Tezos: XTZ-Kurs steigt seit Mainnet-Ankündigung

Quelle: shutterstock, PR

Tezos: XTZ-Kurs steigt seit Mainnet-Ankündigung

Die schweizerische Kryptoplattform Tezos hat heute ihr Mainnet lanciert. Damit ist die im Juni begonnene Beta-Testphase erfolgreich abgeschlossen. Der XTZ-Kurs verbucht indes deutliche Zuwächse.

Sogar für den Hype-anfälligen Kryptospace war Tezos Initial Coin Offering (ICO) im Juli 2017 etwas Besonderes. Bitcoin und Ether im Wert von rund 232 Milllionen US-Dollar konnte das nicht ganz unumstrittene Projekt seinerzeit einsammeln. Damit gehört der Tezos-ICO auch heute noch zu den erfolgreichsten seiner Art – zumindest nach der Höhe der eingesammelten Gelder. Das Tezos-Projekt hat den Anspruch, eine sich selbst verwaltende Blockchain zu sein. Die Stakeholder sollen darüber über Protokolländerungen entscheiden können, ohne dass es dabei einer Hard Fork bedarf.

Backe, backe Token

Zur Validierung von Transaktionen kommt ein Delegated-Proof-of-Stake-Verfahren zum Einsatz. Der Prozess der Bestätigung und Veröffentlichung von Transaktionen nennt sich bei Tezos „Baking“ („dt.: backen“). Um ein Baker zu werden, muss man einen Teil seiner Coins hinterlegen. Sollte sich ein Baker regelwidrig verhalten, droht ihm der Verlust dieser Einlage. Auf diese Weise soll Betrug, wie beispielsweise durch das Manipulieren von Blöcken, unattraktiv gemacht werden. Verrichtet ein Baker seine Arbeit ehrlich, erhält er als Belohnung XTZ-Token – ähnlich wie die Miner bei Bitcoin und Ethereum.

Einer der Hauptunterschiede zu den „großen Zwei“, Bitcoin und Ethereum, ist die Fähigkeit von Tezos, sein Protokoll laufend zu erneuern – und das möglichst ohne Hard Fork. Änderungsvorschläge können formal auf der Blockchain publiziert werden; die Stakeholder entscheiden dann gemäß der Governance-Regeln über die Adaption bzw. Ablehnung eines Vorschlags. Stimmt eine Mehrheit der Stakeholder einer Protokolländerung zu, kommt es zu einer Testphase. Danach stimmen die Stakeholder erneut über die Implementierung der Änderung ab. Dabei möchte Tezos vermeiden, dass es zu Hard Forks wie etwa bei Bitcoin Cash kommt. Zwar sind diese prinzipiell noch möglich, werden aber als Ultima Ratio gesehen.

XTZ-Kurs: 30 Prozent Wochenplus

Am vergangenen Freitag, dem 14. September, hat die Tezos Foundation auf Twitter den Start des Mainnets offiziell angekündigt.

Der Kurs von XTZ, dem Tezos-Token, zog seitdem deutlich an. So lag dieser am Abend der Mainnet-Ankündigung noch bei 1,32 US-Dollar. Über das Wochenende stieg der XTZ-Kurs dann bis auf einen Höchstwert von rund 1,94 US-Dollar. Nach einer Korrektur liegt der Token nun bei 1,634 US-Dollar –und kann damit ein Wochenplus von satten 34 Prozent vorweisen.

BTC-ECHO

Kennst du schon unseren Krypto-Shop?: Hardware-Wallets, Krypto-Lektüren, Bitcoin-Schlüsselanhänger, Bitcoin-Sammlermünzen, coole Shirts oder eine Bitcoin-Beginner Box für den einfachen Einstieg in die Krypto-Welt. Hier wirst du sicher fündig. Zum Shop

Anzeige

Ähnliche Artikel

Der EOS-Kurs startet durch – Was steckt hinter dem Micro-Bull-Run?
Der EOS-Kurs startet durch – Was steckt hinter dem Micro-Bull-Run?
Altcoins

Der chinesische Ethereum-Konkurrent EOS vollzieht aktuell eine veritable Kursrallye. Mit einem Tagesplus von über 20 Prozent konnte der EOS-Kurs unter den Top-10-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung die stärksten Zuwächse verbuchen.

Podcast: Was verbirgt sich hinter Monero?
Podcast: Was verbirgt sich hinter Monero?
Altcoins

Bitcoin startete unter der Annahme, dass es anonymes, digitales Geld sei.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Instimatch erprobt Corda Settler mit XRP-Support
    Instimatch erprobt Corda Settler mit XRP-Support
    Ripple

    Der schweizerische Finanzdienstleister Instimatch Global AG erprobt derzeit in einem Pilotversuch die Distributed-Ledger-Technologie Corda.

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW8 – Weiter geht’s!
    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW8 – Weiter geht’s!
    Kursanalyse

    Die Top 3 befinden sich wieder in guter Stimmung. Eine Bodenbildung geht immer langsamer voran als das Auffinden eines Allzeithochs.

    Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) verspricht „Blockchain ohne Wenn und Aber“
    Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) verspricht „Blockchain ohne Wenn und Aber“
    Unternehmen

    Die Landesbank Baden-Württemberg hat eine millionenschwere Transaktion mithilfe der Blockchain abgewickelt.

    Twitter: „Satoshis Spenden“ ist das neue „Like“
    Twitter: „Satoshis Spenden“ ist das neue „Like“
    Bitcoin

    Das Lightning Network wird praktikabler. Eine neue App namens Tippin erlaubt das Spenden auf Knopfdruck via Twitter.

    Angesagt

    Bundeskabinett startet Umfrage – Blockchain-Strategie bis Sommer
    Regierungen

    Das Bundeskabinett startet in dieser Woche eine öffentliche Befragung zum Themenkomplex „Blockchain“.

    Exklusiv-Interview: Head of Communications Patricia Zinnecker zum Rücktritt – Teil 1: „Du bist gefeuert. Und du weißt, wieso.“
    Interview

    Der Abgang von Dr. Julian Hosp als Präsident von TenX ließ einige Fragen offen.

    China: Elite-Uni eröffnet Blockchain Research Center
    Blockchain

    Die renommierte Fudan University in Shanghai verkündet die Eröffnung eines Forschungszentrums für Blockchain-Technologie.

    Die Lage am Mittwoch: Bitcoin in Aufbruchstimmung
    Kolumne

    Es bewegt sich was am Krypto-Markt. Nicht nur der Bitcoin-Kurs, Ethereum, Ripple und Konsorten kletterten in den letzten Tagen wieder nach oben.

    ×
    Anzeige