Zum Inhalt springen

Geht die Wette der Investoren auf? Luna steigt um fast 100 Prozent – weit weg von Prä-Crash-Wert

Luna verlor letzte Woche über 99 Prozent seines Wertes. Kleininvestoren wetten nun dennoch auf eine Erholung. Behörden wollen dem Gründer Do Kwon indes den Prozess machen.

Giacomo Maihofer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Terra

Beitragsbild: Shutterstock

  • Vor einer Woche fiel Terra (LUNA) um über 99 Prozent. Das algorithmische Stablecoin-System des Terra-Ökosystems stürzte in eine Todesspirale. Auch UST, der dazugehörige Stablecoin, verlor seine Bindung an den US-Dollar. Der Fall sendete Schockwellen durch die Presse weltweit.
  • Der Preis von Luna ist immer noch weit weg vom ursprünglichen Wert. Anfang des Monats notierte er noch bei rund 80 US-Dollar. Momentan liegt er bei 0.0001793 USD.
  • Der Gründer von Terra, Do Kwon, sieht sich harscher öffentlicher Kritik ausgesetzt.
  • In Südkorea droht ihm möglicherweise auch ein Prozess. Die Behörden prüfen derzeit rechtliche Schritte.
  • In diesem Artikel haben wir die Hintergründe zum Terra-Crash erläutert.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #60 Juni 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.