arbitrage, Wie man mit Stable-Coin-Arbitrage Gewinne generiert

Quelle: Shutterstock

Wie man mit Stable-Coin-Arbitrage Gewinne generiert

Stable Coins wie USDT, PAX, TUSD, USDC oder DAI Maker gelten beim Bitcoin-Trading als sicherere Häfen. Die Stable-Coin-Arbitrage bietet zudem eine Möglichkeit, mit dem Handel der „stabilen Münzen“ Gewinne zu generieren.

Sponsored Post

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Spätestens seit Facebook eine eigene Kryptowährung angekündigt hat, sind sie in aller Munde: Stable Coins. Ihre Nützlichkeit ist in der Welt der Kryptowährungen unbestritten. Durch ihre Stabilität bieten sie beim Handel mit Bitcoin, Ether & Co. immense Vorteile, schließlich sind sie an den Wert einer Fiatwährung oder einem anderen Asset gekoppelt.

So kann man seine Gewinne des Krypto-Handels etwa direkt sichern, ohne dabei die jeweilige Bitcoin-Börse verlassen zu müssen. Denn letztlich unterliegen Kryptowährungen mitunter hohen Kursschwankungen – vor diesen kann man sich nur mit Stable Coins schützen.

Beim Handel mit Stable Coins eröffnen sich jedoch bisweilen Probleme. Denn die zentralen Server der einzelnen Krypto-Börsen bieten genau das, was Satoshi Nakamoto mit Bitcoin umschiffen wollte: Einen zentralen Angriffspunkt oder den Single Point of Failure. Die Lösung – belesene Krypto-Nutzer wissen das bereits – bieten dezentrale Handelsplätze, oder auch DEX (Decentralized Exchange).

Wo kann man Stable Coins handeln?

Während größere Anbieter wie die Binance DEX bereits erste Ansätze für dezentralen Handel verfolgen, scheint sich die ideale Lösung noch nicht gefunden zu haben. Vielen Nutzern stellt sich nach wie vor die Frage: Wo kann ich Stable Coins dezentral handeln? Lässt man seinen suchenden Blick über das Bitcoin-Ökosystem schweifen, dürfte eine Blockchain-Lösung ins Auge fallen: stabledex.io.

Stable-Coin-Arbitrage: So kann man mit Stable Coins Geld machen

Denn die Stabledex-Plattform bietet eine dezentrale Plattform für den sicheren Handel mit Stable Coins. Die Möglichkeit, Stable Coins dezentral über eine Plattform zu handeln, bietet einen weiteren Vorteil: Arbitrage. Dabei nutzen smarte Trader Preisunterschiede für denselben Vermögenswert an verschiedenen Börsen aus.

So kann beispielsweise der USDC-Preis bei Coinbase von dem auf stabledex.io angegebenen Preis abweichen. Trader können davon profitieren, indem sie die gleichen Stable Coins an einer Börse zu einem niedrigeren Preis kaufen und an einer anderen verkaufen.

Eine weitere Möglichkeit zur Arbitrage bietet das „Einlösen“ der Token. Sobald der gehandelte Token-Preis vom Nennwert abweicht, kann man von dieser Abweichung profitieren.

Wo kann man Stable-Coin-Arbitrage betreiben?

Um diese Vorteile der Stable-Coin-Arbitrage zu nutzen, empfiehlt sich die stabledex.io-Plattform. Sie präsentiert eine zu 100 Prozent dezentrale Peer-to-Peer-Handelsumgebung mit maximaler Sicherheit – beim Handel auf stabledex.io behalten alle Teilnehmer die Kontrolle über ihre Wallets.

Außerdem wartet die Plattform mit Tools auf, die den Handel unterstützen. Darunter Margin Trading, automatisierter Handel für Algorithmen mit höchster Ausführungsgeschwindigkeit sowie Asset-Manager-Tools für den dezentralen Handel.

STDEX-Token: Leichter Stable Coins traden

Die Tools und Funktionen der stabledex.io sind vor allem auf institutionelle Investoren ausgerichtet. Um die dabei entstehenden Transaktionsgebühren und anderen Dienstleistungen zu bezahlen, bietet die stabledex.io-Plattform einen eigenen Token.

Angehende Stable-Coin-Trader können den STDEX-Token beim anstehenden Initial Exchange Offering (IEO) erwerben. Dieses beginnt am 4. Juli und dauert maximal bis zum 11. Juli.

Wer schnell ist, dem winkt hier ein Discount: Die ersten fünf Millionen ausgegebenen STDEX-Token gibt es für 0,50 USDC – also 50 Prozent Rabatt. Wer sich diese Möglichkeit nicht entgehen lassen will, darf sich auf ExMarkets hier anmelden.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

arbitrage, Wie man mit Stable-Coin-Arbitrage Gewinne generiert
Bitwala im Test: Bitcoin und Bankkonto unter einem Dach
Sponsored

Das Berliner FinTech-Unternehmen Bitwala bietet Tradern eine innovative Kombination aus Bitcoin Wallet, Brokerservice und Bankkonto an. Wir haben die erste Blockchain Banking App „Made in Germany“ unter die Lupe genommen. Fazit: Bitwala lässt die Konkurrenz beim Kauf und Verkauf von Bitcoin in Sachen Geschwindigkeit, Friction Costs und Transparenz deutlich hinter sich.

arbitrage, Wie man mit Stable-Coin-Arbitrage Gewinne generiert
Von wegen Hype: Killerapp Blockchain Banking
Sponsored

Keine Frage: Bitcoin ist gekommen, um zu bleiben. Allein, bislang muss man Apps, die das „digitale Gold“ in den Alltag integrieren, noch mit der Lupe suchen – aber es gibt sie. Ein besonders vielversprechendes Anwendungsgebiet ist die Verknüpfung von Bitcoin Wallet und Bankkonto: Eine potenzielle Killerapp für Bitcoin und Blockchain-Technologie kommt aus Deutschland.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

arbitrage, Wie man mit Stable-Coin-Arbitrage Gewinne generiert
Europäische Kryptowährung: Banque de France testet 2020 digitalen Euro
Regierungen

Frankreich will als einer der ersten Staaten eine digitale Zentralbankwährung (CBDC) einführen und damit auch Chinas geplanter Einführung einer digitalen Staatswährung Paroli bieten.

arbitrage, Wie man mit Stable-Coin-Arbitrage Gewinne generiert
Mit Lichtgeschwindigkeit durch die Blockchain: Lightspeed unterstützt DLT-Restaurants
Blockchain

Lightspeed rüstet britische Restaurants mit der Blockchain-Technologie aus. Die Lightspeed-Plattform basiert auf der DLT, um die Kontrolle logistischer Abläufe und die Protokollierung von Steuerabgaben für Unternehmen in der Gastronomiebranche zu vereinfachen.

arbitrage, Wie man mit Stable-Coin-Arbitrage Gewinne generiert
Bitcoin Mining: Kanadisches Unternehmen meldet Insolvenz an
Mining

Der Bitcoin-Mining-Markt ist ein hart umkämpftes Pflaster. Während große Player aus China weltweit den Ton angeben, wird der Platz auf den hinteren Rängen zunehmend eng. Das jüngste Opfer der Marktkonsolidierung ist ein Unternehmen aus Kanada. Trotz staatlicher Förderung stellte Great North Data die eigene Schürfoperation ein.

arbitrage, Wie man mit Stable-Coin-Arbitrage Gewinne generiert
Österreich: FMA rüstet sich für das Krypto-Jahr 2020
Märkte

Die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) hat ihre Aufsichts- und Prüfschwerpunkte für das Jahr 2020 präsentiert. Darin klärt die FMA über mögliche Risiken für den Finanzmarkt auf und formuliert spezifische Bewältigungsstrategien. Insbesondere die Digitalisierung und der wachsende Markt von Krypto-Assets stellt das Land vor regulatorische Herausforderungen.

Angesagt

Blockchain All in One: Kilt & Finoa schaffen Verwahrlösung für Großinvestoren
Unternehmen

Kilt Protocol und Finoa wollen institutionelle Investoren begeistern. Mit einer Custody-Lösung für Parity Substrate sollen Anleger die Möglichkeit bekommen, Kryptowährungen und Zertifikate, die auf dem Blockchain-Framework Parity Substrate basieren, zu verwahren.

MOON: Schweizer Krypto-ETP kombiniert Bitcoin, Cardano und Ethereum
Invest

Krypto-neugierige Schweizer können auf der Börse SIX mit einem neuen börsengehandelten Produkt (ETP) am Kursverlauf von sechs Kryptowährungen teilhaben. Das unter dem Tickersymbol MOON kotierte ETP legt den Fokus dabei auf die Entwicklung der zugrunde liegenden Blockchain-Ökosysteme.

Ethereum, Ripple und Iota – Kursanalyse KW48: Bärenflaggen am Horizont
Kursanalyse

Ethereum (ETH) wie auch Ripple (XRP) und Iota (IOTA) hatten in der Vorwoche mit Kursabschlägen zu kämpfen. In dieser Woche können sich die drei Kryptowährungen zwar leicht erholen, insgesamt sehen die Chartmuster aber weiterhin bearish aus.

„Neuer Standard“: Enjin-Kurs pumpt nach Microsoft-Kooperation
Altcoins

Der Enjin-Kurs kann kräftige Zuwächse verbuchen. Steckt die Partnerschaft mit Microsoft dahinter?

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: