Zum Inhalt springen

Alternative Krypto? US-Inflation steigt im Februar weiter auf 7,5 Prozent

Die Inflation in den USA steigt noch weiter, auf nun 7,5 Prozent. Damit übertrifft die Inflationsrate sogar die Prognosen.

Marlen Kremer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Notenbankpresse druckt US-Dollar und erzeugt Inflation

Quelle: Shutterstock

  • Washington verkündet abermals eine Hiobs-Botschaft. Während man den Anstieg der Teuerungsrate letzten Monat auf noch 0,4 Prozent schätzte, verzeichnet die USA aktuell eine Inflation von 7,5 Prozent und übersteigt damit die Prognosen der Experten.
  • Bereits vergangenen Monat häuften sich die Schlagzeilen, als das Land mit 7 Prozent die höchste Inflation in den USA seit 1982 verzeichnet hatte – auch BTC-ECHO berichtete.
  • Erst jüngst kündigte die Fed eine Zinswende ab März an, um der brennenden Inflation entgegenzuwirken.
  • Der Bitcoin-Kurs (BTC) zeigt sich zum Zeitpunkt des Schreibens noch eher unbeeindruckt und notiert bei rund 43.890 US-Dollar. Ob US-Anleger:innen nun vermehrt in den Krypto-Bereich vorstoßen, um sich vor der Entwertung ihres Geldes zu schützen, bleibt abzuwarten.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.*
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.