Bitcoin-Kurs unter 7.000 US-Dollar: Kräftiger Dump am Kryptomarkt

Tobias Schmidt

von Tobias Schmidt

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Tobias Schmidt

Tobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Fachgebiet im Krypto-Bereich sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Quelle: shutterstock

Teilen
BTC19,146.95 $ -0.98%

Bitcoin ist seit dem 5. September um ca. 12 Uhr europäischer Zeit von einem gehörigen Dump betroffen, ähnliches gilt für die meisten Altcoins. Bei zweistelligen Verlusten fällt der Bitcoin wieder unter die Marke von 7.000 US-Dollar. Damit ergeht es dem Kryptoprimus jedoch noch vergleichsweise gut.

Da hatte man sich auf einen weiteren ruhigen bis langweiligen Nachmittag eingestellt, der die Seitwärtsbewegung der letzten Tage fortsetzt, und dann das: Pünktlich zur Mittagspause setzen die Kryptowährungen zu einem kollektiven Sturzflug an. Mit einigen wenigen Ausreissern färben sich die Charts der Top 100 reihenweise rot ein, der Verlust liegt dabei fast durchgängig im zweistelligen Prozentbereich.


Der Branchenführer Bitcoin kann sich mit einem Verlust von gerade einmal vier Prozentpunkten noch vergleichsweise glücklich schätzen. Dieser Drop reicht jedoch aus, um ihn wieder unter die Marke von 7.000 US-Dollar zu drücken, die sich in den vergangenen Wochen zur Referenzgröße für den Bitcoin-Kurs entwickelt hat.

Nicht nur Bitcoin geht es schlecht

Die Kurse der anderen gelisteten Kryptowährungen entwickeln sich in demselben Zeitraum erwartungsgemäß in Abhängigkeit vom Bitcoin-Kurs. So müssen aus den Top 10 Kryptowährungen Ethereum, XRP, Bitcoin Cash, EOS, Cardano und Monero zweistellige Einbußen hinnehmen. Die gesamte Marktkapitalisierung des Kryptomarktes fällt derweil auf 220 Milliarden US-Dollar zurück.

Einer von den wenigen, die nicht vom Dump betroffen sind, ist derzeit Bitcoin Diamond. Hier liegt der Kurs aktuell bei 2,95 US-Dollar. Damit hat Bitcoin Diamond in den letzten 24 Stunden um knapp 127 Prozent zugelegt. Auch im Wochenverlauf verzeichnet der Coin ein Plus von 107 Prozent, im Monatsverlauf sind das 80 Prozent Plus.

Die charttechnische Perspektive zum Dump

Charttechnisch betrachtet steht wieder der MA20 im Weg. Der Bitcoin-Kurs konnte bis zu der am 3. September angegebenen Resistance ansteigen, prallte jedoch am gleitenden Mittelwert der letzten 20 Wochen ab:

Was heißt das nun? Wenn sich der Kurs weiter so entwickelt, kann er durchaus wieder unter die 6.000 US-Dollar fallen. Ein genauerer Blick auf den Tageschart zeigt aber, dass es noch Grund zur Hoffnung auf ein positives Reversal gibt:

Man sieht, dass der Kurs aktuell den EMA50 testet. Selbst wenn er unter diesen fällt, ist weiterhin der seit Januar verfolgte Abwärtstrend zu unterbieten. Aktuell fällt die MACD-Linie (blau), liegt jedoch noch über dem Signal (orange) und ist positiv. Der Dump führte konsequent zu einem Fall des RSI auf knapp über 50. Es ist also noch Spielraum für eine bullishe Weiterentwicklung vom Bitcoin-Kurs vorhanden. Wichtig ist zu beobachten, ob sich der Kurs über dem durch den Abwärtstrend beschriebenen Support, der im Augenblick bei ungefähr 6.600 US-Dollar liegt, halten kann. Fällt er unter dieses Level, ist der Ende August begonnene Aufwärtstrend durchbrochen und man kann von weiteren Kursverlusten ausgehen.

Mögliche Gründe für den fallenden Bitcoin-Kurs

Einer der Gründe für die derzeitig starken Kursbewegungen liegt offenbar darin, dass eine bislang inaktive Silk-Road-Wallet-Adresse plötzlich wieder aktiv wurde. Hier bewegte ein Unbekannter Bitcoin im Gegenwert von 1 Milliarde US-Dollar auf die Börsen Bitfinex, Binance und BitMex, um sie dort unters Volk zu bringen.

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Einige wenige Börsen sind derzeit nicht vom Dump betroffen. So stieg fast zeitgleich mit dem aktuellen Dump der Bitcoin-Kurs auf iranischen Börsen auf ein Allzeithoch von zwischenzeitlich 24.000 US-Dollar.

BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter