Studie veröffentlicht Weltwirtschaftsforum erkennt Chancen der Blockchain-Technologie

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen
BTC12,973.52 $ -0.28%

Das Weltwirtschaftsforum hat ein White Paper veröffentlicht, indem es die Chancen durch eine Verwendung der Blockchain in den Arabischen Emiraten unter die Lupe nimmt. Demnach könnte das Land im Mittleren Osten drei Milliarden US-Dollar einsparen.

Die Arabischen Emirate könnten durch die Verwendung der Blockchain-Technologie satte drei Milliarden US-Dollar in Verwaltungsvorgängen einsparen. Das geht aus einem Bericht hervor, den das Weltwirtschaftsforum (WWF) am 15. Januar veröffentlicht hat. Ziel der Studie war es, die Chancen, die sich durch die Verwendung der Technologie bieten, zu identifizieren:

Die in dem Bericht entwickelten Prinzipien werden nicht nur die Unternehmen und Regierungseinheiten der Vereinigten Arabischen Emirate und der Region stärken, sondern auch eine sinnvolle Zusammenarbeit mit anderen Ländern anregen, die Teil des Netzwerks für die vierte industrielle Revolution des Weltwirtschaftsforums sind, um größere wirtschaftliche und soziale Auswirkungen zu erzielen,

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


betonte Mirek Dusek, Mitglied des Exekutivkomitees des WWF.

Im White Paper mit dem Namen „Inclusive Deployment of Blockchain: Case Studies and Learnings from the United Emirates“ erläutert die Stiftung, dass es dafür jedoch noch an Hürden scheitere, die nicht technischer Natur seien.

Weltwirtschaftsforum identifiziert Blockchain-Adaptions-Hürden

Laut einer vom WWF durchgeführten Umfrage gaben 62 Prozent der Befragten an, dass es aktuell noch schwierig sei, verschiedene Stakeholder zusammenzuführen. Sowohl Unternehmen als auch Blockchain-Dienstleister hätten zudem regulatorische Hürden angeführt, die dem Blockhain-Einsatz im Wege stünden. Als drittgrößte Hürde identifizierten die Befragten schließlich fehlende Blockchain-Kenntnisse.

Für seine Umfrage hat das WWF über 100 Stakeholder aus über 60 regierungsnahen und -fernen Organisationen befragt. Dadurch wollte es die Möglichkeiten und Hemmschuhe rund um die Blockchain-Adaption in den Arabischen Emiraten identifizieren. 80 Prozent der Befragten seien bereits dabei, die Blockchain-Technologie zu implementieren.

Trotz regulatorischer Schwierigkeiten gesteht das Forum der Blockchain-Technologie großes Potential in Verwaltungsprozessen zu. Demnach könne die Verwendung der Blockchain vor allem in Prozessen, die derzeit noch von der Verwendung von Papier dominiert und dadurch fälschungsanfällig sind, optimieren.

Dabei stelle die Blockchain-Technologie jedoch auch eine spezielle Herausforderung im Bereich der Cyber-Sicherheit dar. Da die Technologie und ihr Umfeld noch im Wandel begriffen seien, müsse man flexibel handeln, um diesen Herausforderungen gerecht zu werden. Schließlich sei es unabdingbar, die Bemühungen in diesem Bereich zu vergrößern.

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter