Bitcoin, Bitcoin-Börse Bitfinex schließt sich mit Blockstream zusammen – und katapultiert sich weiter ins Abseits
Bitcoin, Bitcoin-Börse Bitfinex schließt sich mit Blockstream zusammen – und katapultiert sich weiter ins Abseits

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Börse Bitfinex schließt sich mit Blockstream zusammen – und katapultiert sich weiter ins Abseits

Bitfinex katapultiert sich weiter ins Abseits. Verschiedene Rettungsmaßnahmen sprechen eine deutliche Sprache: Die Bitcoin-Börse verliert mit jedem Tag mehr an Vertrauenswürdigkeit. Die Kooperation mit Blockstream wird ihr Image nicht aufpolieren.

Bitfinex hat sich in der jüngeren Vergangenheit zunehmend in ein negatives Licht gerückt. Wir berichteten bereits im Oktober 2018 darüber, dass alles darauf hindeutet, dass die Bitcoin-Börse auf einen Bankrott zusteuert. In Verbindung mit Zensurmaßnahmen gegenüber Reddit-Kommentaren sowie dem instabilen Stable Coin Tether begann sich die Börse, ins Abseits zu katapultieren. (Mehr dazu hier).

Bitfinex: Eine Bitcoin-Börse mit Liquiditätsproblemen

Es sollte dann noch ein gutes halbes Jahr dauern, bis die US-Justiz den Handelsplatz für Kryptowährungen anprangerte. Dahingehend klagten die Behörden Bitfinex an, Gelder veruntreut zu haben – insgesamt 850 Millionen US-Dollar wanderten offenbar in unbekannte Taschen bzw. Krypto-Wallets.

Dann – mutmaßlich aufgrund von  Liquiditätsproblemen – die selbst organisierte Rettungsaktion: Mit einem Initial Exchange Offering will die Börse nun die stattliche Summe von einer Milliarde US-Dollar einsammeln. Dahingehend führt sie einen Token namens „Leo“ ein, der die internen Gebühren senken und damit die monetäre Infrastruktur stärken soll – ein cleverer Marketingtrick, der letztlich nur dazu führen kann, uninformierte Investoren anzulocken.

Die Kooperation mit Blockstream


Bitcoin, Bitcoin-Börse Bitfinex schließt sich mit Blockstream zusammen – und katapultiert sich weiter ins Abseits
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Nun kommt es zu einer weiteren Verstrickung. Denn wie das Unternehmen in einem Blog-Post offiziell mitteilt, integriert Bitfinex nun Liquid von Blockstream. Damit wird eine Kooperation, die seit über drei Jahren im Raum steht, nun real.

Das Unternehmen Blockstream bietet mit Liquid eine Sidechain-Lösung für das Bitcoin-Netzwerk an. Damit zielt es vor allem auf Unternehmen ab, die Bitcoin nutzen wollen. Um es kurz zu machen: Blockstream will die Bitcoin Blockchain entlasten, indem es eine „förderalisierte Sidechain“ anbietet. Damit gibt es neben der ursprünglichen Bitcoin Blockchain also eine zusätzliche Kette, auf der Transaktionen durchgeführt werden. Das Problem der Skalierung soll damit – zumindest ansatzweise – gelöst werden.

Das Problem, das dabei entsteht, scheint aktuell symptomatisch für den Krypto-Sektor zu sein. Denn hier schließen sich zwei große Unternehmen zusammen, was wiederum zu einer Zentralisierung führt. Diese findet sich zum einen in den Federated Sidechains, weil sich damit Unternehmen einen digitalen Platz außerhalb des Bitcoin-Ökosystems bzw. der Blockchain schaffen, mit denen sie sich untereinander austauschen können.

Federated Sidechains und die Umgehung der Bitcoin Blockchain

So sparen sie Transaktionsgebühren und können kontrollieren, wann es zur tatsächlichen Ausführung der Transaktionen auf der Bitcoin Blockchain kommt. Die Transparenz der Bitcoin Blockchain wird damit letztlich auch umgangen. So heißt es auf der Homepage von Liquid:

Liquid unterstützt vertrauliche Transaktionen für die Höhe der Bitcoin, während sie zwischen Nutzern im System übertragen werden, was Nutzer vor einer Enthüllung schützt.

Was mit dem Zusammenschluss der Unternehmen Bitfinex und Blockstream passiert, widerspricht letztlich der Grundidee hinter Bitcoin: einer Dezentralisierung. Schließlich ist Bitcoin als Geldsystem konzipiert, das Mittelsmänner umgeht. Durch die Sidechains und vor allem den Zusammenschluss beider Unternehmen etablieren sich diese jedoch wiederum genau als das: als Mittelsmänner.

Bitfinex sucht nach den monetären Strohhalmen

Abgesehen davon steht Bitfinex nach wie vor in der Kritik und droht allem Anschein nach, weiterhin auf einen Bankrott zuzusteuern. Sowohl der Initial Exchange Offering als auch die Turbulenzen um Tether deuten daraufhin, dass das Unternehmen nach allen monetären Strohhalmen greift, um nicht unterzugehen.

Zudem berichten Nutzer auf Reddit vermehrt darüber, dass die Börse Liquiditätsprobleme hat. So soll es ihnen aktuell nicht möglich sein, ihr Kapital von der Börse abzuziehen, da diese das blockiert. Cryptoslate berichtet außerdem darüber, dass die Börse nach wie vor stark zensiert und auf Nutzer-Anfragen nicht reagiert. Die Krypto-Newsseite legt außerdem nahe, dass die Krypto-Community auf ein zweites Mt.Gox zusteuern könnte und legt einen Exit Scam nahe.

Letzteres sind allerdings bloße Vermutungen, man kann hier offensichtlich nicht von bestätigten Meldungen sprechen.

Dennoch: Die Anklage der US-Justiz, die vermehrten Versuche, Kapital aufzutreiben sowie die Zensurmaßnahmen und Liquiditätsprobleme werden die Vertrauenswürdigkeit von Bitfinex nachhaltig beschädigen.

Mehr zum Thema:

Bitcoin, Bitcoin-Börse Bitfinex schließt sich mit Blockstream zusammen – und katapultiert sich weiter ins Abseits

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Bitcoin-Börse Bitfinex schließt sich mit Blockstream zusammen – und katapultiert sich weiter ins Abseits
Dezentralität bei Bitcoin und DeFi
Kommentar

Bitcoin, so viele Experten, ist dank zentralisierter Mining Pools höchst zentralisiert. Das DeFi-Ökosystem, so wiederum die Bitcoin-Maximalisten sei dank Admin Keys und Ähnlichem nicht dezentral. Beide Kritikpunkte betrachten Dezentralität jedoch unvollständig.

Bitcoin, Bitcoin-Börse Bitfinex schließt sich mit Blockstream zusammen – und katapultiert sich weiter ins Abseits
Zwischen gefährlicher Mining-Alternative und attraktiver Ertragsquelle
Kommentar

Die Zinsen für Anleihen purzeln weiter in den Keller und es wird immer schwieriger, planbare Renditen zu erzielen. Entsprechend verwundert es nicht, dass das sogenannte Staking immer mehr Investoren anlockt. Anstatt aufwändiges Mining betreiben zu müssen, reicht es beim Staking, seine Kryptowährungen dem Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Als Gegenleistung können sich Staker über attraktive Zinserträge in der jeweiligen Kryptowährung freuen. Die Binsenweisheit, dass man aufpassen muss, wenn sich etwas zu gut anhört, um wahr zu sein, sollte auch Staking-Enthusiasten eine Warnung sein. Warum Staking zwar eine gute Idee ist, man sich aber auch über die Fallstricke im Klaren sein sollte. Ein Kommentar.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Bitcoin-Börse Bitfinex schließt sich mit Blockstream zusammen – und katapultiert sich weiter ins Abseits
Dezentralität bei Bitcoin und DeFi
Kommentar

Bitcoin, so viele Experten, ist dank zentralisierter Mining Pools höchst zentralisiert. Das DeFi-Ökosystem, so wiederum die Bitcoin-Maximalisten sei dank Admin Keys und Ähnlichem nicht dezentral. Beide Kritikpunkte betrachten Dezentralität jedoch unvollständig.

Bitcoin, Bitcoin-Börse Bitfinex schließt sich mit Blockstream zusammen – und katapultiert sich weiter ins Abseits
Bitcoin Wallet für anspruchsvolle Nutzer: Electrum Wallet unter der Lupe
Wissen

Electrum ist eine bekannte Wallet im Bitcoin-Ökosystem. Auch andere Kryptowährungen haben Varianten dieser funktionsreichen Wallet. Zeit, einen genaueren Blick auf sie zu werfen.

Bitcoin, Bitcoin-Börse Bitfinex schließt sich mit Blockstream zusammen – und katapultiert sich weiter ins Abseits
Von Bitcoin Crash bis IOTA Hack: Die Top-Krypto-News der Woche
Kolumne

Während der Bitcoin-Kurs sich mit goldenen Kreuz-Beschwerden an der 10.000-US-Dollar-Marke abarbeitet, waren IOTA und das Ethereum-Lending-Projekt bZx mit der Beseitigung von Sicherheitslecks beschäftigt, die Angriffe und gestohlene Krypto-Gelder zur Folge hatten. Unterdessen rückt Ethereum 2.0 immer näher, was Chef-Analyst Dr. Giese zum Anlass nimmt, die Stabilität des Netzwerks unter die Lupe zu nehmen. Die Top News der Woche.

Bitcoin, Bitcoin-Börse Bitfinex schließt sich mit Blockstream zusammen – und katapultiert sich weiter ins Abseits
Blockchain beschleunigt den Handel von Emissionszertifikaten
Unternehmen

Klimaschutz ist im Jahr 2020 in aller Munde. Sowohl Staaten als auch Vertreter der Privatwirtschaft sehen sich zunehmend in die Pflicht genommen, dem voranschreitenden Klimawandel entgegenzuwirken.

Angesagt

Warum brauchen wir Währungen?
Wissen

Im ersten Teil der Artikelserie „Die Zukunft des Geldes“ gehen wir dem Ursprung von Geld auf den Grund und erklären, wie Währungen funktionieren, warum wir sie brauchen und woher sie ihren Wert bekommen. Ein Gastbeitrag von Pascal Hügli.

Ripple schwächelt bei DeFi: Kann Ethereum helfen?
Insights

XRP in der Höhle des Löwen: Auf der Ethereum-Konferenz ETHDenver versucht Ripple, Ethereum-Entwickler für den Brückenbau zu engagieren. Die fehlende Smart-Contract-Unterstützung macht das XRP Ledger für den DeFi-Sektor bislang uninteressant. Kann Ethereum Ripple die Tür zur Decentralized Finance öffnen?

Rüstungsindustrie wehrt Cyber-Angriffe mit Blockchain ab
Unternehmen

Der größte Rüstungskonzern der Welt, Lockheed Martin, hat die Zusammenarbeit mit Guardtime Federal angekündigt. Der Rüstungshersteller nutzt die Blockchain-Lösung des Software-Unternehmens künftig, um das Lieferketten-System vor Cyber-Angriffen zu schützen.

Bitcoin-Blockbuster auf der Berlinale
Szene

Die Stars und Sternchen der Filmbranche tummeln sich derzeit auf den roten Teppichen der diesjährigen Berlinale. Für Krypto-Enthusiasten dürfte dabei vor allem das neue Filmprojekt von Torsten Hoffmann im Rahmenprogramm hervorstechen.

Bitcoin, Bitcoin-Börse Bitfinex schließt sich mit Blockstream zusammen – und katapultiert sich weiter ins Abseits

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Bitcoin, Bitcoin-Börse Bitfinex schließt sich mit Blockstream zusammen – und katapultiert sich weiter ins Abseits