VPE Bank: Institutionelles Krypto-Index-Zertifikat lanciert

David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 2 Minuten

David Scheider

Kryptowährungen sind Davids Leidenschaft. Deshalb studiert er jetzt Digital Currency an der Universität Nicosia – und schreibt nebenher für BTC-ECHO. Von Bitcoin hält David einiges, vom allgemeine Hype um die Blockchain-Technologie eher weniger.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC10,904.48 $ 1.72%

Institutionelle Investoren haben ab sofort auch in Europa die Möglichkeit, am Krypto-Markt zu partizipieren. Denn die VPE Bank, Bank Frick und die F5 Crypto Capital GmbH lancieren ein Krypto-Index-Zertifikat, das allen regulatorischen Anforderungen genügt.

VPE WertpapierhandelsBank AG (VPE Bank) bietet professionellen Kunden ein Zertifikat auf einen nach wissenschaftlichen Kriterien zusammengestellten Index auf Kryptowährungen an. Dies hat die VPE Bank in einer Pressemitteilung vom 2. Juli bekannt gegeben. Dabei setzt die Bank auf namhafte Partner. So emittiert sie das Zertifikat nicht etwa selbst, sondern setzt dafür auf die Bank Frick aus Liechtenstein. Der zugrunde liegende Index wird indes von der F5 Crypto Capital GmbH berechnet.


Gerade die Bank Frick dürfte aufmerksamen BTC-ECHO-Leserinnen und -Lesern ein Begriff sein. Bereits im Februar dieses Jahres berichteten wir über den Launch einer institutionellen Handelsplattform unter dem Namen Styxchange.

Gewichtung auf Basis von Momentum-Effekt

Der Krypto-Index soll nicht allein Bitcoin abbilden. Vielmehr ist die Zusammenstellung einer Vielzahl von Kryptowährungen, darunter Ether, Ripple, Bitcoin Cash, EOS, Stellar, IOTA und Binance Coin, geplant. Ferner möchte man die Anteile nicht starr halten, sondern nach einem wissenschaftlichen Modell quartalsmäßig neu gewichten. Die Rede ist vom sogenannten Momentum-Effekt. Dabei handelt es sich um ein tradiertes Mittel des klassischen Finanzsektors, nach dem Assets Trends in der kurzen Frist fortsetzen. Dieser Effekt sei laut VPE Bank auch im Krypto-Sektor nachweisbar – und lässt sich ausbeuten.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Dadurch könnten Investoren das Risiko minimieren, aufgrund von Krypto-Stock-Picking aufs falsche Pferd zu setzen. „Mit dem Momentum-Ansatz, der die am Markt gefragtesten Währungen zyklisch auswählt, streben wir eine hohe Wahrscheinlichkeit an, in den besten Krypto-Assets der Zukunft investiert zu sein“, so Christian Maria Kreuser, CEO der VPE.

Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin, Ethereum und Co. haben sich in den vergangenen Jahren in einem volatilen Umfeld zu einem zukunftsfähigen Investment entwickelt. Investitionen waren bisher nur eingeschränkt und hauptsächlich in Single-Asset-Produkten möglich.

Christian Maria Kreuser

Für Europäer hat sich dies nun geändert.

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany