Neuheit im NFT-Sektor Kalamint – das kann die neue NFT-Plattform von Tezos

Tezos hat heute, am 18. Februar 2021, die NFT-Plattform Kalamint auf den Markt gebracht. Kalamint wird es Nutzern ermöglichen, NFTs zu erstellen, zu kaufen und wieder zu verkaufen.

Valerio Fichera
Teilen
Nicht nur auf Ethereum lassen sich NFTs minten, sondern auch auf Tezos.

Beitragsbild: Shutterstock

| Nicht nur auf Ethereum lassen sich NFTs minten, sondern auch auf Tezos.

Das VC-Unternehmen Draper Goren Holm gab bekannt, in die Tezos-basierte NFT-Plattform Kalamint zu investieren. Der Start der NFT-Plattform überschneidet sich mit dem aktuellen Hype rund um den NFT-Sektor.

“Die Einführung von Kalamint und die Investition kommen zu einem perfekten Zeitpunkt, da wir ein explosives Wachstum im NFT-Sektor sehen.” (Kalamint Pressemitteilung)

Was ist besonders an Kalamint?

Fast alle NFT-Transaktionen finden im Ethereum-Netz statt. Die Gaskosten stellen allerdings ein großes Problem dar. Mit Kalamint hat man einen Lösungsansatz geschaffen. Transaktionen über Tezos haben sich als kostengünstige Alternative zum überlasteten Ethereum-Netzwerk erwiesen. Tezos ermöglicht mit Kalamint somit, zu geringeren Kosten mit NFTs kreativ zu werden. Kalamint wird auch als Brücke zwischen Ethereum NFTs und Tezos NFTs fungieren.

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen