Bitcoin-Kurs, Bitcoin dominiert Krypto-Markt – Kurs über 10.000 US-Dollar

Quelle: Shutterstock

Bitcoin dominiert Krypto-Markt – Kurs über 10.000 US-Dollar

Der Bitcoin-Kurs kletterte in den letzten 24 Stunden um über sechs Prozent in die Höhe. Die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung baut ihre Dominanz damit weiter aus.

Der Bitcoin-Kurs hat die 10.000-US-Dollar-Marke wieder erfolgreich durchbrochen. Mit 10.380 US-Dollar steuert die führende Kryptowährung wieder neue Kursziele an. Außerdem baut BTC seine Dominanz stark aus.

Bitcoin baut Dominanz aus

Die BTC-Dominanz liegt aktuell bei knapp 70 Prozent. Damit ist sie seit Januar 2018 fast kontinuierlich angestiegen. So lag sie am 8. Januar bei lediglich 33 Prozent – die Altcoin-Saison war in vollem Gange. Das ging so weit, dass man bisweilen ein Flippening vermutete – Ethereum-Fans hofften, dass das dezentrale Projekt Vitalik Buterins den Platz von Bitcoin einnehmen würde.

Keine Spur von Altcoin Season

Soweit sollte es jedoch nicht kommen. Denn aktuell liegt die Bitcoin-Dominanz bei satten 70 Prozent. Damit ist sie so hoch wie seit März 2017 nicht mehr. Von Altcoin Saison keine Spur.

Zum Vergleich: Die Marktkapitalisierung liegt nach dem aktuellen Anstieg des Bitcoin-Kurs bei knapp 186 Milliarden US-Dollar. Kryptowährung Nummer zwei – Ethereum bzw. der Ether Token – hat eine Marktkapitalisierung von 19,1 Milliarden US-Dollar.

Die Stimmung der Anleger


Bitcoin-Kurs, Bitcoin dominiert Krypto-Markt – Kurs über 10.000 US-Dollar
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Laut dem Crypto Fear & Greed Index bewegt sich die Stimmung unter Anlegern langsam aus der Angst-Zone heraus und schlägt Richtung Gier.
Bitcoin-Kurs, Bitcoin dominiert Krypto-Markt – Kurs über 10.000 US-Dollar

Quelle: http://alternative.me

Wie man dem Stimmungs-Barometer von alternative.me entnehmen kann, bewegt sich die grundlegende Haltung der Anleger langsam in den grünen Bereich. Dementsprechend lag der Crypto Fear & Greed Index am 2. September noch bei einer 28. Schenkt man den Analysen glauben, wäre der derzeitige Bitcoin-Kurs nach wie vor ein Kaufsignal. Mehr zum Krypto-Stimmungs-Barometer hier.

Technische Daten zum Bitcoin-Kurs

Wie hier erläutert, muss der Bitcoin-Kurs jetzt wieder in Richtung des Widerstandsbereiches von 11.541 bis 11.860 US-Dollar ansteigen. Darüber wäre ein neues Jahreshoch Richtung 14.000 US-Dollar wahrscheinlich. Die aktuelle Kursrallye könnte damit zum ausgemachten Bull Run werden.

Wird der Widerstandsbereich zwischen 11.541 US-Dollar und 11.860 US-Dollar jedoch nicht getestet, kann es derweil wieder zu einem Bitcoin-Kurs-Abfall kommen. Dieser Bereich liegt dann wieder unter der 10.000-US-Dollar-Marke.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin dominiert Krypto-Markt – Kurs über 10.000 US-Dollar

(Bitcoin-Kurs hier am Beispiel des Wertepaares BTC/USD auf Bitstamp dargestellt.)

Bitcoin-Kurs: Wal-Alarm im Krypto-Becken

Wirft man den Blick ins Krypto-Walfischbecken, kann man hier wieder eine erhöhte Aktivität erkennen. So waren die Tether-Wale laut Whale Alert wieder besonders aktiv. Tether-Wale bewegten in den letzten 24 Stunden allein knapp 50 Millionen Einheiten des Stable Coins, was derselben Menge in US-Dollar entspricht. Davon abgesehen druckte die Tether Limited weitere 10 Millionen USDT. Solche Aktionen korrelierten in der Vergangenheit mit starken Anstiegen beim Bitcoin-Kurs.

Bitcoin News im Kurz-Check

Abseits der Bitcoin-Kurs-Bewegungen interessiert die Krypto-Community derzeit die Causa Craig Wright. Der selbst ernannte Bitcoin-Erfinder a.k.a. Satoshi Nakamoto muss sich derzeit vor Gericht verantworten und wurde jüngst dazu verurteilt, eine saftige Strafe zu zahlen – allerdings fechtet er das Urteil aktuell an.

Darüber hinaus muss der größte Krypto-Handelsplatz in Thailand seine Pforten schließen. Dabei handelt es sich jedoch nach offiziellen Angaben weder um einen Hack noch um einen Scam – die Betreiber wollen lediglich ihr Geschäftsfeld verändern.

Charts wurden mithilfe von TradingView erstellt. Die dargestellten Informationen sind lediglich Einschätzungen und stellen keine Investment-Beratung dar.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Kurs, Bitcoin dominiert Krypto-Markt – Kurs über 10.000 US-Dollar
Bobby Lee: Bitcoin-Kurs bis 2030 bei 500.000 US-Dollar
Märkte

Bobby Lee, Mitgründer der ersten Bitcoin-Börse Chinas, hat dem Krypto-Space eine Runde Bullenfutter spendiert. Er sieht den Bitcoin-Kurs in weniger als einer Dekade bei einer halben Million US-Dollar. Und bemüht dazu das Stock-to-Flow-Modell und eine gute Dosis „Hopium“.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin dominiert Krypto-Markt – Kurs über 10.000 US-Dollar
Bitcoin und traditionelle Märkte – Öl und DAX holen auf
Märkte

Die Korrelation Bitcoins mit den Vergleichsassets ist weiterhin sehr gering. Mit vier Prozent ist die Volatilität von BTC zwar sehr hoch, jedoch seit einiger Zeit stabil bei diesem Level. Zudem ist die Performance Bitcoins immer noch besser als die der Vergleichsmärkte, allerdings scheinen diese aktuell aufzuholen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin-Kurs, Bitcoin dominiert Krypto-Markt – Kurs über 10.000 US-Dollar
OneConnect will an die Wall Street – und kehrt Hongkong den Rücken  
Invest

Das chinesische Fintech OneConnect plant den Börsengang in den USA. Einen entsprechenden Listungsantrag hat das Unternehmen bei der US-Wertpapierbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht. Ursprünglich sollten die Anteile des AI- und Blockchain-Dienstleisters in Hongkong gehandelt werden.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin dominiert Krypto-Markt – Kurs über 10.000 US-Dollar
Offene Wallet für offenes Web: Brave 1.0 soll das Internet retten
Altcoins

Brave bringt eine neue Browser-Version heraus. Mit Brave 1.0 können zukünftig auch Nutzer von iPhone und iPad auf den Browser zugreifen, der Datenschutz und Privatsphäre verspricht. Der Ansatz von Brave könnte das Internet grundlegend verändern: Mit einem eigenen Token (BAT) können Benutzer über die Plattform Brave Rewards für Inhalte spenden – und im Gegenzug BAT für angezeigte Werbeinhalte erhalten.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin dominiert Krypto-Markt – Kurs über 10.000 US-Dollar
xx Coin: David Chaum kündigt Coin für quantensicheres Netzwerk an
Sicherheit

Der Kryptographie-Pionier David Chaum hat den XX Coin angekündigt. Dieser soll auf dem xx-Netzwerk laufen, das unter anderem eine quantensichere Sicherheits- und Privatsphäre-Umgebung bietet.

Bitcoin-Kurs, Bitcoin dominiert Krypto-Markt – Kurs über 10.000 US-Dollar
SAP und EY unterstützen Ethereum-basierte Weinplattform
Blockchain

Track ALL the things! Getreu diesem Motto startete ein Unternehmen aus Singapur jüngst einen blockchainbasierten Marktplatz für Wein. Eine derartige Plattform ist heutzutage bei weitem kein Einzelfall mehr. Ob Trinken oder Essen, ob mit oder ohne Alkohol, immer mehr Unternehmen beginnen, die inhärenten Vorteile der Blockchain-Technologie zu nutzen.

Angesagt

CashOnLedger im Interview: „Wir haben den Euro auf die Blockchain gebracht“
Blockchain

Oftmals fehlt es noch an Schnittstellen, um die traditionelle Bankenwelt mit der Krypto-Ökonomie zu verbinden. Genau dies möchten die Gründer von CashOnLedger ändern und haben eine Art Tokenisierungsschnittstelle zwischen Bankkonto und Wallet entwickelt. Wie der Euro auf der Blockchain funktioniert und welche Hürden noch genommen werden müssen, haben uns Serkan Katilmis und Maximilian Forster von CashOnLedger im Interview verraten.

Telegram schießt zurück: SEC betreibe „Ad-hoc“-Justiz
Altcoins

Im Rechtsstreit zwischen dem Messaging-Anbieter Telegram und der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) hat Telegram nun seinerseits Vorwürfe gegen die SEC erhoben. Telegram unterstellt der SEC unter anderem, es versäumt zu haben, hinreichende Klarheit darüber zu schaffen, wie digitale Assets wie Kryptowährungen zu klassifizieren sind. Dabei führt Telegram auch Aussagen an, die von KommissarInnen der SEC selbst stammen.

Ripple: Thailand und Laos proben Sofortüberweisungen mit ILP
Blockchain

Die thailändische Bankeinheit der japanischen MUFG Bankengruppe startet grenzüberschreitende Blockchain-Zahlungen.

McDonalds, Nestlé und Co. testen Blockchain für Werbung
Blockchain

Die Blockchain Technologie hat schon in vielen Lebensbereichen für mehr Transparenz und Effizienz gesorgt. Kein Wunder also, dass die Technologie auch im Sektor der digitalen Werbung mit Mehrwert Verwendung findet. Die in Großbritannien ansässige, branchenübergreifende Organisation JICWEBS hat nun neue Teilnehmer an ihrem Blockchain-Pilotprojekt für digitale Werbung bekannt gegeben. Zu den großen Teilnehmern gehören beispielsweise Nestlé, O2 und McDonalds.