Zum Inhalt springen

Trotz Kursrückgangs Bitcoin Hashrate feiert neues Allzeithoch

Während sich Bitcoin derzeit durch Preisturbulenzen navigieren muss, feiert die Hashrate ein neues Allzeithoch.

Daniel Hoppmann
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Bitcoin Miner

Quelle: Shutterstock

  • Trotz des turbulenten Marktumfelds befindet sich die Bitcoin Hashrate auf einem neuen Allzeithoch. Das zeigen Daten von Blockchain.com.
  • Demnach liegt die gesamte Rechenleistung des ältesten Krypto-Netzwerks derzeit bei rund 215 EH/s. Ein Anstieg von knapp 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Interessant: Die Gesamtmarktkapitalisierung ist im gleichen Zeitraum um rund 37 Prozent gesunken.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
  • Dass das Netzwerk aktiver denn je ist, lässt sich auch aus der Anpassung der Difficulty schließen. Zum nächsten Difficulty Retargeting am morgigen Mittwoch, dem 11. Mai, erhöht sich die Difficulty um rund 5 Prozent.
  • Dabei handelt es sich um einen Mechanismus innerhalb des Bitcoin-Protokolls, der die Zeit für die Erstellung von neuen Blöcken konstant bei etwa 10 Minuten halten soll. Nimmt die Rechenleistung zu, wird die “Schwierigkeit” erhöht – und umgekehrt. In der Regel finden diese Anpassungen alle zwei Wochen statt, genauer gesagt: alle 2.016 Blöcke.
  • Eine mögliche Erklärung wäre, dass Strom nach wie vor so günstig zu sein scheint, dass Mining nach wie vor rentabel ist.
  • Das letzte Allzeithoch feierte das Netzwerk erst vor knapp zwei Wochen.
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.