Bitcoin-Mixer im Visier: Europol beschlagnahmt Bestmixer.io

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Mixer im Visier: Europol beschlagnahmt Bestmixer.io

BestMixer.io, einer der weltweit größten Bitcoin-Tumbler, ist abgeschaltet worden. Der niederländische Steuer-Informations- und Ermittlungsdienst FIOD hat die Online-Plattform am 22. Mai beschlagnahmt. In enger Zusammenarbeit mit Europol und den luxemburgischen Behörden hatte der FIOD kriminelle Geldflüsse identifiziert.

Laut Europol haben Untersuchungen ergeben, dass viele der gemischten Kryptowährungen auf Bestmixer.io kriminellen Ursprungs waren bzw. an als kriminell eingestufte Empfänger gingen. Vermutlich wurde der Service für Geldwäsche und für die Verschleierung von Geldflüssen genutzt.

Die niederländischen Ermittler hatten im Juni 2018 begonnen, Informationen zu Bitcoin-Zahlungen auf der Plattform zu sammeln. Das Internet-Sicherheitsunternehmen McAfee unterstützte die Behörden dabei. Neben Details zu den eigentlichen Transaktionen wurden auch IP-Adressen und Chat-Nachrichten sichergestellt. Die Behörden haben sechs Server in den Niederlanden und in Luxemburg beschlagnahmt. Derzeit werten FIOD und Europol die Daten aus.

Anonymität auf der Blockchain?

Bestmixer.io war einer der größten Mischdienste für Kryptowährungen. Mithilfe der Plattform konnten Kunden ihre Transaktionen im Krypto-Netzwerk anonymisieren: Bitcoin, Bitcoin Cash und Litecoin wechselten die Besitzer und es blieb unklar, wer sich dahinter verbirgt.

Grundsätzlich sind alle Transaktionen auf einer Blockchain unveränderbar und für jeden einsehbar. Dies gilt auch für Bitcoin-Zahlungen. Es lässt sich also jede Bitcoin-Transaktion zurückverfolgen, wenn auch unter sehr hohem Aufwand. Daher bezeichnet man Bitcoin nicht als anonym, sondern als pseudonym.

Ein Kryptowährungs-Mischdienst ermöglicht es jedoch, Zahlungen zu anonymisieren. Dafür schickt man seine BTC an einen Bitcoin-Mixer, wie etwa Bitcoin Laundry, CoinMixer oder eben – bis unlängst – an Bestmixer.io. Der jeweilige Anbieter teilt die zu versendenden Coins in viele kleine Mengen auf und schickt sie über ein Netzwerk von Adressen mit zufälligen zeitlichen Abständen hin und her. Die unzähligen Transaktionen an hunderte oder tausende Wallets sind praktisch nicht mehr nachvollziehbar und die Spuren verlaufen sich im Sand.

Geldwäsche mittels Krypto-Mixing

Den Behörden sind Krypto-Mixing-Services verständlicherweise ein Dorn im Auge. Zwar haben in Krypto-Kreisen viele Nutzer den Wunsch nach größtmöglicher Anonymität. Dennoch dürften sich auf den diversen Mixing-Plattformen etliche User tummeln, denen es nicht nur um den Schutz ihrer persönlichen Daten geht. FIOD und Europol haben jedenfalls angekündigt, ihre Informationen auch mit anderen Ländern zu teilen, um Geldwäsche & Co. den Kampf anzusagen.

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Monatsabo inkl. GRATIS Bitcoin-Sammlermünze

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

„It takes a village“ – Impressionen von der Unchain Convention
„It takes a village“ – Impressionen von der Unchain Convention
Szene

Im Rahmen der Unchain Convention kamen Developer, Investoren und Krypto-Enthusiasten zusammen, um über Bitcoin, Lightning und Blockchain-Technologie zu sprechen. Ein Wrap-up des Events.

Token für die Welt: Binance Charity und TronBet veranstalten Pokertunier für „Kinder in Afrika“
Token für die Welt: Binance Charity und TronBet veranstalten Pokertunier für „Kinder in Afrika“
Kommentar

Der Wohltätigkeitsarm der Bitcoin-Börse Binance veranstaltet gemeinsam mit der Tron-Wettplattform TronBet ein Pokertunier für karitative Zwecke. Die Einnahmen sollen ugandischen Kindern zugute kommen. Für den „Binance Charity Poker Cup“ geben sich Szenegrößen wie Börsen-Chef Changpeng Zhao, Tron-CEO Justin Sun und der Litecoin-Gründer Charly Lee ein Stelldichein.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nicht nur die Temperaturen steigen: Bitcoin-Kurs wieder über 9.000 US-Dollar
    Nicht nur die Temperaturen steigen: Bitcoin-Kurs wieder über 9.000 US-Dollar
    Kursanalyse

    Der Bitcoin-Kurs stieg am Morgen des 16. Juni über 9.000 US-Dollar. Bisher kann sich der Kurs über diesem Level halten und steigt sogar weiter an. Was kann man auf Basis der Charts sagen?

    „It takes a village“ – Impressionen von der Unchain Convention
    „It takes a village“ – Impressionen von der Unchain Convention
    Szene

    Im Rahmen der Unchain Convention kamen Developer, Investoren und Krypto-Enthusiasten zusammen, um über Bitcoin, Lightning und Blockchain-Technologie zu sprechen. Ein Wrap-up des Events.

    Crypto Hub Ankündigung: Bitcoin-Daten made in Germany
    Crypto Hub Ankündigung: Bitcoin-Daten made in Germany
    Unternehmen

    Deutsche Unternehmen entwickeln den Datenservice Crypto Hub. Dieser soll auf die Bedürfnisse von professionellen Investoren zugeschnitten sein. Crypto Hub verwendet die von der International Token Standardization Association entwickelten Klassifikationsstandards.

    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
    BTC-ECHO-Newsflash: Die Top Blockchain- & Bitcoin-News der Woche
    Bitcoin

    Die Bullen geben im Kryypto-Markt derzeit wieder den Ton an – mit gutem Grund, wenn man der Analyse von Pradagima Capital folgt. Zudem gibt es Neues von Bitcoin Futures aus dem Hause Bakkt. Unterdessen mausert sich Facebook zum Einfallstor der Großkerne in den Krypto-Space.

    Angesagt

    Blockchain-Rechtsanwalt Markus Kaulartz: STOs und die Rolle der Wertpapierprospekte
    Interview

    Dr. Markus Kaulartz ist ehemaliger Softwareentwickler und heute Rechtsanwalt bei CMS Deutschland, einer der größten europäischen Kanzleien. Auf Grund seiner technischen Expertise berät er Start-ups und andere Tech-Unternehmen bei der Umsetzung innovativer Geschäftsmodelle, etwa bei der Implementierung von Blockchains oder der Tokenisierung von Vermögenswerten. Was man bei der Wahl der Token-Sale-Jurisdiktion beachten und mit welchen Kosten man bei der Erstellung eines Wertpapierprospektes rechnen muss, hat uns Dr. Markus Kaulartz im Interview verraten.

    Hans-Werner Sinn ist Bitcoiner – er weiß es nur noch nicht
    Kommentar

    Die Unchain-Konferenz auf dem Berliner Holzmarkt bot so manches Schmankerl für den Bitcoiner von Welt. Neben bekannten Szenegrößen wie Tone Vays und Brock Pierce hatte am ersten Konferenztag auch Hans-Werner Sinn seinen Auftritt. Seinen Talk kann man nur als Fundamentalkritik an der Niedgridzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) begreifen. Wieso Sinn Bitcoiner ist.

    Finanzterminals von Reuters, Bloomberg & TradingView integrieren Cryptoindex
    Märkte

    Das Finanzanalyseunternehmen Cryptoindex ist eine Reihe neuer Partnerschaften eingegangen. Künftig werden mit Reuters, Bloomberg und TradingView gleich drei der großen Finanzterminals die Rankings der leistungsstärksten Kryptowährungen aufführen. Dies dürfte die Bekanntheit des Krypto-Sektors in den Reihen traditioneller, mit der Branche bisher noch wenig vertrauter Trader und Investoren erhöhen. Zudem will die Krypto-Börse KuCoin die Daten von Cryptoindex listen.

    Bakkt-Futures gehen am 22. Juli in den „Testbetrieb“
    Invest

    Nach Schwierigkeiten in der Vergangenheit lanciert Bakkt bald Bitcoin Futures. Die Initiative der Intercontinental Exchange (ICE) wird am 22. Juli 2019 mit den ersten Testdurchläufen beginnen. Die zuständige Aufsichtsbehörde Commodity Futures Trading Commission (CFTC) ermöglicht nach inhaltlichen Komplikationen die langersehnten Finanzprodukte. Institutionelle Investoren erhalten nun einfacher Zugang zu der Krypto-Ökonomie.

    ×

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

    Das Kryptokompass Magazin

    Aktuelle Juni Ausgabe inkl. Bitcoin Sammlermünze gratis!

    Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin Sammlermünze GRATIS!