Anzeige
Altcoin-Marktanalyse – Binance Coin und Stellar marschieren weiter

Quelle: Shutterstock

Altcoin-Marktanalyse – Binance Coin und Stellar marschieren weiter

Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 133 Milliarden US-Dollar. Außer Binance Coin, Litecoin und Stellar bewegten sich die anderen Kryptowährungen primär seitwärts. 

Dargestellt ist die Kursentwicklung der zehn Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung:

Der Krebsgang vom Gros der Kryptowährungen geht weiter. Der Bitcoin-Kurs  stieg um knappe zwei Prozent an. Marginale Kursänderungen kann man fast allen Kryptowährungen nachsagen. Ausnahmen gibt es jedoch auch wieder: Binance Coin konnte seinen Kurs um 25 Prozent verbessern, Stellar immerhin über 16 Prozent und Litecoin konnte 15 Prozent Kursgewinne verbuchen. Von „Verlierern“ in dieser Woche zu sprechen, ist nicht einfach: Tron, Bitcoin Cash und XRP haben jeweils nicht einmal ein Prozent Kursverlust in dieser Woche verkraften müssen.

Dank der erwähnten Kursanstiege konnte die Marktkapitalisierung von 126 Milliarden US-Dollar auf 133 Milliarden US-Dollar ansteigen.

Die Seitwärtslage führt für einen Großteil der Kryptowährungen zu neutralen Einschätzungen. Die drei Top Scorer Binance Coin, Stellar und Litecoin (und mit Abstrichen Bitcoin) sind dabei positive Ausnahmen, während man bei Tron auf eher bearishe Kursaussichten kommt. Für den Großteil ist also vor einer wirklichen Stimmungsschwankung darauf zu warten, wie die Kurse sich an den Supports und Resistances verhalten. Für die bullishen Kurse können die Supports und Resistances als Stop Loss und erste Targets Verwendung finden.

Beste Kursentwicklung: Binance Coin (BNB)

Binance kennt weiterhin nur eine Richtung und die heißt aufwärts. Das in der letzten Woche vorgeschlagene Target wurde nicht nur erreicht, sondern sogar überboten. Mit einem beherzten Pump am 5. März wurden Kurslevel erreicht, die der Binance-Coin-Kurs das letzte Mal im Sommer 2018 sah.

Ein positiver, aktuell jedoch nicht steigender MACD sorgt gemeinsam mit einem aktuell fallenden MACD und einem sinkenden Aroon-Down-Signal für eine eher bullishe Einschätzung. Wer ob der aktuellen leichten Kurskorrektur vorsichtig sein möchte, kann die Resistance bei 15,45 US-Dollar als Einstiegspunkt für eine Long Position nutzen. Ein erstes Target läge bei 17,08 US-Dollar. Als Stop Loss bieten sich die aktuellen Kurslevel bei 14,69 US-Dollar an. Erst nach einem Sturz unter den Support bei 11,66 US-Dollar kann man langsam an eine Short Position denken. Ein erstes Target liegt bei 9,91 US-Dollar und der Stop Loss bei 12,18 US-Dollar.

Schlechteste Kursentwicklung: Tron (TRX)



Zwar hat Tron nur 0,8 Prozent Kursverluste vorzuweisen, was jedoch ausreicht, um sich den letzten Platz bezüglich Kursverlusten innerhalb der Top 10 zu sichern. Den Trend der letzten Woche setzt Tron weiter fort und steht kurz vor einem Test des ersten durch den MA50 beschriebenen Supports bei 0,022 US-Dollar.

Bezüglich dieses Tests sieht es nicht ganz gut aus: Der MACD ist negativ und fallend. Ebenso liegt der RSI unter 50 und fällt. Das Aroon-Down-Signal liegt jedoch aktuell unter 50, sodass man insgesamt auf eine eher bearishe Einschätzung kommt. Sollte der Kurs unter den Support bei 0,020 US-Dollar fallen, bietet sich eine Short Position an, deren Target bei 0,015 US-Dollar und deren Stop Loss bei 0,022 US-Dollar liegt. Sollte der Tron-Kurs das Ruder herumreißen können und über die Resistance bei 0,026 US-Dollar steigen, könnten Investoren über eine Long Position nachdenken. Ein erstes Target dafür liegt bei 0,029 US-Dollar, als Stop Loss bieten sich 0,024 US-Dollar an.

Stabilität der Top 10

In dieser Woche kann es an verschiedenen Stellen zu einem Flippening kommen. Sollte sich XRP aus der aktuellen Seitwärtsbewegung in einen Bull Run bequemen, bräuchte die drittgrößte aller Kryptowährungen nur zehn Prozent, um Ethereum vom zweiten Platz zu stoßen. Zehn Prozent liegen ebenfalls zwischen den Marktkapitalisierungen von Litecoin und EOS sowie zwischen Bitcoin Cash und Binance. Die aktuellen Kurshöhen sollte Binance beibehalten: Eine kleine Korrektur von 0,5 Prozent würde zu einem Platztausch mit Tether führen. Die Marktkapitalisierung von Stellar liegt nur sechs Prozent hinter der von Tether. Schließlich muss Tron aufpassen, dass das aktuelle bearishe Sentiment nicht zu einem Sturz aus den Top 10 führt. Passiert das, würde Cardano an seine Stelle treten.

Gewinner und Verlierer der Woche

Durchschnittlich sind die Kryptowährungen der Top 100 um sechs Prozent gestiegen und haben damit besser als Bitcoin performt. Gewinner der Woche sind Cosmo Coin, Enjin Coin und Aurora, die ihre Kurse mehr als verdoppeln konnten. Im Fall von Cosmo Coin werden einige Gerüchte um eine Partnerschaft zwischen LG Electronics und Cosmo Chain der Grund sein, während Enjin Coin weiterhin von der vermuteten Samsung-Integration profitiert. Bei Aurora Coin kann es sich in erster Linie um einen Pump auf Coin Egg handeln. Verlierer der Woche sind Electroneum und Verge, die beide mehr als zehn Prozent ihrer Börsenkurse aufgeben mussten.

40 Prozent der Top-100-Kryptowährungen haben schlechter als BTC performt. Der Marktanteil fiel entsprechend auf 51 Prozent.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Tabellendaten auf Basis von coingecko.com

Chartbilder auf Basis der Daten von bitfinex.com

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,88 Euro.

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Kursanalyse: Bitcoin, Ether und XRP – Hört das denn nie auf?
Kursanalyse: Bitcoin, Ether und XRP – Hört das denn nie auf?
Kursanalyse

Bitcoin steht kurz vor einem neuen Verlaufshoch. Ether und XRP üben den Stillstand.

Altcoin-Marktanalyse – Bärenmarkt? Bitcoin Cash, Cardano, Binance Coin und Stellar trotzen Seitwärtsbewegung
Altcoin-Marktanalyse – Bärenmarkt? Bitcoin Cash, Cardano, Binance Coin und Stellar trotzen Seitwärtsbewegung
Kursanalyse

Die gesamte Marktkapitalisierung stieg in dieser Woche auf 139 Milliarden US-Dollar.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
    Frühstück mit Kängurus: Binance lanciert Cash-to-Crypto-Service in Down Under
    Bitcoin

    Die Königin unter den Bitcoin-Börsen expandiert nach Australien. Krypto-Freunde auf dem Fünften Kontinent können ab sofort in 1.300 teilnehmenden Presseshops Bargeld gegen Bitcoin tauschen. 

    Lightning Loop Alpha: Ohne verstopfte Kanäle blitzschnell Bitcoin versenden
    Lightning Loop Alpha: Ohne verstopfte Kanäle blitzschnell Bitcoin versenden
    Bitcoin

    Das Bitcoin Lightning Network dient dazu, die Blockchain zu entlasten.

    Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
    Binance: Der Aufstieg des BNB-Token und der Initial Exchange Offerings – das nächste große Ding?
    Invest

    Der BNB-Kurs performte in den letzten Monaten vergleichsweise gut. Die Zukunftsaussichten des Token lassen eine weitere gute Entwicklung erhoffen.

    Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
    Coinmarketcap lanciert Indizes für Bitcoin & Co. – mit deutscher Unterstützung
    Invest

    Coinmarketcap.com, die Ranking-Seite für Kryptowährungen, hat gemeinsam mit dem deutschen Unternehmen Solactive AG zwei neue Krypto-Indizes entwickelt.

    Angesagt

    „Wir wollen der Community etwas zurückgeben“: Bitcoin Shill Jack Dorsey will Core Developer entlohnen
    Bitcoin

    Serienentrepreneur und Milliardär Jack Dorsey mausert sich seit geraumer Zeit zum Bitcoin-Evangelisten.

    Neue Akzeptanzstelle: Onlinehändler Avnet akzeptiert Bitcoin und Bitcoin Cash
    Krypto

    Mit Avnet unternimmt ein weiterer großer Onlinehändler einen wichtigen Schritt in Richtung Massenadaption von Kryptowährungen.

    Brexit verschreckt Finanztalent – Auch Blockchain-Unternehmen leiden
    Regierungen

    Immer mehr Absolventen entscheiden sich gegen eine Karriere im britischen Finanzzentrum London.

    Verseon: Medikamentenplattform plant globalen STO
    STO

    Verseon plant, ein global-kompatibles STO (Security Token Offering), durchzuführen. Das Unternehmen, das eine Plattform für Medikamente bereitstellt, setzt dabei auf die Compliance Engine aus dem Hause BlockRules.

    Anzeige
    ×