Bitcoin-Regulierung: G20-Gipfel soll striktere Richtlinien bringen

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Regulierung: G20-Gipfel soll striktere Richtlinien bringen

Der im Juni anberaumte G20-Gipfel soll striktere Richtlinien für den Umgang mit Bitcoin, Altcoins und der Blockchain-Technologie bringen. Während es bislang keine eindeutigen Richtlinien gibt, soll das Gipfeltreffen internationale Regelungen für den Umgang mit Kryptowährungen schaffen. 

Wie soll man eine Technologie regulieren, die theoretisch um den gesamten Globus reicht? Ein dezentrales Netzwerk, so der naheliegende Schluss, muss man ebenso auf globaler Ebene regulieren. Gerade bei Bitcoin, hinter dem keine zentrale Institution steht, wird es zudem schwierig, jemanden zur Verantwortung zu ziehen.

Umso mehr sind Richtlinien auf transnationaler Ebene gefordert. Während sich die Regulierungsvorhaben im europäischen Raum in die unterschiedlichsten Richtungen ausgestalten, erwartet man sich vom anstehenden Gipfeltreffen in Japan neue Richtlinien, die auf alte Probleme abzielen.

Alte Probleme im Fokus des G20-Gipfels in Japan

Daher soll der anstehende G20-Gipfel am 28. und 29. Juni im japanischen Osaka Klärung bringen. Das entsprechende Meeting zu globaler Digital Economy ist bereits für den 8. und 9. Juni anberaumt. Wie Yahoo Japan berichtet, stehen dabei vor allem die üblichen Fragen im Mittelpunkt: Verhinderung von Geldwäsche, Know-Your-Customer-Regelungen sowie Anti-Terror-Richtlinien.

Tenor grundsätzlich positiv

Bereits beim letzten Treffen in Argentinien standen Kryptowährungen auf der Agenda des G20-Gipfels. Im Abschlusskommuniqué war die Grundstimmung gegenüber der Blockchain-Technologie grundsätzlich aufgeschlossen. Um als souveräne Währungen gelten zu können, so jedoch der Einschub, fehle es Kryptowährungen bisher an einigen zentralen Sicherheitsmaßnahmen. Dementsprechend hieß es in der Abschlusserklärung:

Technologische Innovationen, einschließlich jener, die Kryptowährungen zugrunde liegen, können erhebliche Vorteile für das Finanzsystem und die Wirtschaft im weiteren Sinne mit sich bringen.

Klare Richtlinien erwartet sich die Community vor allem in Deutschland. Die bekannte Uneinigkeit zwischen den Instanzen, die sich zuletzt in einem Urteil des Kammergerichts Berlin zeigte, spricht hier Bände. Dabei erklärte die zuständige Behörde, dass die BaFin bei ihrem Verbot von Bitcoin ATM ihre Kompetenzen deutlich überschritten habe. Bisher gab es jedoch keine neue Regelung bezüglich der Krypto-Automaten.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

„Undiskutable Fakten“: Bitcoin-Börse Bitfinex zeigt New Yorker Staatsanwaltschaft den Mittelfinger
„Undiskutable Fakten“: Bitcoin-Börse Bitfinex zeigt New Yorker Staatsanwaltschaft den Mittelfinger
Regulierung

Die Skandal-Bitcoin-Börse Bitfinex sowie die mit ihnen verbandelte Tether Limited wehren sich gegen die aktuelle Anklage der New Yorker Staatsanwaltschaft.

SEC: Entscheidung zu Bitcoin ETF von VanEck/SolidX wieder verschoben
SEC: Entscheidung zu Bitcoin ETF von VanEck/SolidX wieder verschoben
Regulierung

Die US Securities and Exchange Commission (SEC) gab am Montag, dem 20.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Angesagt

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
    Altcoins

    Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

    AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
    Bitcoin

    Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

    ×

    Warte mal kurz...

    Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:
    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: