Marktkapitalisierung, Alles Market Cap? Gedanken zur Marktkapitalisierung

Quelle: Shutterstock

Alles Market Cap? Gedanken zur Marktkapitalisierung

Die Marktkapitalisierung ist die primäre Größe, nach der sich ein Krypto-Index wie Coinmarketcap oder unser Preisindex richtet. Für einen groben Vergleich ist dieses Maß sinnvoll, aber taugt es für Weiteres? Ein Blick auf die Marktkapitalisierung und ihre Alternative.

Die Marktkapitalisierung ist für den durchschnittlichen Krypto-Jünger wohl eine der am meisten betrachteten Zahlen. Wie häufig besucht man Seiten wie Coinmarketcap? Auch auf BTC-ECHO wurde – gerade im Bull Run Ende Dezember 2017– häufiger die Marktkapitalisierung betrachtet. Auch jetzt wird in jeder Marktanalyse ein Blick auf dieselbe geworfen.

Manchmal wird die Marktkapitalisierung jedoch zu wörtlich genommen.

Als eine grobe Orientierung ist sie nicht falsch, aber bisweilen wirkt sie ungenau. Das liegt in der Definition der Marktkapitalisierung begründet: Sie ist das Produkt aus dem aktuellen Marktpreis und dem Supply eines Coins.

Coins mit geringer Marktkapitalisierung: Wal sein für wenig Geld?

Einmal ein Wal – wer sinnierte nicht darüber? Man könnte wie die da oben Kurse manipulieren, wäre cryptorich und nach einem gut platzierten Verkauf reich. Einziges Problem ist, dass es teuer ist, signifikante Anteile an einer Kryptowährung wie Bitcoin zu kaufen. Doch wie steht es mit eher unbekannten Token?


Marktkapitalisierung, Alles Market Cap? Gedanken zur Marktkapitalisierung
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Als Beispiel dient der fiktive BTC-ECHO-Coin, kurz BEC. Sein Supply beträgt 1.000 BEC und der aktuelle Marktpreis schlanke 0,01 Euro. Damit beträgt die Marktkapitalisierung lediglich 10 Euro – ein Betrag, den jeder aufbringen kann.

Der Wal in spe denkt sich, dass er 50 Prozent der Währung halten möchte. Eine einfache Rechnung: Gemäß Marktkapitalisierung würde auf eine notwendige Summe von 5 Euro kommen.

Ein Blick auf das Order Book zeigt, dass die Rechnung nicht so einfach ist. Da der Wal sich für einen BEC-Kauf interessiert, betrachten wir etwas mehr die Verkaufsorder. Sagen wir, dass im Order Book aktuell 300 BEC für 0,02 Euro gelistet sind. Weitere BEC sind teurer zu erwerben.

50 Prozent des gesamten Supplys des BTC-ECHO-Coins entsprechen 500 BEC. Das bedeutet, dass er alle Verkaufsorder zu einem Preis 0,02 Euro und 200 BEC für 0,05 Euro kaufen muss. Insgesamt muss er für den Erwerb von 50 Prozent des BEC-Marktkapitals schon 16 Euro aufbringen – mehr als dreimal so viel, wie er dachte.

Marktkapitalisierung entspricht nicht investiertem Geld

Interessant ist auch, dass sich die Marktkapitalisierung durch ein Invest von 16 Euro verfünffacht hat. Der zukünftige Wal kaufte die Sell Order für 0,02 Euro auf und musste noch einige Coins für 0,05 Euro erwerben, um die Hälfte des bestehenden Coin-Supplies zu besitzen. Aktueller Coin-Preis beträgt also 0,05 Euro. Bei einem Supply von 1.000 BEC erhält man somit ein Marktkapital von 50 Euro – mit einem Investment von 16 Euro.

Dasselbe gilt auch umgekehrt: Der Wal könnte seine Coins für 0,04 Euro verkaufen. 500 BEC à 0,04 Euro ergibt einen Umsatz von 20 Euro und damit einen Gewinn von 4 Euro oder 25 Prozent. Es wäre also ein lukrativer Verkauf. Die Marktkapitalisierung wäre in der Zeit auf 40 Euro gefallen – deutlich weniger als das, was er verkaufte.

Man sieht also, dass das Marktkapital nicht den realen Geldfluss in eine Kryptowährung darstellt.

Worauf statt dem Marktkapital achten?

Es stellt sich die Frage, welche Größe gegebenenfalls sinnvoller zum Vergleich der Kryptowährungen wäre. Zwar existieren interessante Betrachtungsweisen wie das Metcalfésche Gesetz oder die Bitcoin Price Equivalence. Das Problem ist jedoch, dass diese Größen eher selten von Index-Seiten verwendet werden. Statt einer Analyse dieser komplexen Messgrößen ist auf jeden Fall ein zusätzlicher Blick auf das Handelsvolumen hilfreich. Ein Blick auf die ersten Plätze bezüglich des Handelsvolumen bringt auch Interessantes zutage:

Tether besitzt ein Handelsvolumen, welches etwas mehr als halb so hoch wie das von Bitcoin ist. Generell entspricht die Struktur der Top 10 nicht der der Marktkapitalisierung. Wenn man das Handelsvolumen gemeinsam mit der Kursänderung betrachtet, lässt sich abschätzen, ob Geld in die Kryptowährung geflossen ist oder aus ihr gezogen wurde.

Nach der Kritik ein kleiner Lanzenbruch für die Marktkapitalisierung: Wie oben betont ist sie eine akzeptable erste Orientierungsgröße. Was in diesem Artikel illustriert werden sollte, ist lediglich, dass man diese nicht überinterpretieren darf, sondern zusätzlich andere Größen wie das Handelsvolumen oder die Kursänderung betrachten muss.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Marktkapitalisierung, Alles Market Cap? Gedanken zur Marktkapitalisierung
Bitcoin-Kurs und -Marktbetrachtung: Startet bald die neue Rallye?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs weist ein aufstrebendes Triangle Pattern im Stundenchart auf. Diesem leicht bearishen Sentiment steht die bullishe Divergenz des RSI im Vierstundenchart. Ethereum scheint schlie0lich im Wertepaar ETH/BTC einen Boden erreicht zu haben.

Marktkapitalisierung, Alles Market Cap? Gedanken zur Marktkapitalisierung
Bitcoin kämpft mit 9.000 US-Dollar, Kurs von Dx Chain Token explodiert: Altcoin-Marktanalyse
Kursanalyse

Auch diese Woche schafft es der Kryptogesamtmarkt nicht, die Marke von 245 Milliarden US-Dollar auf Tagesbasis zu überwinden. Aktuell oszilliert die Gesamtmarktkapitalisierung um den exponentiell gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage bei 236 Milliarden US-Dollar.  Somit bewegt sich der Gesamtmarkt in einer engen Spanne von knapp zehn Prozent. Der Unterstützungsbereich um 230 Milliarden US-Dollar auf Wochensicht gibt dem Kurs weiterhin Halt und lässt den Markt abermals seitlich tendieren.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Marktkapitalisierung, Alles Market Cap? Gedanken zur Marktkapitalisierung
McDonalds, Nestlé und Co. testen Blockchain für Werbung
Blockchain

Die Blockchain Technologie hat schon in vielen Lebensbereichen für mehr Transparenz und Effizienz gesorgt. Kein Wunder also, dass die Technologie auch im Sektor der digitalen Werbung mit Mehrwert Verwendung findet. Die in Großbritannien ansässige, branchenübergreifende Organisation JICWEBS hat nun neue Teilnehmer an ihrem Blockchain-Pilotprojekt für digitale Werbung bekannt gegeben. Zu den großen Teilnehmern gehören beispielsweise Nestlé, O2 und McDonalds.

Marktkapitalisierung, Alles Market Cap? Gedanken zur Marktkapitalisierung
Nach Libra: Facebook führt Zahlungssystem Facebook Pay ein
Unternehmen

Facebook führt ein eigenes Zahlungssystem ein. Mit Facebook Pay können Nutzer zukünftig Transaktionen über den Messenger-Dienst und über die eigene Social-Media-Plattform tätigen. Das Zahlungssystem wird zunächst in den USA eingeführt und soll bald auf weitere Länder und Plattformen wie Instagram & Co. übertragen werden.

Marktkapitalisierung, Alles Market Cap? Gedanken zur Marktkapitalisierung
Südkorea: 16 Jahre Haft für Bitcoin-Börsenchef von Coinup
Sicherheit

Südkoreanische Behörden versuchen schon länger, die Krypto-Szene im eigenen Land unter Kontrolle zu bekommen. Nun hat ein Gericht mit hohen Haftstrafen gegen Führungskräfte der Bitcoin-Börse Coinup ein warnendes Beispiel gesetzt.

Marktkapitalisierung, Alles Market Cap? Gedanken zur Marktkapitalisierung
Anti-Bitcoin: Chinas Blockchain-Pläne im digitalen Wettrüsten
Kommentar

Eine Regionalzeitung in China titelt „Bitcoin – die erste erfolgreiche Anwendung der Blockchain-Technologie“. Was auf den ersten Blick wie ein Aufklärungs-Artikel zur dezentralen Kryptowährung wirkt, entpuppt sich auf den zweiten Blick als Propaganda-Werkzeug für den digitalen Yuan.

Angesagt

Blockchain sei Dank: Vietnam soll Smart City bekommen
Blockchain

Blockchain-Technologie für den Ausbau der smarten Stadt von Morgen zu nutzen, ist keine neue Idee. Ganze vorne mit dabei: Ho-Chi-Minh-Stadt. Dass allerdings ausgerechnet das krypto-skeptische Vietnam zu den Vorreitern in Sachen Blockchain-Anwendungen werden könnte, überrascht. 

Bitcoin-Optionen: Bakkt legt vor, CME zieht nach
Bitcoin

Die Chigagoer Börse CME hatte noch vor Bakkt angekündigt, Optionen auf ihre Bitcoin-Derivate anbieten zu wollen. Mittlerweile wurde CME dabei von dem neuen Player überholt. Nun hat die CME einen konkreten Starttermin für ihr Derivat bekannt gegeben.

Bitcoin-Kurs im Spannungsfeld – Die Lage am Mittwoch
Bitcoin

Der Blick auf den Bitcoin-Kurs und das Blockchain-Ökosystem eröffnet ein Spannungsfeld zwischen langfristiger Innovation und kurzfristiger Spekulation. Wie sind die Aussichten auf lange Sicht?

HTC: Neues Smartphone-Modell unterstützt Binance Chain (BNB)
Unternehmen

HTC gibt eine Sonderversion seines „Krypto-Phones“ Exodus 1 heraus. Der Tech-Riese kündigte an, dass ein EXODUS 1 Smartphone auf dem Markt erscheinen wird, das sich in die hauseigene Blockchain der Bitcoin-Börse Binance integrieren lässt und den dezentralen Handel mit Token unterstützt.