Bitcoin Mining: Bitmain bietet neue ASIC Chips an

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen
BTC13,760.58 $ 5.40%

Bitmain, der größte Hersteller für Bitcoin-Mining-Geräte hat angekündigt, dass es künftig neue Geräte aus dem Hause des chinesischen Technologieunternehmen geben wird. Den Release-Termin hat das Unternehmen nun per Tweet bekannt gegeben.
Bitmain – ein umstrittenes Unternehmen

Bitmain – ein umstrittenes Unternehmen

Bitcoin-Mining hat nicht den besten Ruf. Ob es nun die größte Umweltkatastrophe seit Menschengedenken oder auf lange Sicht gesehen doch die bessere Alternative zu VISA und Konsorten ist, darüber lässt sich gebührlich streiten. Selbiges gilt für dessen Distribution – schließlich ist ein einziges Unternehmen im Besitz des größten Pools an Bitcoin-Minern und stellte diese darüber hinaus auch her: Bitmain. Auch hier gab es in der Vergangenheit zahlreiche Debatten, die sogar soweit führten, zu vermuten, dass Bitmain Bitcoin zerstören könne.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Auf diese ungünstigen Begebenheiten kamen vergangenen Oktober dann noch Personalwechsel, die letztlich für Konkurrenz aus den eigenen Reihen sorgte. Hier war es der ehemalige Chip-Designer Yang Zuo Xing, der sich kurzerhand dafür entschloss, selbst in das Mining-Geschäft einzusteigen.

Release-Datum für neue Miner offiziell

Das alles hindert den Mining-Hersteller jedoch nicht daran, weiter an der Ausweitung seines Geschäftsfeldes zu arbeiten. So kündigte das Unternehmen die neuen Antminer S15 und T15 an. Mit diesen kann man Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin sowie andere Kryptowährungen, die auf dem SHA-256-Algorithmus basieren, minen. Die vom Unternehmen als „next generation ASIC Miner“ bezeichneten Mining-Geräte werden die neuen 7nmASIC Chips beinhalten, die sich erheblich auf die Hash Rate auswirken sollen. Wie man dem Tweet des Unternehmens entnehmen kann, kann man die neuen Miner seit heute (8.11.2018) online bestellen:

Im Zuge des angekündigten Börsenganges des chinesischen Unternehmens, wurde es kürzlich von den Strafzöllen von US-Präsident Donald Trump erfasst. Örtliche Medien gingen soweit zu sagen, dass Bitmain von diesen Strafzöllen wohl am stärksten betroffen sein dürfte. Die Hälfte seiner Umsätze erwirtschaftet das Unternehmen letztlich in Übersee, wovon 94 Prozent auf das Geschäft mit Bitcoin-Mining-Geräten fallen.

BTC-ECHO

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter