Türkei, Türkei: Europaweit die meisten Krypto-Investoren

Quelle: People walking and shopping in historical place 'Uzun Carsi' on August 21, 2011 in Hatay, Turkey. Uzun Carsi is oldest and one of the most important shopping certer in Hatay via Shutterstock

Türkei: Europaweit die meisten Krypto-Investoren

Eine Untersuchung von mehreren europäischen Ländern hat ergeben, dass in der Türkei die meisten Krypto-Investoren zuhause sind. So soll fast jeder fünfte Türke aktuell in Besitz von Bitcoin, Ether oder anderen Coins sein. Was sagt uns das über die Lage von Kryptowährungen in kriselnden Volkswirtschaften wie der Türkei?

In einer aktuellen Studie hat die französische Statistik-Agentur die Anzahl an Krypto-Investoren in insgesamt 15 Ländern miteinander verglichen. Darunter befanden sich neben Deutschland etwa auch Österreich, Frankreich, das Vereinigte Königreich und die USA. Überraschend war jedoch nicht eines der genannten Länder die Top-Adresse der Krypto-Investoren, sondern die Türkei. So ist der Anteil der Menschen, die Kryptowährungen besitzen, in der Türkei am höchsten.

Türkei: Viele Investoren, viel Überzeugung

Ungefähr 18 Prozent der Menschen in der Türkei halten demnach aktuell mindestens eine Kryptowährung. Die untersuchten europäischen Länder hingegen kommen in dem Vergleich lediglich auf 9 Prozent. In den Vereinigten Staaten halten laut der Studie lediglich acht Prozent der Bevölkerung Kryptowährungen, im ebenfalls untersuchten Australien sollen es nur sieben Prozent sein.

Die Studie zeigte auch, dass viele Menschen in der Türkei davon überzeugt sind, dass sich Kryptowährungen langfristig durchsetzen können. Mehr als die Hälfte der Türken (53 Prozent) glauben demnach, dass Kryptowährungen in Zukunft die beliebteste Zahlungsmethode für Online-Transaktionen sein werden. Beinahe genauso viele (51 Prozent) rechnen damit, dass der Wert von Kryptowährungen im Laufe des nächsten Jahres steigen wird. Dementsprechend planen auch 45 Prozent der Menschen in der Türkei, selbst in Kryptowährungen zu investieren.

Was sagt uns das?


Türkei, Türkei: Europaweit die meisten Krypto-Investoren
BTC-ACADEMY
Blockchain & Krypto E-Learning Kurse (inkl. Teilnahmezertifikat) Erhalte einen tiefen Einblick in die Blockchain-Technologie und wende dein Erlerntes direkt in der Praxis an – werde zum Blockchain-Profi. Als Nachweis für dein erlerntes Wissen erhältst du ein offizielles Teilnahmezertifikat.

Jetzt Blockchain-Profi werden

Es ist extrem auffällig, dass es in der Türkei einen so hohen Anteil an Krypto-Enthusiasten und potentiellen Investoren gibt. In Europa etwa glauben lediglich 35 Prozent der Bürger, dass Kryptowährungen ansteigen, nur 25 Prozent würden investieren. Doch was bringt die Türken in so auffälliger Weise zu Kryptowährungen?

Ein Teil der Begründung ist sicherlich die Existenzgrundlage des Bitcoin an sich. Der Bitcoin wurde als Antwort auf die Finanzkrise 2009 aus Misstrauen gegenüber dem traditionellen Finanzsektor geschaffen. Viele Menschen hatten das Vertrauen in zentralisierte Akteure wie Staaten oder Banken verloren. Und nirgendwo zeigt sich diese Reaktion der Bürger mehr als in Staaten, deren politisches System erodiert und deren Wirtschaft kriselt.

Auf den ersten Blick ist die Türkei ein stabiler Staat mit einem Staats- und Regierungschef, der fest im Sattel sitzt. Doch genau hier beginnt sich das Problem zu entwickeln. Das rasante Wirtschaftswachstum des letzten Jahrzehnts neigt sich dem Ende zu, vor allem ausländische Investoren verlassen das Land. Daran ist nicht zuletzt auch der Präsident selbst Schuld, der den Standort Türkei mit seiner zunehmend nationalistischen und islamisch-konservativen Rhetorik isoliert. Dazu kratzen interne Repressionen am Bild der Türkei im Ausland.

Kryptowährungen dort stark, wo Institutionen schwach sind

Das Ergebnis ist nicht nur eine starke Spaltung der Gesellschaft, in der fast die Hälfte der Bürger der Regierung immer weniger traut. Die Wirtschaftslage macht sich auch in einer immer schlimmer werdenden Inflation der türkischen Lira bemerkbar. Misstrauen gegenüber politischen und wirtschaftlichen Institutionen? Ein fruchtbarer Boden für Kryptowährungen als Mittel des Tauschs und der Wertaufbewahrung.

In der Türkei zeigt sich so im Kleinen, was sich in zerfallenden Staaten deutlich ereignet. In Venezuela hat der Bitcoin in Teilen des Landes die kriselnde Landeswährung bereits ersetzt, auch in Simbabwe vertrauen die Menschen dem Bitcoin mehr als der eigenen Regierung. Die Türkei kann zwar nicht mit diesen beiden Fällen gleichgesetzt werden, ein gewisser Trend ist jedoch zu erkennen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Türkei, Türkei: Europaweit die meisten Krypto-Investoren

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Türkei, Türkei: Europaweit die meisten Krypto-Investoren
Warum der Zusammenschluss der deutschen Blockchain-Szene zur richtigen Zeit kommt
Kommentar

Teamplay ist nicht nur im Sport wichtig, sondern auch innerhalb eines Wirtschaftszweiges beziehungsweise einer Branche. Die Fähigkeit, sinnvolle Kooperationen mit anderen Unternehmen einzugehen, kann über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Wie es die Blockchain-Branche in Deutschland mit Kooperationen hält und warum uns die Verbandsarbeit in Deutschland einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber den USA und China sichern kann. Ein Kommentar.

Türkei, Türkei: Europaweit die meisten Krypto-Investoren
Digitales Wettrüsten: Kann die EU noch aufholen?
Kommentar

Der Rat der Europäischen Union (EU) hat eine Stellungnahme zu Stable Coins herausgegeben. Darin kommt er auch auf eine mögliche Regulierung von Bitcoin & Co. zu sprechen. Dabei wird deutlich: Die EU muss sich sputen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Türkei, Türkei: Europaweit die meisten Krypto-Investoren
Diese 5 Coins haben 2019 am besten performt
Kolumne

Altcoin Hodler aufgepasst! Trotz Bitcoins unangefochtener Dominanz in Sachen Marktkapitalisierung (zur Stunde sind es 67 Prozent) konnten Trader 2019 durch geschicktes Coin Picking Bitcoins Performance schlagen. Aufs Jahr gerechnet legte die Kryptowährung Nr. 1 zwar um sagenhafte 110 Prozent zu. Doch damit belegt BTC lediglich Platz vier in der Performance-Rangliste 2019.

Türkei, Türkei: Europaweit die meisten Krypto-Investoren
DGLD Token ab sofort verfügbar
Blockchain

Stable Coins stehen, wie auch ihr Name schon verrät, für Stabilität und Beständigkeit. Der neue DGLD Token bringt dieses Prinzip indessen auf die nächste Stufe. Schließlich ist er nicht an launenhaftes Papiergeld gebunden, sondern an ein Edelmetall.

Türkei, Türkei: Europaweit die meisten Krypto-Investoren
Green Bonds kommen auf die Blockchain
Invest

Am 12. Dezember lancierte ein schwedisches FinTech-Unternehmen mit deutscher Unterstützung die „Green Assets Wallet“. Die Plattform sammelt Daten, die für ökologisch nachhaltige Investitionen genutzt werden.

Türkei, Türkei: Europaweit die meisten Krypto-Investoren
Fiat Chrysler tritt IBM geführtem Blockchain-Rohstoff-Netzwerk bei
Unternehmen

Der Nutzen der Blockchain endet nicht mit Bitcoin. Diese Binsenweisheit ist zumindest an der Industrie nicht vorbeigegangen, die schon seit Jahren an Nutzungsmöglichkeiten forscht. Hervorzuheben sind hierbei jene Verwendungsweisen, die neben der üblichen Effizienzsteigerung auch mit dem Versprechen von Gemeinnützigkeit aufwarten. So nutzen insbesondere Automobilhersteller vermehrt die Vorteile der Blockchain für die Nachverfolgung von Rohstofflieferketten. Damit wollen sie auch menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen entgegenwirken.

Angesagt

Bitcoin-Kurs gefangen im Abwärtstrend
Kursanalyse

Das Adam-und-Eva-Pattern konnte sich nicht wie erhofft auflösen, sodass die Einschätzung beim Bitcoin-Kurs ins Bearishe zurückfiel. Dennoch sind die Long-Positionen beim Wertepaar BTC/USD auf einem Allzeithoch. Immerhin ist das steigende Interesse der institutionellen Investoren ein Hoffnungsschimmer.

65 Prozent der Hash Rate steht in China – kein Grund zur Panik
Bitcoin

CoinShares verortet 65 Prozent der Bitcoin Hash Rate in China – davon 54 Prozent alleine in der Provinz Sichuan. Wieso das kein Grund zur Sorge ist.

Warum der Zusammenschluss der deutschen Blockchain-Szene zur richtigen Zeit kommt
Kommentar

Teamplay ist nicht nur im Sport wichtig, sondern auch innerhalb eines Wirtschaftszweiges beziehungsweise einer Branche. Die Fähigkeit, sinnvolle Kooperationen mit anderen Unternehmen einzugehen, kann über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Wie es die Blockchain-Branche in Deutschland mit Kooperationen hält und warum uns die Verbandsarbeit in Deutschland einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber den USA und China sichern kann. Ein Kommentar.

„govdigital“ will den öffentlichen Sektor auf Blockchain stellen
Unternehmen

Über die neu gegründete Genossenschaft govdigital wollen IT-Dienstleister gemeinsam mit Vertretern aus der Politik die Blockchain-Technologie nutzen, um öffentliche IT-Infrastrukturen für Behörden zu entwickeln. Das Netzwerk könnte der Umsetzung blockchainbasierter Anwendungen im öffentlichen Sektor neue Impulse verleihen.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: