückender ETF und dünne Luft für Ripple: Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bitcoin erreicht die Premier League: Bitcoin-Logo ab sofort auf Trikots des FC Watford
Bitcoin erreicht die Premier League: Bitcoin-Logo ab sofort auf Trikots des FC Watford
Bitcoin

Ein großer englischer Fußballverein entschließt sich dazu, das Bitcoin-Logo auf seine Trikots zu drucken. Diese Kampagne dient offenbar dazu, die Beliebtheit der Kryptowährung zu steigern. Gesponsert wird das Ganze von Sportsbet.io, während die Finanzierung über Crowdfunding läuft. Es ist nicht das erste Mal, dass Fußballclubs sich mit Bitcoin & Co. beschäftigen.

ConsenSys: Ethereum-Entwickler treten Hyperledger bei
ConsenSys: Ethereum-Entwickler treten Hyperledger bei
Unternehmen

Auch jenseits von Bitcoin & Co. liefert die Blockchain-Technologie eine Fülle an Anwendungsmöglichkeiten. Die Adaption der Blockchain erfordert allerdings eine branchenweite Kooperation. Hyperledger hat sich eben dieser Aufgabe verschrieben. Mit ConsenSys erhält es nun ein weiteres prominentes Mitglied.

Angesagt

Bitcoin-Kurs: 5 Szenarien, die den Krypto-Markt beeinflussen
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs bewegt sich seit geraumer Zeit seitwärts. Die 10.000-US-Dollar-Marke scheint bislang zu halten. Doch Anleger träumen von hoher Rendite, während sich die Szene im Sommerschlaf befindet. Von diesen 5 Ereignissen erwarten sich Anleger Signale für den Bitcoin-Kurs.

Bitcoin sicher aufbewahren: AXA versichert Hoyos „sicherste Hot Wallet der Welt“
Sicherheit

AXA XL hat eine Versicherungslösung für mobile Krypto-Wallets des Anbieters Hoyos entwickelt. Hoyos verpflichtet sich nun im Falle eines Hacks, bis zu eine Million US-Dollar an betroffene Nutzer zu zahlen.

Bitcoin Futures „Unlimited“: CME will Obergrenze verdoppeln
Insights

Großinvestoren, die zwar wenig von Bitcoin verstehen, aber umso lieber auf den Bitcoin-Kurs wetten, dürfen wohl bald mit 100 Millionen US-Dollar am Tisch sitzen. Bisher lag das Limit bei 50 Millionen US-Dollar. Dafür hat die Chicago Mercantile Exchange (CME) einen Antrag gestellt.

Ballet: Bobby Lee bringt neue Bitcoin-Wallet
Bitcoin

Bobby Lee bringt eine neue Wallet für Bitcoin & Co. auf den Markt. Der Mitgründer des Kryptowährungs-Handelsplatzes BTCC wartet mit einer Hardware Wallet auf. Beta-Tester können sich bereits anmelden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: