LUNA-Wiedergeburt Terra-Neustart am 28. Mai – inklusive Token-Airdrop

Terra ist tot, es lebe Terra: Am Samstag wird die neue Blockchain hochgefahren – ohne den Stablecoin UST, dafür mit einem Token-Airdrop.

Moritz Draht
Teilen
Terra-Logo auf Smartphone

Beitragsbild: Shutterstock

  • Mit 65 Prozent Zustimmung wurde der von Do Kwon zur Abstimmung gestellte Terra-Rettungsplan von der Community durchgewunken.
  • Der aktualisierte “Revival Plan” sieht die Inbetriebnahme einer neuen Blockchain vor, nachdem ursprünglich eine Hard Fork geplant war.
  • Die neue Blockchain trägt weiterhin den Namen Terra (LUNA) und wird laut den Entwicklern – um einen Tag verschoben – am morgigen Samstag, den 28. Mai, hochgefahren.
  • Die jetzige Blockchain läuft fortan unter Terra Classic (LUNC) weiter.
  • Terra 2.0 trennt sich vom Stablecoin UST und wird sich auf DeFi-Anwendungen konzentrieren.
  • Zum Terra 2.0-Launch ist ein Airdrop für geschädigte Investor:innen angesetzt.
  • Demnach fließen 30 Prozent des Token-Kontingents an den Community Pool, 35 Prozent an Pre-Attack LUNA-Holder, 10 Prozent an Pre-Attack UST-Holder. Weitere 10 Prozent gehen an LUNA-Anleger:innen und 15 Prozent an UST-Anleger:innen, die ihre Token nach dem Crash erworben haben.
  • Die Höhe der Ausschüttung hängt von der Zeitspanne, in der die Token gehalten wurden, und der Menge der gehaltenen Token ab.
  • Beim Launch werden “30 Prozent des LUNA-Airdrops sofort für Pre-Attack-Nutzer mit Wallets verfügbar sein, die weniger als 10k LUNA (einschließlich Staking-Derivate) oder eingezahlte UST in Anchor hatten, und für Post-Attack-Nutzer mit einer beliebigen Menge an LUNA (einschließlich Staking-Derivate), UST oder beidem”, erklärt das Team.
  • Die ersten großen Kryptobörsen wie Binance und Huobi haben ihre Unterstützung für das neue Terra-Ökosystem bereits bekannt gegeben.
Du willst Bittensor (TAO) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bittensor (TAO) kaufen kannst.
Bittensor kaufen