Binance kündigt Stable-Coin-Projekt Venus an

Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Christopher Klee

Christopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC9,225.68 $ 0.39%

Binance will mit Venus ein neues Stable-Coin-Projekt ins Rollen bringen. Die Bitcoin-Börse spricht von einer „regionalen“ Version des Facebook Coins Libra. Mit Details geizt Binance bislang.

Die maltesische Bitcoin-Börse Binance hat ein neues, globales Blockchain-Projekt angekündigt. Das unter dem Arbeitstitel „Venus“ laufende Projekt soll den Fokus auf die Erschaffung von lokalen Stable Coins abzielen. Wie aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervorgeht, will die Krypto-Börse dazu unter anderem mit Regierungen kooperieren. Binance will nach eigenen Angaben

eine Initiative zur weltweiten Entwicklung lokaler Stable Coins und digitaler Assets, die an Fiat-Währungen gekoppelt sind [starten]. Binance strebt neue Allianzen und Partnerschaften mit Regierungen, Unternehmen, Technologieunternehmen und anderen Kryptowährungsunternehmen und Projekten an […].

Mit weiteren Informationen geizt die Pressemitteilung indes. Die Bitcoin-Börse verweist auf die hauseigenene Blockchain Binance Chain als Beispiel für ihre globalen Blockchain-Aktivitäten. Danach haben mit BTCB und BGBP bereits erste Stable Coins von der „Sicherheit und Robustheit“ der Binance Chain profitieren können.

Aus der chinesischen Variante der Pressemitteilung geht deutlicher hervor, dass sich Binance bei Venus vom umstrittenen Facebook Coin Libra hat inspirieren lassen. Es ist von einer „regionalen Version“ Libras die Rede.

Binance ruft zur Venus-Kooperation auf

Zu etwaigen Kooperationspartnern hat sich Binance bislang ebensowenig geäußert wie zu der genauen Beschaffenheit von Venus. Am Ende der Pressemitteilung ruft die Bitcoin-Börse potenzielle Partner aus Industrie und Politik dazu auf, sich per E-Mail mit ihr in Verbindung zu setzen.

Binance freut sich über weitere Regierungspartner, Unternehmen und Organisationen mit einem starken Interesse und Einfluss auf globaler Ebene, die mit uns zusammenarbeiten, um eine neue offene Allianz und eine nachhaltige Gemeinschaft aufzubauen. Wir ermutigen Gleichgesinnte und Organisationen, sich mit uns in Verbindung zu setzen und gemeinsam die unendlichen Möglichkeiten der digitalen Welt zu diskutieren.

Dies könnte ein Indiz dafür sein, dass sich Venus noch ganz am Anfang befindet. Auf der anderen Seite hat das Vorbild Libra gezeigt, wie schnell aus einem Gerücht eine handfeste Bedrohung für das staatliche Geldmonopol erwachsen kann. Die Bitcoin-Börse täte also gut daran, etwaige regulatorische Bedenken hinsichtlich Venus frühzeitig zu zerstreuen. Ob der Aufruf zur Kontaktaufnahme per E-Mail der richtige Weg dazu ist, darf allerdings bezweifelt werden.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.