Warum sprechen alle vom “The Flippening”?

Warum sprechen alle vom “The Flippening”?

In den letzten Wochen schaffte es Ethereum immer stärker in den Fokus zu rücken und in Sachen Marktkapitalisierung und Transaktionsvolumen massiv gegenüber Bitcoin aufzuholen – ein Begriff, der in diesem Kontext nicht fehlen darf ist: Flippening.

Das Phänomen The Flippening bezeichnet den sich anbahnenden Thronwechsel zwischen Bitcoin und Ethereum. Erst kürzlich schaffte es Ethereum ein höheres Transaktionsvolumen zu generieren als Bitcoin – es findet ein tägliches Kopf an Kopf rennen statt.

Auch bei der Marktkapitalisierung konnte Ethereum ein gutes Stück zu legen, diese und noch andere Werte im Bitcoin-/Ether-Vergleich kann man auf der extra eingerichteten Seite flippening.watch sehen:

In einigen Punkten hat es Ether bereits geschafft Bitcoin zu überholen. So besitzt das Ethereum-Netzwerk fünfmal so viele Nodes wie das Bitcoin-Netzwerk. Konkret heißt das, dass deutlich mehr Rechner für Ethereum bereitgestellt werden als für Bitcoin. Auch die Mining-Erträge sind, wie auf den Schaubild oben zu erkennen, mehr als doppelt so hoch wie bei Bitcoin.

Inwiefern Ether es schaffen wird Bitcoin als Nr.1 Kryptowährung abzulösen ist natürlich reine Spekulation – es gibt gute Gründe dafür und gute Gründe dagegen. Dabei sollte immer eines beachtet werden: ursprünglich wurde Ethereum nicht als Konkurrenz zu Bitcoin geschaffen. Bitcoin ist in erster Linie ein Äquivalent zu Fiatwährungen, während Ether im eigentlichen Sinne nur dafür da ist Rechenleistung für Anwendungen auf der Ethereum-Blockchain zu erwerben. Entsprechend macht es mehr Sinn von einer Koexistenz zwischen Bitcoin und Ethereum zu sprechen als von einer Konkurrenz.

BTC-ECHO

Über Sven Wagenknecht

Sven WagenknechtSven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Bildquellen

Ähnliche Artikel

Bitcoin-Börse Bakkt erhält prominente Verstärkung

Es ist offiziell: Die New Yorker Krypto-Börse Bakkt bekommt einen neuen Chief Operating Officer (COO). Mit Adam White ist nun ein Coinbase-Veteran für das operative Geschäft von Bakkt verantwortlich. Bereits seit letzter Woche kursierten Wechselgerüchte um Adam White, den Vizepräsidenten der Bitcoin-Börse Coinbase. Nun ist es offiziell: White bringt seine Expertise ab November bei der […]

Smart Contracts – Heilsbringer oder bessere Datenbank-Trigger? (Teil 1)

Seit Vitalik Buterin Ethereum entwickelt hat, sind Smart Contracts aus dem Blockchain-Ökosystem nicht mehr wegzudenken. Doch was steckt hinter den „schlauen Verträgen“? In fünf Teilen erkundet Ingo Rammer für uns die Implikationen der Technologie. Heute: Der technische Hintergrund von Smart Contracts. Zum technischen Hintergrund von Smart Contracts Wer sich in den letzten Monaten im Businessumfeld von […]

Blockchains: Die Zukunft von Krypto-Fonds

Eine mögliche Dreiteilung der Krypto-Industrie besteht aus Entwicklern, privaten Investoren und institutionellen Geldgebern. Während unter den privaten Investoren die Stimmung teilweise in Frustration umschlägt, ist die BUIDL-Fraktion scheinbar unbeirrt vom Bärenmarkt. Der Go-Live des Liquid Networks ist nur eines der aktuellen Beispiele hierfür. Lediglich die Lage unter den institutionellen Investoren ist nicht ganz eindeutig. Nach der […]

Sambische Notenbank warnt vor Risiken mit Bitcoin & Co.

Die Bank of Zambia (BoZ) gab am 12. Oktober ein Kommuniqué zum Status von Kryptowährungen wie Bitcoin in Sambia heraus. Demnach weisen Kryptowährungen zwar einige Charakteristika von Geld auf, gelten aber nicht als gesetzliche Zahlungsmittel.  Eine kürzlich veröffentlichte Pressemitteilung der Notenbank erlaubt es, einen Blick auf den sambischen Umgang mit Bitcoin & Co. zu werfen. Die […]