Crystal, Studie: Diese Länder sind führend im Krypto-Trading

Quelle: Shutterstock

Studie: Diese Länder sind führend im Krypto-Trading

Die Analyseplattform Crystal führte eine Studie zum weltweiten Handel mit Kryptowährungen durch. Dem Report zu den Jahren 2013 – 2019 zufolge weisen die USA und Großbritannien die meisten registrierten Bitcoin-Börsen auf. Auch Hong Kong und Singapur sind wenig überraschend besonders aktiv beim Bitcoin-Handel. Ein Zehntel der Börsen konnten keinem Staat zugeordnet werden.

Das Analyseinstitut Crystal publizierte am 9. September eine Studie mit dem Titel „Report zu internationalen Bitcoin-Strömen 2013-2019“. Darin untersucht der wissenschaftliche Arm des Krypto-Unternehmens Bitfury die internationale Dimension des Bitcoin-Handels.

Der Crystal-Studie zufolge sind die Länder mit den meisten registrierten Krypto-Börsen Großbritannien, die USA, Hongkong und Singapur. Unterdessen machte der Report als „börsenärmste“ Länder Argentinien, Indien, Mexiko, Russland und Indonesien aus.

2013 fanden zudem noch 96 Prozent aller Bitcoin-Transaktionen zwischen Börsen in Ländern der G20-Gruppe (sowie Hongkong und Singapur) statt. 2018 waren es hingegen nur 70 Prozent. Dieser Rückgang lässt derweil Schlüsse auf die Verteilung der Bitcoin-Ströme zu. Der Handel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen weitet sich also international aus und erfreut sich somit auch in ärmeren Regionen zunehmender Beliebtheit. Die einzigen G20-Staaten, die Crystal nicht in die Studie miteinbezogen hat, sind Saudi Arabien und Südafrika, da es in diesen Ländern keine registrierten Börsen gibt.

Crystal-Report identifiziert fast 10 Prozent „staatenlose“ Börsen

Des Weiteren gibt es offenbar auch einen nicht unwesentlichen Anteil an Börsen, die Crystal keinem Land zuordnen konnte. Diese „staatenlosen“ Börsen besitzen dann kein eindeutiges Registrierungsland.


Crystal, Studie: Diese Länder sind führend im Krypto-Trading
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Insgesamt betrug das gesamte Bitcoin-Handelsvolumen, welches zwischen Krypto-Börsen ausgetauscht wurde, im Jahr 2018 92,6 Milliarden US-Dollar. Davon sendeten sich Börsen in G20-Staaten und ihren Partnern untereinander 65,1 Milliarden US-Dollar.

Seit 2014 sind die USA zudem durchgehend das Land mit den höchsten empfangenen Bitcoin-Beträgen pro Jahr. Crystal zufolge sind die Krypto-Börsen in den Vereinigten Staaten aber offenbar leistungsstärker und operieren mit größeren Beträgen.

Die Ergebnisse der Crystal-Studie sind hinsichtlich der anstehenden Regulierung von Kryptowährungen interessant. Denn die Regierenden der G20-Staaten gaben in einer Erklärung nach dem G20-Gipfel in Osaka kürzlich ihre Regulierungspläne bekannt. Demnach sehen die Führer der 20 einflussreichsten Industrienationen der Welt momentan keine akute Gefahr für die internationale Finanzstabilität. Außerdem liefern technische Innovationen wichtige Beiträge für eine starke Weltwirtschaft.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Crystal, Studie: Diese Länder sind führend im Krypto-Trading
Bearishes Signal? Bitcoin Miner kapitulieren
Bitcoin

Das Bitcoin Hash Ribbon hat sich gedreht. Dies deutet auf die Kapitulation einer Vielzahl von Minern hin. Doch wie berechtigt ist die Angst vor einem Abrutschen des Kurses?

Crystal, Studie: Diese Länder sind führend im Krypto-Trading
Halving bei den Bitcoin-Nachfolgern BCH und BSV – das erste und letzte Mal?
Bitcoin

Nicht nur bei Bitcoin steht im kommenden Jahr eine Halbierung der Blockbelohnung an. Auch bei den Altcoins Bitcoin Cash (BCH) und Bitcoin Satoshi Vision (BSV) wird im Frühjahr 2020 der Nachschub halbiert. Und das einen Monat vor Bitcoin. Nun laufen BSV und BCH Gefahr, dass ihre Pools in dieser Zeit „fremdminen“.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Crystal, Studie: Diese Länder sind führend im Krypto-Trading
[Update] GateHub: Daten von 1,4 Millionen Nutzern der XRP Wallet geleakt
Ripple

Aus 14.000 mach 1,4 Millionen: Der Hack des XRP-Wallet-Anbieters GateHub könnte deutlich mehr Hodler betroffen haben, als bislang angenommen. Der Angreiffer konnte sich wertvolle Zugangsdaten sichern – auch Seed Phrases für XRP Wallets.

Crystal, Studie: Diese Länder sind führend im Krypto-Trading
E=BTC²: Krypto-Börse „Einstein“ hat sich verzockt
Insights

Anfang November wurde die Krypto-Börse Einstein Exchange von der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde BCSC beschlagnahmt. Daraufhin wurde der Insolvenzverwalter Grant Thornton eingeschaltet, um die Vermögenswerte der Börse zu prüfen. Nun die Bilanz: Von den Geldern der Kunden ist nur ein Bruchteil übrig geblieben.

Crystal, Studie: Diese Länder sind führend im Krypto-Trading
Galaxy Digital bringt zwei neue Bitcoin Fonds auf den Markt
Unternehmen

Die Investmentbank Galaxy Digital nutzt jetzt Bakkt und Fidelity Digital Assets, um zwei Bitcoin Fonds für die ältere amerikanische Generation ab 50 auf den Markt zu bringen. Galaxy Digital möchte finanzkräftige, aber klassische Investoren in den nächsten Monaten die Liebe zum Krypto-Investment näherbringen.

Crystal, Studie: Diese Länder sind führend im Krypto-Trading
GateHub kämpft mit gewaltigem Datenleck – 1,4 Millionen Accounts offengelegt
Sicherheit

Der Wallet-Betreiber GateHub muss mit einem gewaltigem Datenleck kämpfen. Im Zuge eines Hacks gelangten zuletzt die Kontoinformationen von insgesamt 1,4 Millionen Nutzern an die Öffentlichkeit. Ein Sicherheitsexperte will nun die Echtheit der Daten überprüft haben.

Angesagt

Bitcoin ETF: SEC gibt Bitwise-Antrag zweite Chance
Invest

Der Bitwise Bitcoin ETF erhält eine zweite Chance, von der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC durchgewunken zu werden. Was die Behörde zu dem Sinneswandel bewegt hat, ist bislang noch unklar. Die Behörde sammelt nun bis zum 18. Dezember weitere Meinungen zur Causa Bitwise Bitcoin ETF. Mit einer endgültigen Entscheidung ist wohl erst 2020 zu rechnen.

Bearishes Signal? Bitcoin Miner kapitulieren
Bitcoin

Das Bitcoin Hash Ribbon hat sich gedreht. Dies deutet auf die Kapitulation einer Vielzahl von Minern hin. Doch wie berechtigt ist die Angst vor einem Abrutschen des Kurses?

China: Huawei entwickelt Regierungsblockchain
Blockchain

Der chinesische Technologie-Konzern Huawei entwickelt eine Blockchain für die chinesische Regierung, um den Datenaustausch zwischen politischen Institutionen und öffentlichen Behörden zu optimieren. Statt vieler zentraler Datensilos soll mit der Blockchain ein dezentrales Register eingesetzt werden. Huawei schafft somit eine Infrastruktur, die den politischen Interessen der Parteiführung in die Karten spielt.

„Brücke des Vertrauens“: VeChain und Partner lancieren Blockchain-Plattform
Blockchain

Blockchainbasierte Plattformen für das Tracking von Produkten schießen jüngst wie Pilze aus dem Boden. Das aktuelle Beispiel: Foodgates. Die Lebensmittelplattform operiert auf der öffentlichen Blockchain von VeChain, zudem möchte sie eine interkontinentale „Brücke des Vertrauens“ zwischen Frankreich und China schlagen.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: