Thailands neues Krypto-Gesetz tritt in Kraft

Quelle: Bitcoins Gold around Thailand flag and pickaxe on the left.3D Illustration. via Shutterstock

Thailands neues Krypto-Gesetz tritt in Kraft

Der neuen Regulierung zufolge müssen sich alle Verkäufer von Kryptowährungen in Thailand bei einer staatlichen Stelle registrieren. Ansonsten drohen Geld- und Haftstrafen.

Am Sonntag, den 13. Mai, ist in Thailand das neue Krypto-Gesetz in Kraft getreten. Das finale Regelwerk umfasst 100 Absätze und definiert Kryptowährungen als digitale Vermögenswerte und Tokens, die reguliert und kontrolliert werden müssen. Verantwortlich für diese Regulierung ist die thailändische Security Exchange Commission (TSEC).

Innerhalb von 90 Tagen nach Bekanntgabe des neuen Gesetzes müssen sich alle Verkäufer von Kryptowährungen bei der TSEC melden und registrieren. Tun sie dies nicht, sind Geldstrafen fällig, die sich nach dem Transaktionsbetrag richten. Die Mindeststrafe für unregistrierten Krypto-Handel beträgt 500.000 Baht (circa 13.100 Euro), die Höchststrafe soll das Zweifache des gehandelten Wertes nicht überschreiten. Dementsprechend sind Haftstrafen von bis zu zwei Jahren möglich.

Kryptowährungen bleiben legal in Thailand

Das Gesetz ist in den letzten Monaten durch mehrere Überarbeitungen gegangen. Vor einer Legalisierung von Krypto-Handel müsse die Regierung die Bevölkerung zunächst über die damit verbundenen Risiken aufklären, hieß es. Die Gründe für die strenge Regulierung sind laut Finanzminister Apisak Tantivorawong das Verhindern von Geldwäsche, Steuerhinterziehung und anderen Verbrechen. Wichtig ist jedoch, dass Kryptowährungen weiterhin legal bleiben: Im Durcheinander der Verhandlungen um die neuen Regeln hatte die thailändische Zentralbank im Februar den Handel mit Kryptowährungen zeitweise untersagt. Ende März stand allerdings schon ein Plan für die Versteuerung der Gewinne auf dem Kryptomarkt fest.

Lies auch:  Frankreich: Gesetzentwurf sieht Senkung der Bitcoin-Steuer auf 30 Prozent vor

ICOs betrachten die thailändischen Regulierer eher positiv als negativ. Der Vorsitzende der Thai Fintech Association (TFA) und ehemalige Finanzminister, Korn Chatikavanij, sagte, dass ICOs Vorteile für kleine Unternehmen bei der Kapitalbeschaffung bringen. Deshalb sollen diesbezügliche Regulierungen nicht zu streng ausfallen. Darüberhinaus sieht die thailändische Regierung Blockchain-Technologien abseits von Kryptowährungen ebenfalls als nützlich an, wie ein ranghoher Mitarbeiter des Finanzministeriums kürzlich betonte. Wie die Umsetzung des neuen Krypto-Gesetzes in Thailand aussehen wird, werden wir in den nächsten Monaten erfahren.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

BitMEX schließt Québec und die USA von Services aus
BitMEX schließt Québec und die USA von Services aus
Regulierung

Die Krypto-Optionsbörse BitMEX bedient keine Kunden mehr in den USA und Québec.

China zwingt Blockchain-Unternehmen zur Offenlegung von Nutzerdaten
China zwingt Blockchain-Unternehmen zur Offenlegung von Nutzerdaten
Blockchain

Die Cyberspace Administration of China (CAC) hat neue Regelungen für Blockchain-Unternehmen veröffentlicht.

EU will europaweite Bitcoin-Regelung: Regulierungs-ECHO KW2
EU will europaweite Bitcoin-Regelung: Regulierungs-ECHO KW2
Krypto

In Russland kann die neue Legislaturperiode für einige Bewegung in der Bitcoin-Regulierung sorgen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Newspack: WordPress setzt auf Blockchain
    Blockchain

    WordPress soll eine Bezahlfunktion via Blockchain und Kryptowährungen bekommen. Damit will man die Bezahlung guter Inhalte einfacher gestalten.

    BitMEX-Studie: ICO-Token haben insgesamt über 50 Prozent an Wert verloren
    BitMEX-Studie: ICO-Token haben insgesamt über 50 Prozent an Wert verloren
    ICO

    In einer Analyse von Smart-Contract-Daten präsentiert eine aktuelle Studie von BitMEX die Auswertung der ICOs der letzten Jahre.

    Liechtensteiner Start-up veranstaltet Security Token Offering (STO)
    Liechtensteiner Start-up veranstaltet Security Token Offering (STO)
    Funding

    Es ist soweit: In Liechtenstein läuft derzeit ein Security Token Offering (STO).

    Nach Cryptopia-Hack: Wie sicher sind Bitcoin-Börsen?
    Nach Cryptopia-Hack: Wie sicher sind Bitcoin-Börsen?
    Invest

    Krypto-Börsen erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit – daran haben auch zahlreiche Hacks wenig geändert.

    Angesagt

    TenX-CEO Toby Hoenisch steht im Livestream Rede und Antwort – Weitere Details zu Hosp-Rücktritt
    Szene

    Wie ist der Status quo bei TenX? Kann die Firma ohne ihre ikonische Führungsfigur Julian Hosp bestehen?

    Zusammen, was zusammen gehört: Kooperation zwischen Genesis und BitGo bestätigt
    Sicherheit

    BitGo und Genesis Global Trading vermelden den Schulterschluss. Neben sicheren Cold-Storage-Verwahrlösungen für Bitcoin & Co.

    Bitcoin im All: Blockstream Satellite API Beta-Version live
    Bitcoin

    Blockstream kommt ihrer Vision, Bitcoin über Satelliten durchs All zu schießen, ein bisschen näher.

    Grin: Zweite MimbleWimble-Implementierung nun offiziell gelauncht
    Altcoins

    Nach einer Entwicklungsdauer von mehr als einem Jahr und insgesamt vier Testnets, erfolgte am 15.