Zum Inhalt springen

Krypto-Adaption Startschuss für ersten Bitcoin-Fonds aus Hongkong

Der Blockchain-Arm von Venture Smart Asia, Arrano Capital, hat nun die Zulassung des ersten Krypto-Fonds in Hongkong bekanntgegeben. Das angepeilte Volumen: 100 Millionen US-Dollar.

BTC-ECHO
 |  Lesezeit: 0 Minuten
Teilen
Wolkenkratzer in Hongkong

Beitragsbild: Shutterstock

Wie aus einem heute, dem 20. April, veröffentlichen Bericht von Bloomberg hervorgeht, hat die US-Aufsichtsbehörde Securities and Futures Commission (SFC) den ersten Krypto-Fonds in Hongkong genehmigt. Insgesamt möchte der Fonds im ersten Jahr ein Volumen von 100 Millionen US-Dollar erreichen. Die Ausgestaltung des Fonds ist dabei relativ simpel: Ein Tracker Fund, der Bitcoin kauft und verkauft.

Man möchte damit vor allem professionelle Investoren ansprechen, heißt es vom Unternehmen. Auch plant man in diesem Jahr noch einen zweiten Krypto-Fonds herauszubringen. Dieser soll dann anstatt nur Bitcoin auch einen Korb an unterschiedlichen Kryptowährungen enthalten.

Du willst Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, wie du in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.