Bank of England plant Einsatz der Blockchain in Zahlungssystem

Quelle: Bank of England with motion blur of passing double decker red bus London, England. via Shutterstock

Bank of England plant Einsatz der Blockchain in Zahlungssystem

Die Bank of England (BoE) plant ihr Zahlungssystem dahingehend zu überarbeiten, dass sich Fintech-Firmen mittels Blockchain-Technologie mit ihm verbinden können. Damit soll die Blockchain in Großbritannien einen Entwicklungsschub erfahren und Innovationen im Fintech-Bereich vorantreiben.

Nachdem die Bank of England (BoE) noch vor zwei Jahren eine eigene Kryptowährung ins Auge gefasst hatte, ist sie Anfang dieses Jahres von diesem Vorhaben wieder abgekommen. Zu hoch wäre das Risiko einer Destabilisierung des Finanzsystems. Nach wie vor forsche man aber in dem Bereich Kryptowährungen. Die Blockchain-Technologie hingegen scheint in der BoE bereits einen Anhänger gefunden zu haben. So will die englische Zentralbank die Technologie dazu nutzen, um Großbritannien als führendes Zentrum für Fintech-Innovationen zu erhalten.

Mehr Sicherheit dank Blockchain

Wie das Nachrichtenportal Reuters am 23. Juli berichtete, versuchen Berlin, Paris und andere EU-Städte im Zuge des Brexits Fintech-Unternehmen aus Großbritannien abzuwerben. Umso mehr scheint sich die britische Regierung daher um neue Innovationen im Fintech-Bereich zu bemühen.

So will sie bis 2020 ihr Echtzeit-Bruttoabrechnungssystem (RTGS) umgestalten. Dieses System wird für die britischen Banken- und Handelsgeschäfte in der Londoner City eingesetzt. Dabei wickelt es Transaktionen im Wert von rund 500 Milliarden Pfund ab. Das entspricht fast einem Drittel der jährlichen Wirtschaftsleistung Großbritanniens.

Die BoE kündigte bereits im März dieses Jahres einen Proof of Concept mit mehreren Firmen an, um zu prüfen, wie die Änderungen des RTGS konkret aussehen müssen. So habe man auch diskutiert, wie man die Abwicklung von Transaktionen mit Kryptowährungen unterstützen könnte. Zunächst verspricht man sich viel von der Implementierung der Blockchain-Technologie.

Die Technologie soll dabei helfen die Ziele der Umgestaltung zu erreichen. Dazu gehören vor allem die Stärkung der Abwehr von Cyber-Angriffen und die Erhöhung der Reichweite des Systems. So sollen künftig mehr Unternehmen dieses Zahlungssystem nutzen können. Zudem will man größere Ausfälle wie zuletzt im Oktober 2014 verhindern können. Auch hat es sich der BoE-Gouverneur Mark Carney zum Ziel gesetzt, es kleineren Unternehmen zu erleichtern, das System direkt und nicht über große etablierte Banken zu nutzen. Auf diesem Wege will er den Wettbewerb und die Innovation ankurbeln. In erster Linie scheint der Einsatz der Blockchain-Technologie jedoch der Erhöhung der Sicherheit zu dienen. Der Ausfall von 2014 wäre damit nämlich zu verhindern gewesen.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Ähnliche Artikel

Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
Blockchain

Das Blockchain-Start-up Sirin Labs arbeitet in Zukunft mit MyEtherWallet (MEW) daran, sein Smartphone Finney mit der Ether-Wallet auszustatten.

Fundraising gegen Nordkorea mit ERC-721 Token
Fundraising gegen Nordkorea mit ERC-721 Token
Blockchain

Die nordkoreanische Dissidentengruppe Cheollima Civil Defense (kurz: CCD) geht mit einem Visum per ERC-721 Token in die Offensive.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Einer kleinen Kryptowährung namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Regulierung

    In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

    Angesagt

    Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
    Altcoins

    Justin Sun ist der Gründer und CEO von TRON. Das Blockchain-Projekt ist unter anderem darauf ausgelegt, der zweitgrößten Kryptowährung Ether und der Ethereum Blockchain den Rang streitig zu machen.

    Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
    Bitcoin

    Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Anzeige
    ×