Bakkt-Futures gehen am 22. Juli in den „Testbetrieb“

Polina Khubbeeva

von Polina Khubbeeva

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Polina Khubbeeva

Polina Khubbeeva studiert Politikwissenschaft am Otto-Suhr-Institut der FU Berlin. Im Studium setzt sie sich besonders intensiv mit dem Verhältnis von Macht und Raum auseinander, weshalb Kryptowährungen für sie besonders im Hinblick auf globale Machtverschiebungen spannend sind.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC9,058.07 $ -0.76%

Nach Schwierigkeiten in der Vergangenheit lanciert Bakkt bald Bitcoin Futures. Die Initiative der Intercontinental Exchange (ICE) wird am 22. Juli 2019 mit den ersten Testdurchläufen beginnen. Die zuständige Aufsichtsbehörde Commodity Futures Trading Commission (CFTC) ermöglicht nach inhaltlichen Komplikationen die langersehnten Finanzprodukte. Institutionelle Investoren erhalten nun einfacher Zugang zu der Krypto-Ökonomie.

In einem Blogeintrag auf Medium gibt Bakkt-COO Adam White das langersehnte Datum für den testweisen Start von Bitcoin-Futures auf seiner Plattform bekannt. In dem Post vom 13. Juli 2019 kündigt White den Beginn von User-Tests für BTC-Futures für den 22. Juli 2019 an. Bakkt ist eine Initiative der großen Intercontinental Exchange (ICE).

Bitcoin Futures sind Terminkontrakte, die mittels zeitversetztem Hebelmechanismus Wetten auf den Bitcoin-Kurs ermöglichen. Obwohl die Finanzprodukte in der Szene nicht unumstritten sind, erwarten Experten ihre Einführung mit Spannung. Bitcoin Futures sollen bald in zwei Versionen auf Bakkt gehandelt werden. Genauer gesagt wird es eine Version mit täglichem Settlement und eine auf Monatsbasis geben.

Zahlreiche Verzögerungen beim Starttermin

Ursprünglich kündigte Bakkt im August 2018 an, BTC-Futures einzuführen. Wegen regulatorischer Unklarheiten hatte die Plattform den Starttermin des Produkts allerdings mehrmals verschoben. Die Komplexität der Futures machte es nämlich schwierig für die zuständige Aufsichtsbehörde, zeitnah Genehmigungen zu erteilen. So konnte die CFTC (Commodity Futures Trading Commission), unter anderem aufgrund des Government Shutdown in den USA, keine endgültige Entscheidung treffen.

Starttermine im Dezember 2018 und Januar 2019 musste Bakkt bereits verschieben. Nun legte man sich mit dem 22. Juli 2019 endlich auf einen endgültigen Termin fest. Das lange Erwarten der Lancierung von Futures auf Bakkt wirkte sich zeitgleich auch auf den BTC-Kurs aus. Im Mai 2019 schoss dieser nämlich nach einer Bakkt-Ankündigung zu der Futures-Lancierung in die Höhe.

Testphase für Bakkt Futures

Den Beginn der Testläufe für Bakkt Futures vergleicht COO White entsprechend mit der Mondlandung.

Dies ist kein kleiner Schritt. Dieser Launch wird einen neuen Standard für den Zugang zu Krypto-Märkten setzen. Denn verglichen mit anderen Märkten, bleibt institutionelle Beteiligung an Krypto verhalten. Dies liegt an Beschränkungen in der Marktinfrastruktur und Regulierungsunsicherheiten.

Niedrige Handelsvolumina, Liquidität und Preistransparenz sind dann negative Folgen, die sich  für die Krypto-Ökonomie ergeben.

Bakkt musste für die Festlegung des Futures-Startdatums bereits zahlreiche Hürden überwinden. Wenn alles gut geht, eröffnet die Plattform institutionellen Investoren bald Zugang zum Krypto-Ökosystem. Konkret wird das Testing in der User-Akzeptanz mit Bitcoin, die mit tatsächlichen BTC statt Fiatgeld unterlegt sind, stattfinden.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany
×

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.