Marktupdate Bitcoin-Kurs (BTC) knackt die 7.000 US-Dollar

Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 5 Minuten

Moritz Draht

Moritz Draht hat Deutsche Literatur und Philosophie an der Universität Konstanz studiert. Sein Krypto-Engagement widmet sich den Zusammenhängen zwischen soziokulturellen und technischen Entwicklungen.

Teilen
Bitcoins sind vor einer Chartanalyse gestapelt

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC11,519.17 $ -0.36%

Der Krypto-Markt befindet sich im Frühlingstaumel. Nach kurzzeitigen Einbrüchen drehen die Kryptowährungen unter Schirmherrschaft von Bitcoin wieder ins Plus. Abzüge großer BTC-Mengen an Börsen deuten zudem möglicherweise auf eine längerfristige Erholung des Marktes hin.

Noch bis vor wenigen Tagen schienen die größten durch Corona zugesetzten Wunden am Krypto-Markt allmählich zu verheilen. Die Gesamtmarktkapitalisierung erreichte noch bis vor einer Woche die Marke von 210 Mrd. US-Dollar und auch der Bitcoin-Kurs konnte sich oberhalb der Marke von 7.000 US-Dollar erholen. Doch binnen einer Woche sind knapp 20 Mrd. US-Dollar aus dem Markt gezogen worden, was sich auch auf den Bitcoin-Kurs auswirkte, der zeitweise wieder auf rund 6.500 US-Dollar fiel. Die hohe Volatilität am Markt macht sich jedoch aktuell wieder positiv bemerkbar und verleiht dem Bitcoin-Kurs Flügel.

Bitcoin wirft seinen Schatten auf die Finanzmärkte

Dabei zeigten sich in den letzten Wochen auffallend ähnliche Muster an den klassischen Finanzmärkten und am Krypto-Markt. Auch die Aktienmärkte konnten nach den massiven Einbrüchen in den letzten Tagen wieder Boden gut machen. Getrübt wurde die Stimmung unter Anlegern aber durch die gestern veröffentlichten Konjunkturzahlen des Empire State Index, der für April auf ein Rekordtief stürzte. Die Rezessionsängste schwappten von den US-amerikanischen Indizes auf den deutschen Leitindex über.

So schloss der DAX den gestrigen Handelsverlauf mit 3,90 Prozent im Minus. Hier zeigt sich erneut eine auffallende Korrelation mit den Kursbewegungen der marktdominierenden Kryptowährung Bitcoin. Auch der Bitcoin-Kurs knickte im Tagesvergleich um 3,6 Prozent ein. Der Handel an den Börsen ist durch Öffnung und Schließung im Gegensatz zum Krypto-Handel zwar streng getaktet. Aber in letzter Zeit fiel Bitcoin mit den Vorindikationen für die Indizes annähernd zusammen. Auch der aktuelle Kursanstieg von Bitcoin korreliert mit den positiven Handelsbeginn des DAX. Diese Muster zeigen, dass der Krypto-Markt sich – zumindest im Moment – nicht vom klassischen Börsengeschehen entkoppeln konnte und durch die Dynamiken an den Finanzmärkten beeinflusst wird. Ob und wann sich der Krypto-Markt von den traditionellen Marktentwicklungen losreißt, bleibt eine der spannenden Fragen in den kommenden Wochen.

Kursbewegungen


HODLer aufgepasst: Bis zu 4,03% auf deine BTC + Willkommensbonus gratis

Eröffne jetzt dein persönliches Bitwala Bitcoin Ertragskonto und verdiene bis zu 4,03%* auf deine BTC. Streng limitiert: Aktuell erhältst du 20 € Willkommensbonus und eine aktuelle Ausgabe vom Kryptokompass gratis!

>> Bonus sichern

*Raten unterliegen wöchentlichen Schwankungen. [Anzeige]

Nachdem der Bitcoin-Kurs noch zu gestrigen Tagesbeginn geradewegs die Marke von 7.000 US-Dollar ansteuerte, fiel der Kurs im weiteren Verlauf und krachte heute in den frühen Morgenstunden auf zeitweise 6.554 US-Dollar. Mit einer Schwankungsbreite von knapp 400 US-Dollar in noch nicht mal 24 Stunden zeigt sich die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung äußerst volatil. Aktuell dreht der Bitcoin-Kurs aber wieder ins Plus und notiert mit einem Gewinn von 2,7 Prozent in den letzten 24 Stunden bei 7.075 US-Dollar.

Die Altcoins mussten in den letzten 24 Stunden ebenfalls zwischenzeitlich Federn lassen, können aber aktuell wieder deutlich zulegen. Nachdem der Ether-Kurs zwischenzeitlich auf 150 US-Dollar stürzte, steuert der Kurs wieder die Marke von 170 US-Dollar an. Gegenwärtig wird Ether bei 169,39 US-Dollar gehandelt. Den Banken-Coin XRP aus dem Hause Ripple zieht es ebenfalls mit nach oben. Mit einem Plus von 1,5 Prozent im Tagesvergleich steht der XRP-Kurs aktuell bei 0,189 US-Dollar. Auch der IOTA-Kurs (MIOTA) nimmt an Fahrt auf und klettert mit einem Anstieg von 0,7 Prozent binnen eines Tages auf 0,157 US-Dollar.

Bitcoin-Börseneinlagen nehmen ab

Laut einem aktuellen Bericht von Glassnode verzeichnen Krypto-Börsen aktuell einen rasanten Zuwachs an Neukunden. Demnach steigt unter Anlegern das Interesse an Bitcoin-Einlagen, während die globalen Finanzmärkte durch die Turbulenzen der Corona-Pandemie ins Straucheln geraten. Diese Tendenz wird durch Daten von Decrypt gestützt, laut derer die Börsen Kraken, OKex, Bitfinex, Paxful und Luno einen Zustrom neuer Benutzer seit Verschärfung der Krise verzeichnen. Allein Kraken vermeldet einen Anstieg der Anmeldungen um 83 Prozent und einen Anstieg der Zwischenverifizierungen, also denjenigen Nutzern, die den KYC-Prozess durchlaufen, um sofort Fiat-Geld einzuzahlen, um 300 Prozent.

Auch die Aktivitäten neuer Nutzer im Bitcoin-Netzwerk nehmen zu, wobei sich das Wachstum der Entitäten im März mit einem Anstieg von 6.000 auf über 17.000 neue Entitäten pro Tag beinahe verdreifacht hat.

Grafik von Glassnode entnommen.

Im Gegensatz zum Anstieg neuer Nutzer, wurden weiterhin große Bitcoin-Mengen aus den Börsen abgezogen, wodurch die BTC-Bestände an den Börsen geschmolzen sind:

Grafik von Glassnode entnommen.

Der Rückgang der Börseneinlagen deutet laut Glassnode auf eine Verlagerung hin zu längerfristigen Haltestrategien hin. Anleger ziehen gewöhnlich ihre Einlagen von den Börsen ab, um sie in in Erwartung eines Kursanstiegs in ihren persönlichen Wallets zu verwahren. Umgekehrt verlagern Investoren ihre Bestände an die Börsen in aller Regel in Erwartung eines Preisrückgangs, um diese für den Verkauf vorzubereiten.

Technische Analyse des Bitcoin-Kurs

Die technische Analyse zum Bitcoin-Kurs von Chief Analyst Dr. Philipp Giese.

Endlich kam es zu etwas mehr Bewegung im Bitcoin-Kurs. Erstmal nicht in die gewünschte Richtung: Der Kurs prallte am gleitenden Mittelwert der letzten 50 Tage ab und schien erstmal zu Fallen. Derartige Befürchtungen wurden jedoch durch den Anstieg, der den Bitcoin-Kurs auf über 7.000 US-Dollar hob, dementiert. Damit stieg der Bitcoin-Kurs auch endlich wieder über den gleitenden Mittelwert der letzten 50 Tage. Von den Indikatoren her sieht die Situation (noch) nicht so rosig aus: Zwar konnten RSI und MACD ihren Abwärtstrend etwas bremsen, der Aroon-Down-Indikator ist dennoch hoch. Wir kommen jedoch insgesamt auf eine eher bullishe Einschätzung und diese Handelsempfehlungen:

  • Long Position: Entry, wenn man nicht schon long ist, bei 7.200 US-Dollar. Targets bei 7.376,59 US-Dollar und 7.988,78 US-Dollar, Stop Loss bei 6.872,10 US-Dollar.
  • Short Position: Entry bei Fall unter 6.542,91 US-Dollar, Targets bei 5.856,00 US-Dollar und 5.452,43 US-Dollar, Stop Loss bei 6.754 US-Dollar.
Tages- und Stundenchart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp erstellt

Die Kursexplosion ist besonders deutlich im Stundenchart zu sehen. Nachdem in den letzten Tagen eine Kopf-und-Schulter-Formation durchlaufen wurde und der Kurs entsprechend absackte, konnte er mit neuer Stärke wiederkommen. Von den Indikatoren her ist alles bullish, man sieht jedoch aktuell auch, dass der Bitcoin-Kurs sich eine kleine Verschnaufpause gönnt. Wir kommen deshalb auch hier auf eine eher bullishe Einschätzung und diese Handelsempfehlungen:

  • Long Position: Entry bei 7.137,00 US-Dollar, Targets bei 7.323,70 US-Dollar und 7.859,55 US-Dollar, Stop Loss bei 6.969,55 US-Dollar.
  • Short Position: Entry bei Fall unter 6.835,61 US-Dollar, Targets bei 6.753,45 US-Dollar und 6.580,23 US-Dollar, Stop Loss bei 6.969,55 US-Dollar.

Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Charts am 16.04.2020 mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,92 Euro.


Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln. Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).
Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige]
.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.