Tether: Tausch von USDT in USD wieder möglich – aber nicht für jeden

Quelle: Shutterstock

Tether: Tausch von USDT in USD wieder möglich – aber nicht für jeden

Tether ermöglicht ab sofort wieder den Tausch USDT in US-Dollar auf der eigenen Plattform. Die Entscheidung wurde im Rahmen des Redesigns der Plattform getroffen. Doch nicht jeder Investor kann seine Stable Coins  in Fiatgeld umtauschen.

Tether gehört zweifelsfrei zu den Krypto-Unternehmen, die dieses Jahr am meisten Wind gemacht haben. Zum Leidwesen der Firma (und der USDT-Holder) handelte es sich dabei größtenteils um Shitstorms, die sich aus Zweifeln an den US-Dollar-Reserven des Unternehmens speisten. Fragwürdige personelle Verbindungen zwischen Tether, ihrer damaligen Bank Noble und der Krypto-Börse Bitfinex verstärkten die Befürchtungen, dass Tether möglicherweise nicht für jeden USDT einen US-Dollar auf dem Konto hat.

Da half auch nicht der nach wie vor auf der Tether-Startseite prangende Bericht der Anwaltskanzlei Freeh, Sporkin & Sullivan (FSS), der Tethers US-Dollar-Vorrat bestätigen soll. Auch hier sorgten personelle Verquickungen zwischen FSS und einer der Tether-Banken dafür, dass Zweifel an der Stabilität des Stable Coins bestehen blieben. Dass der Umtausch von USDT in USD im Verhältnis 1:1 zudem nicht über die Tether-Plattform, sondern über den Umweg der Krypto-Börse Bitfinex erfolgen musste – geschenkt. Zumindest in diesem Punkt gibt es jetzt jedoch gute Neuigkeiten für die Holder von USDT-Token.

Voraussetzung: Dicke Wallet

Wie das Unternehmen kürzlich bekannt gab, ist es ab sofort wieder möglich, seine USDT direkt bei Tether in US-Dollar umzutauschen. Vorausgesetzt man verfügt über eine prall gefüllte Wallet. Von der neuen Möglichkeit können nämlich nur jene Gebrauch machen, die mindestens 100.000 US-Dollar bei Tether hinterlegen bzw. abheben wollen. Damit ist das Angebot klar auf professionelle Investoren zugeschnitten. Die anfallenden Gebühren für US-Dollar-Einlagen und –Abhebungen betragen zwischen 0,4 und drei Prozent, mindestens jedoch 1.000 US-Dollar. Dabei darf maximal eine Abhebung in US-Dollar pro Woche durchgeführt werden.

Die Gebührenstruktur für USDT- und Fiat-Transaktionen auf der Tether-Plattfom

Dass der Tausch nun wieder direkt bei Tether erfolgen kann, begründet das Unternehmen mit der „Stärkung [ihres] Bankgeschäfts“ die mit dem Wechsel zur Deltec Bank einhergegangen sei. Der Tether-Kurs kämpft indes weiterhin mit der US-Dollar-Parität.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Advents-Podcast: Cobinhood – die Exchange ohne Gebühren
Advents-Podcast: Cobinhood – die Exchange ohne Gebühren
Szene

Eine Exchange ohne Gebühren? Cobinhood ist die erste Krypto-Börse, die sich nicht durch Trading-Gebühren finanziert.

Security Token Offering: Neufund und Ledger planen STO-Framework
Security Token Offering: Neufund und Ledger planen STO-Framework
Funding

Das Berliner Fundraising-Start-up Neufund hat sich mit dem Wallet-Hersteller Ledger zusammengetan.

Bitcoin SV überholt Bitcoin Cash: Das endgültige Flippening?
Bitcoin SV überholt Bitcoin Cash: Das endgültige Flippening?
Altcoins

Bitcoin SV ist der einzige Nicht-Stable-Coin in den Top 100 mit Kursgewinnen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Das Regulierungs-ECHO KW49: Balanceakt in den USA – Über das Für und Wider von Kryptowährungen
    Das Regulierungs-ECHO KW49: Balanceakt in den USA – Über das Für und Wider von Kryptowährungen
    Regulierung

    Die Options- und Futures-Kommission der USA fragt sich: Was sind Smart Contracts?

    Altcoin Deep Dive – 0x (ZRX)
    Altcoin Deep Dive – 0x (ZRX)
    New Coins on the Block

    Mt.Gox, Cryptsy oder Bitgrail zeigen, dass zentralisierte Kryptobörsen ein Single Point of Failure beinhalten.

    Advents-Podcast: Cobinhood – die Exchange ohne Gebühren
    Advents-Podcast: Cobinhood – die Exchange ohne Gebühren
    Szene

    Eine Exchange ohne Gebühren? Cobinhood ist die erste Krypto-Börse, die sich nicht durch Trading-Gebühren finanziert.

    Privatsphäre ist kein Verbrechen
    Privatsphäre ist kein Verbrechen
    Kommentar

    Die Privatsphäre im 21. Jahrhundert schwindet zunehmend. Informationen werden überall abgegriffen und ausgewertet, bei Facebook, Google, Amazon und auch Bitcoin.

    Angesagt

    Bitcoin-Scam-Warnung: Betrüger kopieren Binance auf Telegram
    Sicherheit

    Bitcoin-Scam: Aktuell geben sich Betrüger als Vertreter der Bitcoin-Börse Binance aus, um angeblich den Launch ihrer Dezenztralen Exchange zu feiern.

    Entwicklung vom BTC-ECHO-Musterportfolio Konservativ KW49
    Märkte

    Der Bärenmarkt fordert auch vom BTC-ECHO-Musterportfolio Konservativ seinen Tribut. Das Portfolio hat jedoch ungefähr zehn bis 20 Prozent besser performt als die Vergleichsassets Bitcoin, XRP und Ethereum.

    Top-Bitcoin-News der Woche: Wale, Institutionelle Investoren & die Deutsche Bank
    Bitcoin

    Und was ist letzte Woche so passiert? Während Bitcoin und seine Leidensgenossen nach wie vor dunkelrote Zahlen schreiben, sind unsere LeserInnen interessierter denn je.

    5 Gründe, warum Bitcoin besser ist als Gold
    Insights

    Bitcoin mit Gold zu vergleichen liegt nahe. Beide Medien sind eher Wertspeicher als Zahlungsmittel.