Bitcoin, Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW35 – Das geht nicht mehr lange gut

Quelle: Shutterstock

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW35 – Das geht nicht mehr lange gut

Die Kurse von Bitcoin, Ethereum und Ripple treten auf der Stelle. Die Kursveränderungen in dieser Woche waren mehr als dürftig. Charttechnisch kann es aber bald wieder interessant werden.

Details erfahrt ihr wie immer im Video:

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW35 – Das geht nicht mehr lange gut.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Bitcoin (BTC/USDT)

Wir betrachten das Wertepaar BTC/USDT auf Bittrex. Coin-Einschätzung: neutral

Bullishe Variante:

Bitcoin, Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW35 – Das geht nicht mehr lange gut

Der Bitcoin-Kurs nutzt die 10.000-US-Dollar-Marke, um erneut an den Widerstandsbereich 11.541 bis 11.860 US-Dollar anzusteigen. Darüber wird ein neues Jahreshoch (13.000 US-Dollar und 14.000 US-Dollar) wieder spruchreif. Darüber liegen die Ziele bei

  1. 14.960 US-Dollar
  2. 16.934 US-Dollar.

Bearishe Variante:

Bitcoin, Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW35 – Das geht nicht mehr lange gut

Durch die schleppende Bewegung wurde nicht einmal der Widerstandsbereich 11.541 bis 11.860 US-Dollar erneut getestet. Ein Rutsch unter die 10.000-US-Dollar-Marke und ein Abverkauf unter 9.262 US-Dollar bestätigt die Ziele

  1. 7.962 US-Dollar
  2. 6.025 US-Dollar.

Ethereum (ETH/USD)


Bitcoin, Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW35 – Das geht nicht mehr lange gut
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Wir betrachten das Wertepaar ETH/USD auf Bitfinex. Coin-Einschätzung: neutral

Bullishe Variante:

Bitcoin, Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW35 – Das geht nicht mehr lange gut

Der Ethereum-Kurs zieht im Unterstützungsbereich 175 bis 196 US-Dollar an. Der Widerstandsbereich zwischen 241 bis 263 US-Dollar wird getestet. Geht es nachhaltig über 263 US-Dollar, werden folgende Ziele aktiviert

  1. 279 US-Dollar
  2. 339 US-Dollar.

Bearishe Variante:

Bitcoin, Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW35 – Das geht nicht mehr lange gut

Der Abbruch der Aufwärtsbewegung am Widerstandsbereich 241 bis 263 US-Dollar ist nach wie vor negativ zu werten. Ethereum fällt unter den Unterstützungsbereich 175 bis 196 US-Dollar. Kurse unter 167 US-Dollar bestätigen das nächste Verkaufssignal. Das Ziel liegt dann bei

  1. 129 US-Dollar.

Ripple (XRP/USD)

Wir betrachten das Wertepaar XRP/USD auf Bitfinex. Coin-Einschätzung: neutral

Bullishe Variante:

Bitcoin, Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW35 – Das geht nicht mehr lange gut

Der Ripple-Kurs kann sich nach wie vor über dem Unterstützungsbereich 0,21 bis 0,24 US-Dollar halten. Im bullishsten Fall wird der Bereich nicht erneut angelaufen. Kurssteigerungen über 0,30 US-Dollar würden dies bestätigen. Darüber liegt das nächste Aufwärtsziel beim Aufwärtstrend aus Ende 2017. Dieser verläuft nach wie vor bei 0,36 US-Dollar – Tendenz steigend. Darüber besteht die Chance auf folgende Ziele

  1. 0,38 US-Dollar
  2. 0,43 US-Dollar.

Bearishe Variante:

Bitcoin, Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW35 – Das geht nicht mehr lange gut

Ripple fällt zurück auf den Bereich 0,21 bis 0,24 US-Dollar. Geht es nachhaltig unter 0,21 US-Dollar, liegt das übergeordnete Abwärtsziel bei

  1. 0,15 US-Dollar.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten. 

Charts am 28.8.2019 mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,90 Euro.

Ihr habt Interesse, das Trading von einem Experten zu lernen? In der Tradingschule Kryptologen stehen euch verschiedene Webinare zum Erlernen des Trading-Handwerks zur Verfügung. Schaut einfach mal vorbei!

Die Kurse von Bitcoin, XRP, Ethereum & Co. findet ihr hier.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW35 – Das geht nicht mehr lange gut
Bitcoin-Kurs unter wichtigen Support gerutscht – Marktbetrachtung
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs fiel unter das EMA-Ribbon. Langfristig betrachtet bietet die Stock-to-Flow-Ratio dennoch einen Grund für eine weitere Wertsteigerung. Dieser Grund wird durch die aktuelle Bankenpolitik und durch das Bestreben Googles hinsichtlich der Gründung eines Girokontos nur bestätigt.

Bitcoin, Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW35 – Das geht nicht mehr lange gut
Altcoin-Marktanalyse: Bitcoin Cash rutscht ab, Gesamtmarkt uneinheitlich
Kursanalyse

Bitcoins Schlüsselmarke von 9.000 US-Dollar wurde diese Woche nachhaltig nach unten durchbrochen und lässt aufgrund seiner Dominanz auch die Gesamtmarktkapitalisierung erneut korrigieren.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW35 – Das geht nicht mehr lange gut
GateHub: Daten von 1,4 Millionen Nutzern der XRP Wallet geleakt
Ripple

Aus 14.000 mach 1,4 Millionen: Der Hack des XRP-Wallet-Anbieters GateHub könnte deutlich mehr Hodler betroffen haben, als bislang angenommen. Der Angreiffer konnte sich wertvolle Zugangsdaten sichern – auch Seed Phrases für XRP Wallets.

Bitcoin, Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW35 – Das geht nicht mehr lange gut
E=BTC²: Krypto-Börse „Einstein“ hat sich verzockt
Insights

Anfang November wurde die Krypto-Börse Einstein Exchange von der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde BCSC beschlagnahmt. Daraufhin wurde der Insolvenzverwalter Grant Thornton eingeschaltet, um die Vermögenswerte der Börse zu prüfen. Nun die Bilanz: Von den Geldern der Kunden ist nur ein Bruchteil übrig geblieben.

Bitcoin, Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW35 – Das geht nicht mehr lange gut
Galaxy Digital bringt zwei neue Bitcoin Fonds auf den Markt
Unternehmen

Die Investmentbank Galaxy Digital nutzt jetzt Bakkt und Fidelity Digital Assets, um zwei Bitcoin Fonds für die ältere amerikanische Generation ab 50 auf den Markt zu bringen. Galaxy Digital möchte finanzkräftige, aber klassische Investoren in den nächsten Monaten die Liebe zum Krypto-Investment näherbringen.

Bitcoin, Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW35 – Das geht nicht mehr lange gut
GateHub kämpft mit gewaltigem Datenleck – 1,4 Millionen Accounts offengelegt
Sicherheit

Der Wallet-Betreiber GateHub muss mit einem gewaltigem Datenleck kämpfen. Im Zuge eines Hacks gelangten zuletzt die Kontoinformationen von insgesamt 1,4 Millionen Nutzern an die Öffentlichkeit. Ein Sicherheitsexperte will nun die Echtheit der Daten überprüft haben.

Angesagt

Bitcoin ETF: SEC gibt Bitwise-Antrag zweite Chance
Invest

Der Bitwise Bitcoin ETF erhält eine zweite Chance, von der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC durchgewunken zu werden. Was die Behörde zu dem Sinneswandel bewegt hat, ist bislang noch unklar. Die Behörde sammelt nun bis zum 18. Dezember weitere Meinungen zur Causa Bitwise Bitcoin ETF. Mit einer endgültigen Entscheidung ist wohl erst 2020 zu rechnen.

Bearishes Signal? Bitcoin Miner kapitulieren
Bitcoin

Das Bitcoin Hash Ribbon hat sich gedreht. Dies deutet auf die Kapitulation einer Vielzahl von Minern hin. Doch wie berechtigt ist die Angst vor einem Abrutschen des Kurses?

China: Huawei entwickelt Regierungsblockchain
Blockchain

Der chinesische Technologie-Konzern Huawei entwickelt eine Blockchain für die chinesische Regierung, um den Datenaustausch zwischen politischen Institutionen und öffentlichen Behörden zu optimieren. Statt vieler zentraler Datensilos soll mit der Blockchain ein dezentrales Register eingesetzt werden. Huawei schafft somit eine Infrastruktur, die den politischen Interessen der Parteiführung in die Karten spielt.

„Brücke des Vertrauens“: VeChain und Partner lancieren Blockchain-Plattform
Blockchain

Blockchainbasierte Plattformen für das Tracking von Produkten schießen jüngst wie Pilze aus dem Boden. Das aktuelle Beispiel: Foodgates. Die Lebensmittelplattform operiert auf der öffentlichen Blockchain von VeChain, zudem möchte sie eine interkontinentale „Brücke des Vertrauens“ zwischen Frankreich und China schlagen.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: